Arcandor Insolvenz – KarstadtQuelle Konten sicher

KarstadtQuelle Versicherung sicherWie bereits bekannt ist, hat letzte Woche der Arcandor Konzern, zu dem auch Karstadt und Quelle gehört, Insolvenz angemeldet.

Da es vermehrt zu Nachfragen zum KarstadtQuelle MaxiZins Kontos in unserem Tagesgeldkonto Vergleich gekommen ist, möchten wir Sie heute aufklären und Entwarnung ausrufen.

Die KarstadtQuelle Versicherung und deren Konten sind nicht von der Insolvenz betroffen – da Sie offiziell zur ERGO/Münchner Rück gehört (zu 100% seit 2009) und nicht zum Arcandor Konzern!

In einer aktuellen Mail wirbt die KarstadtQuelle Versicherung zusätzlich mit folgenden Merkmalen:

  • Zugehörigkeit 100% zu ERGO/Münchner Rück
  • Standard & Poors Rating A+ (besser als alle Landesbanken in Deutschland)
  • Vertrauen von 4 Mio. Kunden
  • gehört dem deutschen Einlagensicherungsfond an
  • somit Absicherung von bis zu 14 Mio. Euro pro Kunden

Für uns war es einfach nur wichtig, zu zeigen, dass die KarstadtQuelle Versicherung und deren bei uns gelisteten Konten nicht von der Insolvenz betroffen sind.

Arcandor Insolvenz – KarstadtQuelle Konten sicher was last modified: Juni 17th, 2009 by Tagesgeld News

  1. hm, wer das alles glaubt…..und warum äußert sich Karstadt-Quelle Versicherung zu diesen Fragen nicht selbst öffentlich????????
    Warum wohl…

  2. Ich habe eine Frage! Was ist mit den abgeschlossenen Lebensversicherungen bei Quelle?sind die auch von der Insolvens betroffen?

  3. Klar hätte ich jetzt auch Angst, wenn ich den Namen Karstadt oder Quelle irgendwo hören würden – und wir merken selbst, dass alle Produkte der KarstadtQuelle Versicherung nun wohl Ladenhüter werden. Die sollen sich halt umbenennen, denn der Markenname Karstadt/Quelle ist nun wohl dahin, das Vertrauen gebrochen und Ende…

  4. Bin ja kein Kunde der KarstadtQuelle Versicherung, auch wenn ich über deren Kurzfristfestgeld mal nachgedacht hatte. Zugegebenermaßen war mir bis vor kurzem auch nicht bewußt, daß man mit dem Namen vielleicht gar nicht zum gleichen Konzern wie Karstadt und Quelle, nämlich Arcandor, gehören könnte. Aber wenn ich dort Kunde wäre und mir nun unwissenderweise natürlich Sorgen um meine Geldanlage machen würde, dann würde ich doch jede Information, die ich finden könnte oder die ja offenbar sogar per Postbrief ins Haus flattert genau lesen und mich daraufhin schlauer machen. Und bevor ich auf einer Seite wie dieser meine Klage abließe würde ich doch wenigstens erstmal lesen, was da schon alles steht. So viel ist das ja nicht, gleichwohl aber informativ und erhellend.

    Find ich aber auch seltsam, daß man nicht nur übergangsweise den alten Namen beibehält, obwohl man längst nicht mehr dazugehört, die Namensgeber selbst aber nach wie vor existieren. Ist ja fast so wie der alterwürdige Name Dual in der Unterhaltungselektronik, der ausgerechnet von Karstadt aufgekauft worden war, um unter diesem Namen beliebige U-Elektronik und Fernostschrott zu verkaufen. Daß wussten sicher die wenigsten, die plötzlich wieder Dual-Geräte in den Regalen sahen, unter anderem sogar Schrottplattenspieler. Daß am Dual-Stammsitz auch die ursprüngliche, hochqualitative Plattenspielerproduktion fortgeführt wurde und wird wusste von den Karstadtkunden sicher niemand.

    Namen sind Schall und Rauch, also Augen auf beim Einkauf.

  5. ??? Komisch – aber die KarstadtQuelle Versicherung gehört doch gar nicht zum Arcandor Konzern. Und ist somit NICHT von der Insolvenz betroffen. Sollte man sich vielleicht in Münchner RÜck oder was anderes umbenennen, damit Sie das verstehen? Und „wir“ haben ihnen natürlich keinen Brief geschrieben.

  6. Sie glauben wohl, ich glaube alles? Natürlich wollen Sie die Leute für dumm verkaufen. Sie sollen noch schnell ihr Geld bei Ihnen deponieren bzw. Versicherungen abschließen und Beiträge zahlen, bevor Sie in die Pleite wandern und bevor der Versicherungsfall eintritt und wenn er schon eintritt, dann, bitteschön, nach Ihrer Insolvenzerklärung! Den Anschleimerbrief z.B. an mich hätten Sie getrost einsparen können. Die Leute sind nämlich mittlerweile alles „gebrannte Kinder“ und, wie ich hoffe, durchaus lernfähig.

  7. Wenn die vernünftige Versicherung mit der gleichen, Arcandor-geprägten Mannschaft weiterarbeitet ?

    Was Aufsichtsgremien sieht man ja bei der BAFIN

  8. wenn Karstadt-Quelle – Versicherung mit dem gleichen Führungspersonal wie unter Arcandor weiterarbeitet, ist aufgrund deren bekannter Qualifikation die Insolvenz nur eine Frage der Zeit.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

eMail: