Tagesgeld-Vergleich Januar

Tagesgeld-Vergleich JanuarDas neue Jahr begann, wie das Alte endete: Mit Zinssenkungen. Diesmal betraf es die Tagesgeldkonten von der Hanseatic Bank, comdirect und Barclays.

Allerdings gab es auch gute Nachrichten, so ist zum Beispiel das RaboDirect Tagesgeld mit 2,00% Zinsen wieder zurück. Hierbei handelt sich sich sicher um eines der derzeit attraktivsten Produkte in unserem Tagesgeldvergleich.

Die erste Zinserhöhung im neuen Jahr gibt es bei Wüstenrot zu feiern: Neukunden erhalten 2,00% statt 0,75% – garantiert für 6 Monate nach der Kontoeröffnung.

Nun die Meldungen des Monats im Überblick:

  • Barclays

Die britische Barclays Bank musste den Zinssatz für das Barclays LeitzinsPlus-Konto um 25 Basispunkte senken. Statt mit 1,75% werden die Einlagen daher nur noch mit 1,50% verzinst. Der aktuelle Zinssatz setzt sich beim LeitzinsPlus-Konto immer aus dem EZB-Leitzinssatz und einem Zinsaufschlag von 0,75% zusammen.

  • Wüstenrot direct

Die erste Zinserhöhung des Jahres verkündete Wüstenrot: Der Zinssatz für das Top Tagesgeldkonto stieg von 0,75% auf wettbewerbsfähige 2,00% und wird darüber hinaus für ganze 6 Monate garantiert. Allerdings ist dieser Top-Zinssatz auf eine Anlagesumme von bis zu 10.000 Euro begrenzt. Zudem gilt das Angebot nur für Neukunden ab dem 15.01.2013. (Als Neukunde gilt, wer seit dem 01.01.2011 kein Tagesgeldkonto bei der Wüstenrot Bank geführt hat.)

  • 1822direkt

Zum 14. Januar lief die Startprämie für das Tagesgeld der 1822direkt aus. Neukunden die ein Tagesgeldkonto bei der 1822direkt eröffneten und eine Starteinlage von mindestens 5.000 Euro einzahlten, konnten 25 Euro Startprämie erhalten. Alle die dieses Angebot genutzt haben und die Starteinlage bis zum 30.06.2013 auf dem Konto lassen, werden am 05.07.2013 die Prämie ausgezahlt bekommen.

  • Cortal Consors

Am 10.01.2013 senkte der bisherige Spitzenreiter in unserem Tagesgeld-Vergleich Cortal Consors die Zinsen von 2,00% auf 1,85% und musste deshalb die Führung an MonYou mit 1,90% aufs Tagesgeld abgeben. MonYou bietet zudem den sympathischen Mehrwert, dass alle Kunden gleich behandelt werden. Egal ob Neu- oder Bestandskunde, alle erhalten den gleichen Zinssatz.

  • comdirect Bank

Die comdirect Bank senkte die ohnehin schon mageren Zinssätze noch weiter: Von 1,25% auf 1,00% bis 10.000 Euro und Einlagen darüber werden künftig nur noch mit 0,40% anstatt wie bislang mit 0,75% verzinst. Damit gehört das comdirect Tagesgeld Plus nicht mehr zur ersten Wahl.

  • Hanseatic Bank

Zum 03.01.2013 senkte die Hanseatic Bank die Zinsen von 1,50% auf 1,35%.

Fazit:

Zwar überwiegen immer noch die Zinssenkungen. Doch inzwischen gibt es auch wieder einige positive Tagesgeld-News. Aktueller Marktführer ist derzeit RaboDirect gleichauf mit Wüstenrot, beide Banken bieten 2,00% aufs Tagesgeld. Die RaboDirect sogar mit monatlicher Zinszahlung (Zinses-Zins-Effekt!) und ohne Maximalanlagebetrag. Die Wüstenrot Direct bietet eine sechsmonatige Zinsgarantie, dafür sind die Einlagen für die Top-Verzinsung auf 10.000 Euro begrenzt. Darüber gilt der Standardzinssatz von derzeit 0,75%.

Jetzt Tagesgeldkonto eröffnen …

Top10 Tagesgeldkonten

Tagesgeld-Vergleich Januar was last modified: Januar 29th, 2013 by Tagesgeld Newsletter

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

eMail: