Hanseatic Bank

Hanseatic BankDie aus Hamburg stammende Hanseatic Bank ist 1969 als Teilzahlungsbank zur Durchführung des Kreditgeschäfts des Otto Warenhandels gegründet wurden.

Im Gegensatz zu früher ist sie heute eine sogenannte Privatbank, die eine Vollbanklizenz besitzt und seit 2005 ist die französische Bank Société Générale der mehrheitliche Eigentümer der Bank. Das Unternehmen hat ca. 385 Mitarbeiter, die sich um die Hanseatic Bank Kunden kümmern.

Das Produktportfolio der Hanseatic Bank ist vielfältig und geht von dem Kreditsegment über die Kreditkarte bis hin zu Anlageprodukten, wie z.B. TagesGeld oder Sparbriefe. Zusätzlich bietet die Bank auch Versicherungen, Bausparen oder Fonds. In Zusammenarbeit mit dem Geldanlagemarktplatz Savedo bietet die Hanseatic Bank eine interessante Festgeldanlage.

Einlagensicherheit:

Als Mitglied des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. sind die Kundeneinlagen der Hanseatic Bank durch den Einlagensicherungsfonds pro Kunde bis zu 20% des haftenden Eigenkapitals der Hanseatic Bank abgesichert – im Moment sind dies 28,440 Mio. Euro pro Kunde (Stand: 11.01.2016).

Hanseatic Bank was last modified: September 6th, 2017 by Tagesgeld News

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail: