PostIdent

PostIdent ist ein Verfahren der Deutschen Post zur Identitätsprüfung per Personalausweis. Es findet besonders häufig bei Kontoeröffnungen, zum Beispiel wenn ein neues Tagesgeldkonto eröffnet werden soll, Anwendung. Auch beim Online-Kreditantrag werden Sie über das PostIdent-Verfahren legitimiert.

Am häufigsten wird dafür die Identifikation in der Filiale verwendet. Nachdem sich der Kunde die Kontoeröffnungsunterlagen ausgedruckt und unterschrieben hat, geht er damit einfach zur nächsten Filiale. Dort muss er sich mit seinem Personalausweis legitimieren, anschließend werden die Kontoeröffnungsunterlagen an das Kreditinstitut geschickt und die Kontoeröffnung bearbeitet.

Eine Kontoeröffnung ist also ebenso wie in der Filialbank nur mit einem gültigen Personalausweis möglich, der vorgezeigt werden muss. Anstatt dem Bankmitarbeiter führt die Legitimation aber ein Mitarbeiter der Deutschen Post durch. Den Kontoeröffnungsunterlagen liegt ein PostIdent Coupon bei, anhand dem der Deutsche Post Mitarbeiter die Zustellung der Unterlagen an die Bank veranlasst. Er hat zudem über den Personalausweis zu überprüfen, ob der Name auf den Unterlagen übereinstimmt. Nur wenn dies der Fall ist, werden die Unterlagen an das Kreditinstitut weitergeleitet.

Banken sind dazu verpflichtet die Identität ihrer Kunden fest zu stellen um damit die Bekämpfung von Geldwäsche und Betrug zu unterstützen. Für den Kunden hat dieses Verfahren den Vorteil, dass die Kontoeröffnung oder der Kreditantrag schneller bearbeitet werden kann. Für die Kosten des PostIdent-Verfahrens kommen eigentlich immer die Finanzinstitute auf. Seit dem 01.01.2010 wird auf den Preis des PostIdents-Verfahrens wieder Umsatzsteuer erhoben.

Weitere Infos

erhalten Sie auf den Seiten der Deutschen Post: www.PostIdent.de

PostIdent was last modified: Februar 13th, 2011 by Tagesgeld News

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail: