1822direkt senkt Tagesgeld auf 1,30%

1822direktDie 1822direkt hat zum heutigen Stichtag die Zinsen beim Tagesgeld um 20 Basispunkte von 1,50% auf 1,30% gesenkt. Angeboten wird der Zins bis zu einer Summe von 250.000€ und zudem erhalten Neukunden eine Zinsgarantie bis zum 20.12.2013.

Für Einlagen über 250.000€ gibt es eine Zinsstaffel: 0,75% Zinsen ab 250.001€ bis 500.000€ und 0,25% gibt es für Beträge über 500.000€. Bestandskunden erhalten einen deutlich niedrigeren Zins aufs Tagesgeld als Neukunden  – dieser liegt aktuell bei 0,75%.

Aufgrund der Zinsanpassung fällt die 1822direkt aus der Gruppe der Tagesgeld-Anbieter mit 1,50% heraus, kann sich aber mit Ihrem Angebot von 1,30% Zinsen – garantiert bis zum 20.12.2013 – weiterhin in den Top10 Tagesgeldkonten behaupten.

Zur 1822direkt Homepage

Die Konditionen beim 1822direkt Tagesgeld in der Übersicht:

  • für Neukunden: 1,30% Zinsen bis 250.000€
  • mit Zinsgarantie bis zum 20.12.2013
  • Bestandskunden erhalten 0,75%
  • täglich verfügbar & kostenlose Kontoführung
  • jährliche Zinsgutschrift
  • 100% Einlagensicherung

Der Top-Tagesgeldzins liegt derzeit weiterhin bei 1,50%, der gegenwärtig von 3 Anbietern am Markt angeboten wird: RaboDirect, Renault Bank und ING-DiBa. Die RaboDirect und die Renault Bank bieten dieses Angebot sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden an, allerdings ohne Zinsgarantie. Bei der ING-DiBa können ausschließlich Neukunden von dem Zins profitieren und diese erhalten zudem eine 4-monatige Zinsgarantie.

2 Gedanken zu „1822direkt senkt Tagesgeld auf 1,30%“

  1. Manche Banken behandeln Altkunden wie den letzten Dreck. Aber man kann sich wehren und zu Banken wechseln, bei denen für alle Kunden der gleiche Zinssatz gilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.