BIGBANK Festgeld mit höherer Einlagensicherung

BIGBANK Festgeld nun mit höherer EinlagensicherungAb dem 01.01.2011 gilt neben der Einführung des Euro in Estland auch eine neue gesetzliche Einlagensicherungshöhe von dann 100.000€ zu 100% pro natürliche Person.

Demnach sind ab dem neuen Jahr ihre Einlagen auch beim Festgeldkonto der BIGBANK bis zu einer Höhe von 100.000€ zu 100% gesetzlich abgesichert. Grund ist die ab dem 31.12.2010 gültige EU-Verordnung (siehe – neue gesetzliche Einlagensicherungsgrenzen) nach der alle EU-Staaten eine Mindestsumme von 100.000€ zu 100% gesetzlich absichern müssen. Zusätzliche Beitritte der Banken in freiwillige Sicherungssysteme (z.B. Einlagensicherungsfonds) bleiben außen vor.

Bisher waren bei der estnische BIGBANK Einlagen bis 50.000€ abgesichert – durch die neue verdoppelte Grenze und die gleichzeitige Einführung des Euro in Estland wird es im Neuen Jahr wohl mehr europäische Anleger – bspw. auch aus Deutschland für die Konten der BIGBANK geben.

Und die Zinsen des Festgeldkontos können sich durchaus sehen lassen – derzeit bekommen Anleger bis zu 4,20% Zinsen bei nur 5 Jahren Anlagedauer. Aber auch in den niedrigeren Laufzeiten von bspw. 2 Jahren erhalten Sie schon sehr gute Zinsen von fast 3%. Alle Details zum Konto und eine große Zinsübersicht erhalten Sie auf unserer Infoseite zum BIGBANK Festgeld.

Jetzt Festgeldkonto eröffnen …

BIGBANK Festgeld mit höherer Einlagensicherung was last modified: Dezember 31st, 2010 by Tagesgeld News

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail: