2,75% Tagesgeld Zinsen bis März 2010 garantiert – 1822direkt

Beste Tagesgeld Bank 2009Ab heute, den 16.11.09 erhalten alle Neukunden beim 1822direkt Tagesgeld eine verlängerte Zinsgarantie bis zum 05.03.2010 – damit sind die hohen 2,75% bis 10.000€ nun für fast 4 Monate garantiert.

Damit bestätigt die 1822direkt nicht nur ihren 1. Platz in unserem Tagesgeldvergleich, sondern auch die Auszeichnung als Beste Tagesgeldbank 2009.

Zwar sind die Sonderzinsen nur für Neukunden gültig, aber Bestandskunden wird derzeit nichts anderes geboten – erst die Bank of Scotland bietet sowohl Bestands- als auch Neukunden 2,3% Zinsen auf unbegrenzte Einlagen. Für Top Zinsen muss man leider weiterhin als Neukunde einsteigen.

Anders macht es bspw. das ING-DiBa Tagesgeld: Zusätzlich zu 2,5% Zinsen erhalten hier alle Neukunden bis zu 35€als Startguthaben. Zwar sind auch hier die 2,5% Zinsen limitiert, aber mit einem Einstiegsbonus wird vielen Kunden der Abschluss versüßt.

Beim 1822direkt Tagesgeld gelten die 2,75% Sonderzinsen bis 10.000€ Anlagesumme, weiter geht es danach mit 2,3% bis 50.000, 2% bis 150.000€ und 1,3% bis 500.000€ – danach erhalten Kunden nur noch 0,5% Zinsen. Dabei gilt die Zinsgarantie bis Januar nur für die Bonuszinsen – der Basiszins kann sich wie bei jedem Tagesgeldkonto jederzeit ändern.

Weitere Infos und die aktuellen Konditionen erhalten Sie wie immer auf unserer Infoseite zum 1822direkt Tagesgeld.

2,75% Tagesgeld Zinsen bis März 2010 garantiert – 1822direkt was last modified: November 16th, 2009 by Tagesgeld News

  1. Die 2,75% Zinsen bis 20.000€ setzen sich aus 1,3% Basisverzinsung + 1,45% garantiertem Zinszuschlag bis zum 05.03.2010 zusammen. Es ist aber eher nicht denkbar, dass sich die eh schon niedrige Basisverzinsung weiter sinken wird.

  2. wer das konto nicht als girokonto nutzt (mind 1200€ gehaltseingang), zahlt hier aber stolze 3,90 € pro Monat

    hat das noch keine bemerkt, oder wird das einfach tot geschwiegen?

  3. Das gibt es auch – aber nicht hier. Die Staffelzinsen hat auch die Sparkasse (aber genau umgekehrt) – dort erhält man bis zu bestimmten Beträgen sehr niedrige Zinsen und dann ab einer bestimmten Summe z.B. 3% – aber erst für das Geld, was über der Grenze liegt. Z.B. 1% bis 50.000€ und dann 3% – lohnt sich also nur für Millionäre !

  4. 2,75% bekommt man bis 10.000€ – bei 12.000€ bekommt man 2,75% für 10.000€ und dann noch 2,3% für die 2000€ darüber. Staffelzinsen sind bei vielen Banken üblich, aber werden oft unterschiedlich behandelt, das stimmt. Hier wird das Guthaben nach einzelnen Bereichen gestaffelt. Eine gute Übersicht dazu gibt es auch bei der 1822direkt – http://www.tagesgeld-news.de/link/1822direkt-CashSkyline.html Bei Bedarf kann ich das Bild auch hier hochladen…

  5. Wie läuft das, wenn ich 10k einzahle und ich bin der nächsten Verzinsung über 10k komme? Sollte man da lieber 9,5k einzahlen oder bekommt man auch so die 2,75%? Habe jetzt erstmal den Kontoantrag ausgedruckt.

    @Hans Dampf: Ja, da hast du Recht, aber sobald die die Zinsen senken, ist das Geld auch schon wieder weg. 😉

  6. Die Aussage von garantierten 2,75% als reißerische Werbebotschaft
    ist so nicht richtig. Leute bitte genau hinschauen und auch den
    eher unauffälligen Zusatz ein paar Zeitlen darunter wahrnehmen

    Garantiert ist nur der „Bonus-Zinssatz“ !!!!!!
    Die Bank kann den Basiszinssatz jederzeit nach unten anpassen und
    somit den Gesamtzinssatz senken.
    (Bin mir ziemlich sicher, dass dies nicht jedem bekannt ist, was
    von den 1822direkt-Marketingleuten ja auch so gewollt ist)

    Sollte dies die Bank nicht in Anspruch nehmen (wie bisher),
    ist das Angebot selbstverständlich immer noch attraktiv.
    Bin mal gespannt, ob sich die 1822 traut ihre Kunden zu enttäuschen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail: