RaboDirect erobert den Finanzmarkt mit RaboSpar30 und RaboSpar90

werbespot-rabodirectDie RaboDirect ist seit einigen Wochen auf dem deutschen Finanzmarkt vertreten und unterhält uns mit dem aktuellen TV-Spot und den guten Produkten, die sie momentan in ihrem Produktangebot führen.

Derzeit bietet die RaboDirect ein Tagesgeldkonto „RaboTagesgeld“ mit 2,40% Zinsen p.a., ein Festgeldkonto „RaboFestgeld“ mit bis zu 3,20% Zinsen jährlich und zwei weitere Sparprodukten, die im Weiteren noch etwas näher beschrieben werden. Bei diesen Produkten handelt es sich um flexible Geldanlagen. Sie sind unter den Produktnamen RaboSpar30 und RaboSpar90 eingeführt worden und unterscheiden sich jeweils in der Anlagedauer und Verzinsung, die Konditionen und Voraussetzungen sind allerdings identisch.

RaboDirect Tagesgeld eröffnen …

Mit den RaboSpar-Produkten können Sie kurzfristig Sparkapital zu attraktiven Konditionen anlegen. So haben Sie die Wahl zwischen einer 30- oder 90-tägigen Laufzeit und erhalten einen Zinssatz der mindestens 0,10% bzw. 0,20% jährlich über dem Zinssatz des RaboTagesgelds liegt. Sollten Sie also kurzfristig über einen Geldbetrag verfügen auf den Sie nicht angewiesen sind, können Sie so kurzfristig von attraktiven Zinsen profitieren.

Derzeit ist der Zinsvorteil beim Spar30 und Spar90 sogar noch etwas höher als die ausgeschriebene Garantie, nämlich 0,15% bzw. 0,30% – damit gibt es beim Spar90 bspw. insgesamt 2,70% p.a.

Hier die Vorteile der RaboSpar-Produkte:

  • kurzfristige Sparanlage
  • Zinsgarantie:
    mindestens 0,10% bzw. 0,20% Zinsen jährlich mehr erhalten als beim RaboTagesgeld
    (derzeit 2,40% p.a.)
  • Ausstiegsgarantie im Falle einer Zinssenkung
  • kostenfreie Kontoführung
  • keine Mindestanlage
  • Abbuchungsfrist beträgt nur 30 bzw. 90 Tage

RaboSpar30 RaboSpar90
Laufzeit 30 Tage
(mit mind. 0,10% zusätzlicher Verzinsung des RaboTagesgelds mit 2,40% Zinsen, derzeit 0,15% mehr)
Laufzeit 90 Tage
(mit mind. 0,20% zusätzlicher Verzinsung des RaboTagesgelds mit 2,40% Zinsen, derzeit 0,30% mehr)
2,55% Zinsen jährlich 2,70% Zinsen jährlich
++ hier RaboSpar30 eröffnen ++
++ hier RaboSpar90 eröffnen ++

Der Sparbetrag muss bei diesen Produktmodellen 30 bzw. 90 Tage auf dem RaboSpar30- bzw. RaboSpar90-Konto verbleiben. Nach dem jeweiligen Zeitraum können Sie über Ihr Sparkapital frei verfügen. Allerdings ist die Verzinsung des RaboSpar30 oder RaboSpar90 variabel und von den Marktbedingungen abhängig. Deshalb haben Sie die Möglichkeit von einer Ausstiegsgarantie Gebrauch zu machen. Das bedeutet Sie können im Falle einer Zinssenkung ihr Sparguthaben innerhalb von vierzehn Tagen ohne Kündigung abbuchen.

Hier nochmal der aktuelle TV-Spot bzw. RaboDirect Werbung:

ANMERKUNG:
Nach den aktuellen Rankings von den Ratingagenturen Moody’s Standard & Poor’s, Fitch und DBRS gehört die Rabobank ( zu dem die RaboDirect gehört) zu den zur Zeit kreditwürdigsten Banken in Europa.

Nachtrag vom 17.09.2012 – soeben wurde die Vermarktung der RaboDirect Produkte wieder aufgenommen. Aktuell beträgt die Wartezeit nach Kontoeröffnung nur wenige Tage – das hohe Servicelevel wurde also sehr schnell wieder hergestellt.

RaboDirect erobert den Finanzmarkt mit RaboSpar30 und RaboSpar90 was last modified: August 9th, 2012 by Melanie Kamara

32 Kommentare

  1. Nachtrag vom 17.09.2012 – soeben wurde die Vermarktung der RaboDirect Produkte wieder aufgenommen. Aktuell beträgt die Wartezeit nach Kontoeröffnung nur wenige Tage – das hohe Servicelevel wurde also sehr schnell wieder hergestellt.

    Das Konto kann also ab sofort wieder ohne Wartezeiten und Probleme eröffnet werden – viel Spaß dabei.

  2. richtig.

    und wer keine Zinsen wünscht nehme ein Sparbuch 😉

    Ich denke hier sind genug Leute die auf dem laufenden sind und vor allen unseriösen Banken wurde hier bei Zeiten informiert. Und selbst wenn Rabobank pleite ginge ginge es den anderen nicht besser 🙂

  3. Axel @

    Du kannst beruhigt sein – was das Geld betrifft wirst Du mich hier nicht jammern hören. Mit den FG-Zinsen bei der BOS bin ich bestens versorgt und das noch 4 Jahre lang. Das TG da bin ich flexibel , sollten die Zinsen weit unter die 2 % Marke fallen buche ich alles ab. Dann bekommt das keine Bank , auf die paar € Zinsen kann ich dann gern verzichten. Gott sei Dank – obwohl ich kein Kirchenmitglied bin.

  4. Was Kontinuität angeht ist Moneyou (ABN Amro Bank) spitze.
    Seit 2001 orientieren sie sich am Spitzenzins und seit Mitte letzten Jahres auch für uns zugänglich. Moneyou wurde 2x ausgezeichnet.

    Ich schliesse mich meinem Vorredner an. In den Niederlanden fühle ich mich momentan am besten aufgehoben. Wegen ~0,2% Punkten wechsel ich nicht die Bank die immer vorne mit dabei ist.
    Ich bin bei der Rabobank skeptisch weil ich denen nicht glaube das „nur“ der Ansturm Grundlange für das Ausscheiden im Vergleich ist.
    Warten wir ab…

  5. Ich hatte auf meine Unterlagen eine Woche gewartet – na und. Natürlich wird man ungeduldig wenn man warten muss. Auf meine E-Mail Nachfrage hatte ich nach 2-3 Tagen eine Antwort. Ich habe bei der Bank of Scotland (FG) , MoneYou und bei der Rabo Direkt ein Konto und fühle mich bei den niederländischen Banken sicher. Natürlich sieht man es in D nicht gern wenn wir unsere € bei ausländischen Banken anlegen – kann man ganz einfach ändern. Bietet bessere Zinsen an , dann kann man auch in D bleiben. Es ist mein Geld und das lege ich dort an wo ich will.

  6. „Einfach abwarten“ ist gut gesagt. Was, wenn man wie ich an sein Geld will und der billige chinesische Digipass Probleme macht? Wer will schon eine Bank die tagelang nicht reagiert. Und dass in kürze der Zins reduziert wird glaube ich auch. Ist doch nur Kundenfang.

  7. Ich denke die RaboDirect will schon noch neue Kunden – aber dazu muss natürlich der Service und das Servicepersonal dazu auch aufgebaut werden. Vielleicht wartet man hier einfach bis Ende September ab – mal sehen wie es dann aussieht mit dem Bearbeitungsrückstau.

  8. Wenn sie keine Kunden haben wollen muss man halt den Zins von Wüstenrot nehmen und nach 6 Monaten weiterschauen.Kann verkünden auch Santander setzt sein Zins von 1,7 um 0,2 Prozent nun runter auf nur noch 1,5%.

  9. An den „Kundenservice“ mehrfach Mail gesendet – keinen Rückruf erhalten. X-mal angerufen – keine Verbindung ausser AB. Diverse weitere Kontaktmöglichkeiten – keine brauchbare Antwort. Eine Bank die tagelang nicht zu erreichen ist. Das ist schlechter Service. Man ist verunsichert. Was wenn man sein Geld haben will? Da nützen auch einige wenige Prozente hinter dem Komma die bei der Rabo besser verzinst werden werden nichts. Rabo ist nicht meine Empfehlung.

  10. @Tagesgeld-News.de
    Für mich sieht das so ähnlich aus wie im Fall GE Capital Direkt.
    Die haben seiner Zeit mit 2,25% Zinsen gelockt. Höher als alle anderen Banken zu der Zeit.
    Dann waren sie auf einmal aus den Vergleichen verschwunden.
    Angeblich wegen dem Ansturm, so ähnlich jetzt wie die Rabobank.
    Bis Heute ist die GE Capital Direkt nicht wieder in den Vergleich zurück gekehrt und haben klamm heimlich ihren Zinsen auf 1,85% gesenkt.
    GE C.D. hat „nur“ ihr Portfolio erweitert und hat die Werbung gestoppt, bzw den Zinsatz nicht angepasst. Als der Topf voll war wurde alles zurückgefahren, wohlwissend das einige Anleger wieder abhauen, aber ein grosser Teil lässt dort sein Geld liegen.

    Ich will damit nur sagen das man bei neuen Instituten am Markt genau hinschauenn sollten und erstmal abwartet bevor voreilig das Geld anderswo abgezogen wird.
    Ich behalte die Rabobank im Auge, nur aus reiner Neugierde.

    2. Grund kann sein finanzielle Nöte. Es wird schnell frisches Geld gebraucht.
    In Holland entsteht gerade eine Immobilienblase (wie ein Vorredner schrieb)und die Rabobank scheint davon am meisten betroffen.

    Also diese ganzen Tagesgeldhopper kann ich nicht verstehen, aber das muss jeder für sich selber entscheiden 🙂

  11. Die RaboDirect hat die Vermarktung ihrer Produkte auf ein Minimim reduziert. Die Gründe haben wir bei der Bank nachgefragt. Hier erhalten Sie die Antworten dazu:

    – Aufgrund des großen Ansturmes der Kunden und des sehr guten Zinsen kam es in den letzten Wochen zu einem extrem hohen Antragsvolumen
    – Bearbeitungszeit für Neuanträge liegt derzeit zwischen 2 und 3 Wochen ab Kontoeröffnung (Mitte September)
    – Die Rabodirect hat schon reagiert und stockt derzeit das Servicepersonal auf, um die Anträge abzuarbeiten und den Service und Support aufrechterhalten zu können. Die RaboDirect denkt, das gewohnt hohe Servicelevel Mitte September wieder hergestellt zu haben und empfiehlt Kunden mit dem Antrag zu warten oder Gedult mitzubringen.

    –> Da wir unsere Leser nicht mit Wartezeiten bei der Eröffnung quälen wollen, sind wir der Bitte der RaboDirect nachgekommen, und haben auch bei Tagesgeld-News.de die Vermarktung bis Mitte September eingestellt. Sobald wieder einer reibungslosen Kontoeröffnung ohne Wartezeiten möglich ist, werden wir das Konto auf unserer Seite wieder führen.

  12. Jetzt verstehe ich warum die Rabobank an die Deutschen Geldanleger herangetreten ist.
    Die brauchen dringend frisches Geld!
    Mich wundert jetzt nicht mehr warum die Rabobank aus dem Tagesgeld/Festgeld-Vergleich genommen worden ist 😉
    Die ABN Amro Bank (moneyou) ist wahrscheinlich wesendlich besser aufgestellt weil sie Weltweit agiert und eine verstaatlichtet Bank ist.
    Wenn ich falsch liege möge man mich verbessern.

  13. Ach so alles klar.Jetzt weiß ich warum das Rabo-Tagesgeld bei euch überall verschwunden ist.

    „Aufgrund des großen Ansturmes und Wartezeiten von derzeit bis zu 4 Wochen ab Kontoeröffnung, ist das Konto auf Wunsch der RaboDirect derzeit leider nicht bei uns nicht zu eröffnen.“Quelle:Tagesgeld-News.de

  14. Frage an TG –

    Warum ist die Rabo Direkt Bank bei Euch aus der TOP 10 raus ????. Hat das einen bestimmten Grund – ich beobachte das gleiche auch bei anderen Vergleichsportalen.

  15. Peter Franz @

    Du kannst dein gesamtes Geld abheben (auf dein TG Konto zurück) innerhalb einer Frist von 14 Tagen , wenn die Rabo Bank die Zinsen auf dem Sparkonto herunter setzt. Also kein Problem.

  16. Kann man auf die Rabospar Konten schrittweise weitere Beträge verschieben und teilweise wieder abbuchen? Also genau wie ein Tagesgeldkonto, bloß das jede Abbuchung erst 30(90) Tage später ausgeführt wird?

    Oder kann man nur einmal ein Konto mit einem festen Betrag eröffnen und muss es dann vollständig kündigen um Geld zurückzuerhalten?

  17. So , habe heute die PIN-Nummer erhalten. Auf mein Konto angemeldet , bei Erstanmeldung muss man mehrere Nummern aus dem Digipass eingeben. Auf dem Konto alles in Ordnung – Überweisungen alle vorhanden . Man sieht auch die Tagesaktuellen Zinsen. Konto abgemeldet und zum überprüfen wieder neu angemeldet. Klappt alles bestens – bis auf die Wartezeit auf die Unterlagen ist also alles in Butter. Das Handling zum einchecken ist also sehr einfach.

  18. Welche Konkurrenzbank auch immer die Idee hatte, der Rabo den Diggipass unter zu jubeln, eine geniale Idee!!
    Mit keinem anderen Apparatus der Welt hält mann leichter Kunden vom Onlinebanking ab.

  19. Ich denke sie meinen nicht mich @ axel?

    Anonsten ist es ja so das man bei Zinssenkung kündigen kann. Mitunter gibt es am Markt auch andere ( riskantere ) Alternativen…

  20. Meiner Meinung nach ist dieses Angebot großer Käse. Wenn nämlich der Tageszins gesenkt wird ( wovon in der jetzigen Marktsituation ja quasi täglich von auszugehen ist ! ) fällt auch der Zinssatz für das 30 bzw. 90 Tage Angebot, da es ja an den Tagesgelszinssatz gekoppelt ist. Von einem normalen Festgeld – woe die Zinsen über die gesamte Laufzeit ja garntiert werden – ist dieses Angebot aber weit entfernt. Es mal zwar derzeit und heute noch das beste Angebot auf dem Markt sein, das kann sich aber dann blitz schnell ändern.

  21. @thomasb:
    Bei den zusätzlichen 0,15% bzw 0,30% handelt es sich um einen Bonus, der Ihnen zusätzlich verzinst wird, da sie Ihr Sparguthaben für 30 bzw 90 Tage kurzfristig fest anlegen. Derzeit gibt es keine anderen Konten, die soviel Zinsen für diesen Zeitraum bieten wie diese zwei Produkte. LG

  22. 0,25 % für 3 Monate Kündigungsfrist ist dann was? Siehe klassisches Sparbuch.
    Nein ich finde das ok, nicht alle Geld benötigt man gleich+sofort.

  23. Manchmal ist dort wo Käse draufsteht, auch wirklich Käse drin.
    3 monate kündigungsfrist für 0,3% mehr als im Tagesgeld ist meiner Meinung nach einfach Käse.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

eMail: