VW Bank senkt Zinsen beim Festgeld Konto

Entsprechend dem derzeit aktuellen Trend, hat die VW Bank heute eine Zinssenkung beim Festgeld Konto angekündigt – danach wird der Spitzenzins demnächst von derzeit noch 2,75% auf 2,50% fallen. Nach aktuellen Angaben wird die Zinssenkung am Freitag, den 03.09.2010 durchgeführt. Neben dem Spitzenzins wird dann auch der Zinssatz bei den Anlagezeiträumen von 3 bis 10 Jahren leicht fallen – wer sich also noch etwas höhere Zinsen sichern möchte, der sollte schnell noch bis Ende der Woche zugreifen. Trotz der leicht fallenden Zinsen beim Festgeld bietet die VW Bank aber weiterhin ein interessantes Festgeldangebot am deutschen Markt an – zusätzlich gibt

Postbank Girokonto mit Tagesgeld Sonderzins neigt sich dem Ende

Zum Ende diesen Monat (morgen) endet die Postbank Sonderaktion „2,20% auf’s Tagesgeld“ des Girokontos. Danach – am 01.09.2010 erhalten Neukunden wieder den alten Zins von nur noch 1,10% auf das vorhandene Tagesgeldguthaben. Wer also ein günstiges bzw. kostenloses Girokonto mit einem super Tagesgeldzins sucht kann sich noch bis morgen für das Postbank Girokonto mit Tagesgeldzins entscheiden. Über eine eventuelle Verlängerung der Aktion schweigt sich die Postbank derzeit leider aus. Gerade im Vergleich zum derzeitigen Platz 1 im Tagesgeld Vergleich – dem Bank of Scotland Tagesgeldkonto mit 2,20% Zinsen, bietet das Postbank Girokonto den selben Zinssatz und dazu natürlich wie der

SWK Bank und Bank of Scotland senken Zinsen beim Festgeld

Nachdem in den letzten Wochen die Zinsen beim Tagesgeld stetig nach oben gestiegen sind, reagieren nun die Banken und senken dafür im Gegenzug die Zinsen beim Festgeld. So gelten ab sofort sowohl bei der SWK Bank als auch bei der Bank of Scotland leicht niedrigere Zinsen als noch vor einigen Tagen. Beim Bank of Scotland Festgeld fällt zudem der Anlagezeitraum von 3 Jahren vollständig weg und der Spitzenzins liegt her jetzt bei 3,55% und 60 Monaten Laufzeit. Bei der SWK Bank fallen die Zinsen in den Anlagezeiträumen von 6, 12 und 24 Monaten um einige Punkte ab – der Spitzenzins

1822direkt nimmt Zinserhöhung und Zinsgarantie beim Tagesgeld überraschend zurück

Erst am 20. August 2010 hat die 1822direkt die Zinsen beim Tagesgeld auf 1,80% erhöht und eine großzügige Zinsgarantie bis 15.03.2011 gewährt – nun wurde beides überraschend zurückgenommen und so gilt nun wieder der alte Zinssatz von 1,60% und das auch ohne Garantie. Ab heute, Donnerstag den 26.08.2010 gilt damit wieder der alte dynamische Zinssatz von 1,60% – dieses kann sich wie bei dynamischen Zinsen üblich jederzeit nach oben oder unten ändern. Hier die alten und neuen gestaffelten Zinsen in der Zusammenfassung: 1,60% – bis 100.000€ 1,30% – bis 500.000€ 0,50% – über 500.000€ Warum und wieso die Bank die

NOA Banken Kunden – Entschädigung angelaufen

Nachdem heute, am Mittwoch den 25.08.2010, durch die BaFin der Entschädigungsfall für die NOA Bank festgestellt hat, können nun die Entschädigungen für die bis zu 15.000 geschädigten Kunden anlaufen. Gleichzeitig wurde durch die BaFin auch der Insolvenzantrag für die NOA Bank gestellt – das Ende der Bank, die alles „anders und besser“ machen wollte ist damit besiegelt. Der sogenannte Entschädigungsfall tritt ab sofort in Kraft, da die Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin feststellen musste, dass die NOA Bank nicht mehr in der Lage war, sämtliche Einlagen der seiner Kunden zurückzuzahlen – und das obwohl nach Angaben der NOA Bank vor einigen Wochen eigentlich

Tagesgeld News – Kommentar Benachrichtigungen

Kurzinfo – aufgrund einer Softwareumstellung bei unserem Provider konnten Sie sich in den letzten Wochen zwar für Kommentar Benachrichtigungen registrieren – haben aber leider keine bekommen. Sorry – diesen Fehler haben wir gestern behoben – somit können Sie sich jetzt zu jedem bei uns verfügbaren Artikel für neue Kommentare registrieren. Zusätzlich haben Sie ab sofort die Möglichkeit sich gleichzeitig für neue News aus unserem Tagesgeld Portal anzumelden – Sie erhalten dann täglich die aktuellen Neuigkeiten, Zinsänderungen oder Sonderangebote per Mail – dazu einfach unter den Kommentar(en) per Mail für „Für neue News per Mail abonnieren“ bestätigen. Anbei haben wir die

Zinsgarantie beim Tagesgeld im Vergleich

Im letzten Jahr noch undenkbar, setzen derzeit immer mehr Banken beim Tagesgeld auf sogenannte Zinsgarantien und machen damit dem klassischen Festgeld immer mehr Konkurrenz. Noch Anfang 2010 setzten täglich verfügbare Anlagen kaum auf garantierte Zinsen – doch neben Cortal Consors und der DAB Bank treten nun immer mehr Produkte mit Zinsgarantie am Markt auf. Jüngstes Beispiel ist die VW Bank mit ihrem 2% Tagesgeldkonto – diese sind erstmals bis 30.11.2010 garantiert – leider gilt die Aktion nur für Neukunden. Und auch die 1822direkt gibt ihren Kunden ab sofort eine Garantie bis 15.03.2011 – für 100.000€ sind es hier 1,80% Zinsen.

Erhöhung der Tagesgeld Zinsen bei 1822direkt

Mit sofortiger Wirkung erhöht die 1822direkt die Tagesgeld Zinsen beim 1822direkt-ZinsCash Konto auf 1,80%. Weiterhin gelten die Sonderzinsen aber nur für Neukunden und für Guthaben bis 100.000€. Dafür sind die 1,80% (gestern noch 1,60) aber jetzt erstmal mit einer Zinsgarantie bis zum 15.03.2011 belegt und können damit nicht weiter nach unten fallen. Für Guthaben von 100.000,01€ bis zu 500.000€ erhalten Neukunden 1,30% Zinsen und darüber hinaus und ab dem 16.03.2011 (nach der Zinsgarantie) 0,50%. Bestandskunden erhalten den vorher gültigen Zins von 1,60% bzw. den jeweils variablen Zinssatz. Hier die gestaffelten Zinsen in der Zusammenfassung: 1,80% – bis 100.000€ (garantiert bis

BaFin verhängt Moratorium gegen NOA Bank

Und nochmal die NOA Bank – entgegen den heutigen Aussagen vom Firmengründer Josic hat nicht er ein Ende der Bank bei der BaFin beantragt – ganz im Gegenteil. Wie uns die BaFin gerade per Telefon mitteilte (18.08.2010 – 19:25 Uhr) – hat sie selbst ein Moratorium gegen die NOA Bank ausgesprochen. Begründung – „… Entgegen den Aussagen von Herr Josic (mit dem die BaFin nach eigenen Aussagen schon seit mehreren Wochen keinen Kontakt mehr hat) hat die BaFin selbst soeben ein Moratorium gegen die NOA Bank verhangen – sprich – um Kundengelder vor dem Abfluss ins Ausland zu sichern, wurden

NOA Bank vor dem Aus

Wie soeben vom Firmengründer der NOA Bank auf seinem Blog bekannt gegeben wurde – steht die NOA Bank vor dem Aus – Zitat: “ … mit diesen Voraussetzungen habe ich mich entschlossen, die BaFin die Bank schließen zu lassen. Ich höre auf zu kämpfen.„ Nachdem wir heute Nachmittag nur durch umfangreiche Recherche die Insolvenz der NOA Factoring bestätigen konnten und uns die BaFin auf morgen vertröstet hat, kommt diese Wendung nicht sehr überraschen. Schade – das Ende der NOA Bank ist damit wohl besiegelt – wir erwarten für morgen früh eine offizielle Bestätigung durch die BaFin (Antwort für morgen früh

1 2