North Channel Bank

North Channel Bank Logo

Die Firmengeschichte der North Channel Bank GmbH & Co. KG beginnt 1924 in Berlin, als Oswald Kruber Privatbank. Unter diesem Namen agiert die Bank bis zu ihrer Übernahme im Jahr 2009 durch eine nordamerikanische Investorengruppe. Seitdem firmiert die Bank unter ihrem heutigen Namen, der North Channel Bank. Heutiger Unternehmenssitz der Bank ist Mainz. Die Bank entwickelt sich in den Folgejahren zu einem der führenden Institute bei der Finanzierung von US-Lebensversicherungen. 2013 kann dieses Geschäft mit der Übernahme der Tochtergesellschaft NorthStar Life Services weiter ausgebaut werden, da das Unternehmen seit Jahren für Investoren und Banken tätig ist und wesentlich zur positiven Wertentwicklung derer Investments beigetragen hat. Heute umfasst das Leistungsspektrum der Bank neben der Finanzierung von US Lebensversicherungen auch individuelle Leistungen im Wertpapier- und Kreditkartengeschäft.

Kooperation mit WeltSparen

Seit Ende Dezember 2016 arbeitet die North Channel Bank mit dem Geldanlagemarktplatz WeltSparen zusammen und ermöglicht Anlegern in Deutschland ein attraktives Festgeldangebot mit bis zu 1,00 % Zinsen jährlich.

Einlagensicherung

Die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) garantiert einen maximalen Sicherungsbetrag von 100.000,00 Euro je Bank und Kunde. Innerhalb der Europäischen Union sind die Mindestanforderungen in allen Mitgliedsstaaten harmonisiert durch die Richtlinien 94/19/EG, 2009/14/EG und 2014/49/EU.

North Channel Bank was last modified: November 15th, 2018 by admin
eMail: