CashPool

CashPool ist ein Zusammenschluss deutscher Banken, mit dem Ziel den Kunden kostenlose Bargeldabhebungen anzubieten – ähnlich wie bei der Cash Group. Zu diesem Zweck unterhält Cashpool ein Netz von derzeit 2.500 Geldautomaten in ganz Deutschland. Aktuelle Mitglieder von Cashpool sind unter anderem: SEB Bank Targobank (ehemals Citibank) Sparda-Bank Suedwest Bank und weitere kleinere Bankinstitute Genau wie die Cash Group auch wurde CashPool gegründet um auf die Anhebung der Gebühren für Geldautomaten im Sparkassen-Netz zu reagieren. Für fremde Kunden verlangt die Sparkasse nämlich recht hohe Gebühren um Kunden an sich zu binden. Denn die Sparkassen haben mit über 25.000 Geldautomaten in

Cash Group

Die Cash Group ist eine Vereinigung verschiedener deutscher Privat- und Direktbanken mit dem Ziel den Kunden kostenlose Bargeldabhebungen an allen Geldautomaten der Gruppe zu bieten. Zur Cash Group gehören derzeit unter anderem die folgenden Banken: Berliner Bank Comdirect Commerzbank Deutsche Bank Postbank HypoVereinsbank Norisbank DAB Bank Bankhaus Neelmeyer Insgesamt stehen den Kunden dieser Banken 9.000 Geldautomaten zur Verfügung an denen kostenlos Bargeld abgehoben werden kann. Dazu gehören inzwischen auch 1.300 Shell-Tankstellen. Die Gründung der Cash Group war eine Antwort auf die immer weiter steigenden Entgelte für die Nutzung des Automatennetzes der Sparkassen. Die meisten Geldautomaten in Deutschland gehören immer noch

Bankleitzahl

Alle deutschen Finanzdienstleister, die im Zahlungsverkehr tätig sind werden über die Bankleitzahl – kurz Blz gekennzeichnet. Über die Bankleitzahl ist also die Möglichkeit gegeben ein Kreditinstitut eindeutig zu identifizieren. Diese Möglichkeit wird zum Beispiel genutzt um Fehler bei einer Überweisung zu verhindern. Eingeführt wurde die Bankleitzahl im Jahre 1970. In den meisten Fällen ist sie identisch mit der Kontonummer des Kreditinstituts bei der Deutschen Bundesbank. Aufbau der Bankleitzahl Die erste Stelle der Bankleitzahl steht für das Gebiet in dem die Bank tätig ist. Die Ziffer 6 steht zum Bespiel für Baden-Württemberg und die 7 für Bayern. Die nächsten beiden Stellen

BaFin

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht – BaFin und hat die Aufgabe das Finanzwesen in Deutschland zu beaufsichtigen und zu kontrollieren. Die Behörde wurde am 1. Mai 2002 gegründet und ist seitdem eine rechtsfähige Bundesanstalt mit Sitz in Bonn und Frankfurt am Main. Die Bafin untersteht der Kontrolle des Bundesamts für Finanzen. Gegründet wurde die Bafin um den Auswirkungen der Globalisierung gerecht zu werden. In den letzen Jahren hat sich deutlich gezeigt, dass die Verflechtung des nationalen und internationalen Finanzmarktes immer weiter zunehmen. Die Risiken die dabei entstehen, soll die Bafin einschätzen und senken. Daneben hat die Bafin die Aufgabe den deutschen

Anlagekonto

Als sogenanntes Anlagekonto werden Konten bezeichnet, die nicht für den „normalen“ Zahlungsverkehr verwendet werden können – nur für Anlagen und entstehende Zinsen ist das Konto freigeschaltet. Bspw. sind beim Anlagekonto keine Überweisungen oder Abbuchungen von anderen als dem Referenzkonto – und auch Geldeinzüge per Einzugsermächtigung sind nicht möglich. Des Weiteren können oft keine Barabhebungen (Geldautomat) möglich, da oft nicht einmal Kunden oder EC-Karten für diese Konten existieren und auch nicht vorgesehen sind. Dies dient einerseits dem Schutz des Kontos – da meist Sparkonten – so auch das Sparbuch, Festgeldkonto, Tagesgeldkonten oder Terminkonten als Anlagekonto geführt werden. Kurz und Knapp dient

Abgeltungssteuer

Als Abgeltungssteuer wird die seit dem 1. Januar 2009 in Deutschland eingeführte Quellensteuer auf Kapitalerträge bezeichnet. Seit dieser Gesetzesänderungen unterliegen erstmals Erwerbseinkommen und Kapitaleinkünfte einem unterschiedlichen Steuersatz. Der Abgeltungssteuersatz beträgt derzeit pauschal 25 %, zusätzlich wird noch der Solidarzuschlag von 5,5% der Abgeltungssteuer und gegebenenfalls eine Kirchensteuer von 8 % oder 9% der Abgeltungssteuer fällig. Die so versteuerten Einkünfte aus Kapitalanlagen, müssen nicht mehr in der alljährlichen Einkommensteuererklärung angegeben werden. Kurz – bei Kapitalerträgen werden fällig: 25 % Abgeltungssteuer 5,5 % Solidarzuschlag ggf. 8-9 % Kirchensteuer Allerdings können die erzielten Kapitaleinkünfte auch nicht mehr durch die Werbungskosten/Werbekostenpauschale klein gerechnet werden.

Kostenlose Girokonten mit Startguthaben im Vergleich

Auf dieser Seite wollen wir Ihnen die derzeit besten Girokonto Angebote für Sie zusammenfassen und natürlich näher erläutern – zusätzlich finden Sie am Ende der Seite noch unseren umfangreichen Girokonto Rechner mit allen Details des beliebtesten Girokonten. Hier die besten Angebote zusammengefasst: ING-DiBa Girokonto + 50€ Startguthaben Commerzbank Girokonto + 50€ Startguthaben + 1,00% Tagesgeld Zinsen Comdirect Girokonto + 50€ – 100€ Startguthaben + 1,75% Tagesgeld Zinsen Derzeit bieten 3 Girokonten ihren Neukunden bis zu 100€ Startguthaben an. Dieses erhalten Sie je nach Kontoabschluss kostenfrei dazu – natürlich nicht ohne Nebenbedingungen. Hier die 3 Startguthaben Girokonto Angebote im Vergleich. ING-DiBa

Archivübersicht

Hier finden Sie eine Jahres- und Monatsübersicht aller unserer Beiträge und zusätzlich eine kleine Statistik wann wie viele Tagesgeld News verfasst und veröffentlicht wurden. Nunmehr seit Anfang 2008 berichten wir fast täglich über aktuelle Angebote, Zinsänderungen und Geschehenisse beim Tagesgeld, Festgeld und Girokonten – aber auch allgemeine News zu Banken und und zu den Finanzmärkten finden Sie bei uns. So haben sich nun schon über 500 Artikel zusammengefunden – und es werden täglich mehr… Mai 2019 (1) März 2019 (1) Januar 2019 (1) Dezember 2018 (1) November 2018 (1) Oktober 2018 (1) September 2018 (1) August 2018 (1) Juli 2018 (1) März 2018 (1) Februar 2018 (1) Januar 2018 (1) Dezember 2017 (1)

TARGOBANK Best-Konto

Seit dem 22.02.2010 ist aus der ehemaligen CitiBank jetzt die neue TARGOBANK entstanden. Mit ihren vielen Kundencentern vor Ort ist diese eine der größten Banken Deutschland und glänzt vor allem mit Kundennähe und sehr gutem Service. Dies versucht die TARGOBANK auch im Onlinegeschäft durchzusetzen. So bietet sie neben dem hier beschriebenen Girokonto mit Guthabenverzinsung von derzeit 1,50% auch ein attraktives Festgeldkonto mit bis zu 2,80% Zinsen an. Neben hohen Zinsen beim Tagesgeld bis 500.000€ und kostenloser Kontoführung erhalten Kunden aber auch noch folgende Konditionen: 1,50% Zinsen auf’s Guthaben kostenfreies Girokonto ab 2500€ Guthaben (Girokonto, Depot, Kreditkarte oder Spareinlagen) kostenloses Wertpapierdepot

KarstadtQuelle MaxiZins

Neben reinen Versicherungsprodukten bietet die KarstadtQuelle Versicherung seit einiger Zeit auch umfangreiche Finanzprodukte an. Darunter fällt unter anderem auch das KarstadtQuelle MaxiZins Konto – ein Festgeldkonto (kurzfristiges Festgeld bzw. längerfristiges Tagesgeld) mit 1-monatiger Anlagedauer und einer Zinsfestschreibung von 3 Monaten – für das jeweilige Quartal. Derzeit bietet das MaxiZins Konto 2,50% Zinsen bis zum 30.09.09 garantiert – zusätzlich können alle Kunden von den Zinseszinsen durch die monatliche Zinsgutschrift profitieren. Weiterhin bietet das Konto noch folgende Konditionen: 2,50% Zinsen bis zum 30.09.09 1,50% Zinsen vom 01.10. bis 31.12.09 monatliche Zinsgutschrift quartalsweise Zinsfestschreibung 500€ Mindestanlage Guthaben monatlich verfügbar kostenfrei Das Konto der

1 2 3 4 5 6 10