NEU bei Tagesgeld-News: Lendico Anleger-Konto mit bis zu 15,33% Rendite

LendicoAb heute finden Sie auf Tagesgeld-News auch das Lendico Anleger-Konto. Lendico bietet seinen Kunden seit Dezember 2013 einen innovativen und attraktiven Online-Marktplatz für Kredite und führt dort Anleger mit den privaten Kreditnehmern zusammen. Dabei investieren die Anleger in individuellen Projekte der Kreditnehmer und erhalten zusätzlich attraktive Renditen.

Lendico überprüft alle Kreditprojekte und übernimmt die Qualitätskontrolle für den Anleger. Hierbei durchläuft jedes Kreditprojekt einen Auswahlprozess, bevor es bewilligt und freigeschaltet werden kann. Kreditnehmer müssen dabei ihre Identität sowie finanzielle Situation nachweisen und ob diese in der Lage sind die monatlichen Zahlungen zu bewältigen. Anträge von Kreditnehmern ohne regelmäßiges Einkommen sowie mit einem unzureichenden Bonitätsprofil werden nicht zugelassen.

zur Lendico Webseite

Jedes Kreditprojekt wird in eines der fünf Lendico-Klassen A bis E eingeteilt. Um Anleger für das eingegangene Risiko zu entschädigen, fallen die Zinssätze (Habenzins) für risikoreichere Lendico-Klassen höher aus. Sollte ein Kreditnehmer seine Raten verspätet begleichen oder gar nicht tätigen, übernimmt Lendico das Forderungsmanagement.

Hier gibt es zudem den neuen TV-Spot von Lendico zu sehen:

Die Vorteile des Lendico Anleger-Kontos:

Lendico für Anleger mit 3%-Rendite-Upgrade

  • bis zum 31. März 2014:
    Lendico-Rendite-Upgrade in Höhe von 3%
  • attraktive Renditen bis zu 15,33% (reg. 12,35%)
  • monatliche Auszahlungen
  • Qualitätskontrolle der Kreditprojekte
  • Lendico Forderungsmanagement
  • Investitionen in individuelle Projekte

Anmerkung:
Bis zum 31. März hat Lendico übrigens eine interessante Aktion im Portfolio. Hier erhalten Anleger für jede Anlage vor Ablauf des Aktionszeitraums ein Lendico-Rendite-Upgrade in Höhe von 3% zusätzlicher Verzinsung auf den Nettokreditbetrag. Das heißt also bis zu 15,33% Rendite. Die zusätzliche Verzinsung wird monatlich mit den planmäßigen Zins- und Tilgungszahlungen der Kreditnehmer ausgezahlt. Die Service-Gebühr i.H.v. 1% wird auch auf die Sonderverzinsung erhoben, so dass Ihre zusätzliche Rendite zwischen 2,98% und 3,00% beträgt.

Info:
Da es sich hier um einen Privatkredit handelt, kann es je nach gewählter Risikoklasse (diese ist auf der Lendico Seite ersichtlich) auch zu Verlusten kommen.

NEU bei Tagesgeld-News: Lendico Anleger-Konto mit bis zu 15,33% Rendite was last modified: März 21st, 2014 by Melanie Kamara

15 Kommentare

  1. Das ist rechnerisch so grob richtig.
    Am Anfang ist der Zinsanteil größer und die Tilgung kleiner, später dann andersrum. Mit laufender Rückzahlung sinkt ja auch die vorhandene Restschuld. Einfach vergleichbar mit einem Kredit bei der Bank.

    Deshalb sollte man bei solchen Dingen in viel kleineren Beträgen und mehr Projekten investiert sein.
    Bin selbst bei auxmoney mit ein paar Euro drin – je Projekt nicht mehr als 50 – 100 €, wenn dann eines ausfällt wirkt sich das nicht so gravierend aus.

  2. @All
    Na gut, rechnen wir mal durch, wir würden eine Anlage tätigen. Einfacher halber runden wir mal und lassen Gebühren, Steuern und andere Kosten außer Betracht.

    Als Betrag nehmen wir 10.000 € und suchen uns Kreditnehmer der mittleren Risikoklasse C, alle mit einem Anlagezeitraum von 2 Jahren und somit einen Jahreszins von ca. 8%. Die 10.000 € splitten wir nun auf 5 Kreditnehmer (KN) a 2.000 €. Also sollten wir von jedem KN pro Jahr 160 € an Zinsen, neben der Ratenzahlung erwarten können.

    Wenn alle 5 KN bis zum Laufzeitende zahlen – bekommen wir pro Jahr 5.800 € zurück = 11.600 € nach 2 Jahren – soweit prima die Theorie.

    Sollte aber nur ein einziger KN Probleme bekommen, in unserem Fall Kandidat Nr.5, könnte die Rechnung wie folgt aussehen:

    KN 1-4 zahlen alle 24 Monate schön Ihre Raten + Zinsen (je 96,66 € pro Monat) = 2.320 € pro KN.
    KN 5 ist nach 6 Monaten zahlungsunfähig, es ist bei ihm nichts zu holen und wir haben hier einfach mal Pech mit unserer Projektauswahl gehabt. Das bedeutet wir haben von KN 5 gerade einmal 580 € (96,66 € x 6) zurück erhalten von unserer ursprünglich geliehenen Summe von 2.000 €.

    Summa summarum habe wir in diesem Fall nach 2 Jahren die Summe von 9.860 € (4x 2.320 € + 580 €) ‚erwirtschaftet‘ und somit unseren Anlagebetrag um 140 € reduziert.

    Wie gesagt steuerliche Aspekte und Gebühren nicht einkalkuliert.

    Ist das im Groben so richtig oder habe ich einen Denkfehler in der Rechnung?

  3. Ich halte es wie im Finanztest zu lesen nicht als vertretbar mehr als 7% als seriöse Geldanlage zu betrachten. Das ist Zockerei. Je höher der Zins um so mehr Risiko. Aber bei mehr als 10 % ? Das erwirtschaften Aktien ja kaum.

  4. Daher werden bei uns auch solche Produkte vorgestellt. Das führt aber auch bei Kunden sehr oft zu einer gewissen Doppelmoral. 1% Tagesgeld bei einer normalen Bank findet man blöd – da sollte die Bank mehr Zahlen. Wenn aber andere Angebote mit höhere Zinsen vorgestellt werden ist dies auch nicht richtig – denn man will ja kein Risiko eingehen. Nur läuft es oft im Leben nicht so – hoher Zins ohne Risiko ist genau so ungewiss wie niedriger Zins ohne Abschläge…

  5. Es ist ja nicht so, dass hier nur solche Alternativen angeboten werden!

    Ich persönlich lasse meine Finger auch davon und schaue eben auf die aktuellen Änderungen bei den konservativen Geldanlagen über die hier berichtet wird, aber muss nicht gleich diese Seite meiden deswegen.

    Übrigens, bitte Varengold Bank mit reinnehmen wenn es geht, da gibt es Neukundenangebot Tagesgeld 6 Monate 1,60% ab 2,500€ bis 100.000€, wenn das nicht mal ein gutes Angebot ist…!

  6. Ich schließe mich Christian an..ich halte Tagesgeld für seriös…obiges Angebot aber ist höchst dubios und ich muss davor warnen. Dadurch wirkt die ganze Seite unseriös.

  7. @ Zinschecker: Niemand hat etwas gegen Alternativen, aber dann doch bitte auch nur vernünftige und vor allem seriöse! Denn es ist doch wohl so: Die meisten von uns würden mit Sicherheit keine Zeit für eine „Tagesgeld-Seite“ vergeuden, wenn sie getreu einer „Zocker-Mentalität“ lieber auf 15,33%, oder was weiß ich, auf was für abenteuerliche Renditen setzen.Wenn sie genug Kohle haben, um sie zu verspielen. Klar, jedem das seine … 🙂

  8. Was hat das mit unglaubwürdig zu tun? Jeder ist hier doch wohl alt genug um entscheiden zu können, für welche Geldanlage er sich entscheidet.
    Niemanden wird hier was aufgezwungen und überall steht, dass es je nach Risikoklasse zu Verlusten kommen kann!
    Es werden jetzt in der niedrigen Zinsphase eben Alternativen aufgezeigt.

  9. @Tagesgeld-News.de
    Sicher, jeder muss für sich selbst entscheiden, wo und wie man sein Geld anlegt. Aber als eine Alterative ist diese Form der ‚Anlage‘ wohl nicht unbedingt zu empfehlen wenn auf Grund eines möglichen Zahlungsausfalls des Kreditnehmers herbe Verluste eintreten können.

    Weiterhin glauben Sie wirklich, dass, in Zeiten wo sich Banken quasi kostenlos Geld von der EZB leihen können, Sie mit dieser Seite einen Konkurrenzdruck auf Banken bzgl. höherer Zinsen ausüben können? Ich habe so da meine Zweifel 🙂 Aber wenn es stimmen sollte: Liebe Banken, ich habe noch einen höheren Betrag, welchen ich sofort und ach über einen längeren Zeitraum anlegen könnte – Angebote erwünscht…

  10. Für jedes Angebot muss man sich als Kunde selbst entscheiden und die Risiken und Chancen abwägen. Natürlich kann man hier auf Tagesgeld setzen (kein Risiko – niedrige Zinsen) oder sich Alternativen suchen. Wir versuchen nur, Ihnen einige der derzeit möglichen Alternativen vorzustellen – ob Sie diese dann nutzen bleibt jedem selbst überlassen.

    Es soll hier auch gar nicht darum gehen, Vertrauen zu verspielen oder jemanden zu verärgern. Sie lesen und entscheiden dann. Zudem gibt es auch viele bekannte Banken, die uns und die Angebote am Markt beobachten und hoffentlich zu dem Schluss kommen, so die Zinsen beim beliebten Tagesgeld und Festgeld mal wieder deutlich zu erhöhen – hoffen wir so kommt wieder etwas mehr Konkurrenzdruck auf.

  11. Ich finde so ein Angebot auch sehr fragwürdig. So verspielen Sie viel Vertrauen. Wann kommen Angebote a la Prokon? 15% Rendite !? Geht’s noch!?
    Ich werde wohl in Zukunft wohl einen Bogen um diese Website machen müssen….

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

eMail: