Tagesgeld vom Staat – die Tagesanleihe

Vor einigen Tagen wurde es bekannt gegeben. Auch der Bund – die Bundesrepublik Deutschland steigt nun in das lukrative Tagesgeldgeschäft ein und startet mit einem eigenen Tagesgeld Produkt am deutschen Markt – der Tagesanleihe.

Pünktlich am 01.07.2008 startet die Tagesanleihe mit einem attraktiven Zins von derzeit 3,72%.

Dabei orientiert sich die Tagesanleihe des Staates am tagesaktuellen EONIA Zinssatz, multipliziert mit einem Faktor von 0,925 (wenn der Zinssatz zwischen 2% und 6% liegt). Da der Euro Overnight Index Average, kurz EONIA (Referenzzinssatz der Europäischen Zentralbank für Tagesgeld) derzeit um die 4% liegt errechnet sich eine Verzinsung von 4*0,925 = 3,7%.

Den tagesaktuellen EONIA Wert kann man bspw. bei der Deutschen Bundesbank einsehen: Tagesaktueller EONIA Wert bei der Deutschen Bundesbank.

So bietet die Tagesanleihe neben einem stabilen Zinssatz auch eine sichere Geldanlage, da diese durch den Staat selbst abgesichert ist. Und neben kostenloser Kontoführung bietet die Tagesanleihe noch folgende zusätzliche Merkmale:

  • Mindestanlage 50€
  • Maximalanlage 250.000€ (pro Tag) – sonst unbegrenzt
  • !! tägliche Verzinsung !!
  • Kauf per Überweisung
  • Verkauf per Telefon oder Brief

Der größte Vorteil der Tagesanleihe ist wohl die tägliche Verzinsung. Denn andere Banken bieten wohlgemerkt kaum die vierteljährliche noch die monatliche Verzinsung an, von einigen Ausnahmen abgesehen. So verdient man mit den Zinsen mit und aus 3,7% werden durch den Zinseszinseffekt schnell 3,8%.

Auf jeden Fall ist die Tagesanleihe des Staates eine alternative für sicherheitsbewusste Käufer. Und durch die Orientierung am EONIA Zinssatz und die tägliche Verzinsung sehr attraktiv für private Anleger!

Tagesgeld vom Staat – die Tagesanleihe was last modified: Juni 15th, 2008 by Tagesgeld News

  1. Richtig! Die Zinsen der Tagesanleihe werden dem Konto (dem Tagesgeldkonto der Tagesanleihe) täglich gutgeschrieben – daruch erzielt man den best möglichen Zinseszinseffekt.

    Zur Zinsberechnung – Basis ist der täglich aktualisierte Zins der Tagesanleihe – entsprechend 0,925*EONIA Zinssatz. Dieser beträgt heute (22.02.2010) 0,329% p.a. Basiszins der Tagesanleihe ist heute somit ein Zins von 0,304%. Auf den Tag runtergerechnet sind dies 0,304% / 365 = 0,000834% – also nicht so viel.

    ich denke auch durch den Zinseszinseffekt macht man die mehr als 2% Unterschied an Zinsen zu den derzeit besten Banken nicht mehr wett. Also lieber ein besseres Konto suchen.

  2. ich hab mal ne frage… nach dem ganzen gelesenen hier seh ich nicht mehr so recht durch. wenn ich jetzt so ein konto eröffne, bekomme ich dann jeden tag zinsen gutgeschrieben? und wieviel prozent sind das undgefähr?

  3. Hallo Manni, wenn ich mal ein persöhnliches Gespräch haben könnte, würde ich dir was zeigen wo du das Ergebnis im Jahr hast!!!

    Mit freundlichen Grüßen
    Dave

  4. 0,37% pro Jahr, das ist schon richtig. Es gibt ja auch diverse kommerzielle Tagesgeldanbieter, die nichtmal mehr 1% zahlen.

    Mit 0,37% pro Tag würde man ja richtig reich. Das wären ja 360 * 0,37%, also über 100% Zinsen pro Jahr! =;-)

  5. Mittlerweile sinds sogar nur 0,37%.
    Heißt das eigentlich das man jeden Tag 0,37% Zinsen bekommt oder aufs Jahr 0,37% ? Weil dann müsste man ja die Zinsen nochmal durch 365 Tage teilen….

  6. Gestartet ist die Tagesanleihe ja mit sensationellen 4% – das man mittlerweile bei 0,5% steht konnte ja keiner wissen – außer die EZB, die die Zinsen gesenkt haben 😉

  7. Meine Erfahrungen sind eher mäßig.

    1. Das Hin- und Her-Überweisen (Postbank) dauert recht
    lange: ca. 3-4 Tage.

    2. Fragen per Email werden SEHR schlecht beantwortet. Ich
    bekam zweimal vorgefertigte Textbausteine, die meine Frage
    gar nicht beantworteten. Erst als ich LAUT wurde, kam eine
    sinnvolle Antwort.

    3. Man kann online den Kontenverlauf (Ein- und Auszahlungen)
    nicht darstellen lassen. Es wird immer nur der aktuelle
    Stand angezeigt.

    4. Bei Abschluss vor ca. 1 Monat waren die Zinsen noch recht
    hoch. Jetzt gehen sie doch sehr zügig in den Keller (heute:
    2,9%). Das ist eben der Nachteil von tagesgenauer
    Verzinsung.

    5. Die seltsame Sprache stört mich doch: „Schuldbuch“,
    „Anleihen kaufen/verkaufen“, Nennwert“, „Tagespreis“ …

    6. Zinseszinsberechnung ok, aber schwer nachvollziehbar.

    Werde wohl über kurz oder lang wieder abspringen …

  8. Die Tagesanleihe beinhaltet kein Kursrisiko, ist täglich verfügbar und gebührenfrei. Sie kann bei der Agentur direkt gezeichnet werden. Die Voraussetzung ist die Einrichtung eines Einzelschuldbuchkontos, was online erledigt werden kann. Die Verwahrung ist ebenfalls kostenlos. Eine gute Idee und Alternative.

  9. Für Sparer ist sicherlich das wichtigste, die Sicherheit des eigenen Geldes + attraktive Zinsen. Beides wird hier geboten.
    Ich denke das die EZB noch dieses Jahr die Zinsen anheben wird, aufgrund der gestiegenen Inflationsraten. Damit wär noch etwas Luft im EONIA-Zinssatz und damit auch für die Rendite der Sparer.

    MFG

  10. Wie die Zinsanpassungen an die Kunden weitergegeben werden ist die eine Sache. Ich denke, die tägliche Verzinsung, wie auch schon im Beitrag fett geschrieben, dürfte für das Tagesgeld die größte Hürde sein.

  11. Nichts zu danken. Ich finde das Angebot ja ebenfalls sehr gut, weshalb ich es auch gerne empfehle. Dein Beispiel zeigt ja mehr als deutlich, wie unmittelbar der Anleger bei diesem Produkt von Zinsänderungen profitiert, dazumal die tägliche Verzinsung für einen höchstmöglichen Zinseszinseffekt sorgt.

  12. Das wohl wichtigsten am Angebot des Bundes ist meiner Meinung nach, dass der Sparer nicht nur an sinkenden Zinsen beteiligt wird, sondern sofort und in genau festgelegter Höhe (zu 92,5%) von jedem Anstieg des Eonia profitiert. Ein Punkt, der noch sehr viel stärker kommuniziert werden müsste, gibt es doch genug Beispiele für Anbieter, die zwar Zinssenkungen sofort weiterreichen, den Sparer bei Zinserhöhungen aber quasi verdursten lassen.

  13. Ja, richtig. Heute liegt der EONIA Zinssatz bei 4,027% –> entspricht somit einem Tagesgeldzinssatz bei der Tagesanleihe von 3,725%. Ich profitiere somit direkt von der Steigerung des EONIA als auch von einem sinkendem Zinssatz. Bisher liegt der EONIA Zinssatz aber sehr gut und hat noch nicht sein Maximum von ca. 4,25% (Tagesanleihe hätte somit einen Zinssatz von 3,93% [effektiv 4%] ) erreicht. Da ist also noch genug Luft nach oben und hoffentlich nicht nach unten!

    Aber Danke für den guten Hinweis!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

eMail: