Degussa Bank

Degussa BankDie Degussa Bank entstand ursprünglich aus dem Gold- und Silberscheidegeschäft der Degussa und ist heute eine moderne Privatbank, die sowohl Angebote für Privatkunden als für das Unternehmenskundengeschäft anbietet. Der Unternehmensitz der Degussa Bank befindet sich in der Finanzmetropole Frankfurt am Main. Seit 2007 gehört sie zur Hamburger Privatbankgruppe M.M. Warburg & Co.

Für Unternehmenskunden hat sie sich über die Jahre als Spezialist für Servicedienstleistungen im Firmenkreditkartengeschäft und Mitarbeiterbeteiligungsgeschäft etabliert. Ihr Produktportfolio erstreckt sich in den Bereichen Anlage (u.a. Degussa Firmentagesgeld), Wertpapiere, Privatdarlehen und Baufinanzierung. Als Mitarbeiterbank findet man die Degussa Bank mit mehr als 250 Filialen an Industrie- und Unternehmensstandorten großer Konzerne, wie z. B. BASF, Evonik, DuPont de Nemours, Henkel KGaA, Industriepark Höchst, Lurgi AG, Lufthansa AG, Fraport AG, Opel AG, Bayer AG und Siemens AG.

Für Privatkunden bietet die Degussa Bank ein weitgefächertes Serviceangebot zu attraktiven Konditionen von Geldanlagen, Wertpapiergeschäft, Privatdarlehen bis hin zu Baufinanzierung, Telefonbanking und Internetbanking.

Einlagensicherung:
Neben der gesetzlichen Einlagensicherung ist die Degussa Bank auch dem freiwilligen Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken e.V. (BdB) angebunden. Die Sicherungsgrenze durch den Einlagensicherungsfonds des BdB liegt bei 20% des haftenden Eigenkapitals der Bank. Derzeit sind Einlagen mit 47,161 Mio. Euro je Kundenkonto geschützt. (Stand: 01/16)

Degussa Bank was last modified: Dezember 12th, 2013 by Melanie Kamara

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail: