Bank of Scotland Statement zum Lloyds-Rating

Anbei das Statement der Bank of Scotland (Niederlassung Deutschland – Berlin) auf Kundenanfragen zur Herabstufung des Lloyds-Ratings durch Moody‘s.

Frage: Was bedeutet die Herabstufung des Ratings?

In den Medien wurde vor kurzem über neue Bewertungen einiger europäischer Banken durch die Ratingagentur Moody‘s berichtet, allen voran die doppelte Herabstufung der Royal Bank of Scotland (RBS).

Wir möchten Sie zunächst darauf hinweisen, dass es sich bei unserer Bank trotz der Namensähnlichkeit nicht um die RBS handelt, sondern um die Bank of Scotland; das sind zwei ganz unterschiedliche Unternehmen, die nichts miteinander zu tun haben und auch nicht miteinander verbunden sind. Die Bank of Scotland ist Teil der Lloyds Banken Gruppe, eine der größten Bankengruppe der Welt. Jedoch wurde auch die Lloyds TSB als Teil der Lloyds Banking Group eine Note herabgestuft. Die Überprüfungen durch die privaten Ratingagenturen wie Moody’s, Standard & Poor‘s sowie Fitch sind in der Finanzwelt ein normaler Vorgang, der keine konkreten Auswirkungen haben muss. Wir gehen mit dem Thema Ratings transparent um. Die jeweils aktuellen Ratings finden Sie auf der Website der Lloyds Banking Group (https://www.lloydsbankinggroup.com/investors/credit_ratings.asp).

Gesetzliche Einlagensicherung + Einlagensicherungsfonnd gelten:

Für die Sicherheit Ihrer Ersparnisse zählt aber nicht nur das Rating eines Unternehmens, sondern vor allem das System der Einlagensicherung, dem ein Kreditinstitut angehört: Im Fall der Bank of Scotland sind dies der staatliche britische Einlagensicherungsfonds und zusätzlich der erweiterte deutsche Einlagensicherungsfonds.

Das bedeutet: Wie von der Europäischen Union gefordert, sind sämtliche Kundengelder bis zur Höhe von 85.000 britische Pfund je Kunde durch den britischen Staat gesichert. Darüber hinaus haftet bei der Bank of Scotland der Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken für sämtliche Einlagen bis 250.000 Euro je Kunde.

Anbei auch noch wie gewünscht die dazugehörige AGB Änderung der Bank of Scotland, welche im Dezember in Kraft tritt. Insbesondere die Punkte zur Einlagensicherung wurden hier überarbeitet. Anbei wurden die Änderungen im Dokument gegenübergestellt:

https://www.bankofscotland.de/de/downloads/Uebersicht-Aenderungen-Dezember-2011/document/%C3%84nderungen%20in%20den%20AGB_Kundeninformation_122011.pdf

Ein Gedanke zu „Bank of Scotland Statement zum Lloyds-Rating“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.