Bank of Scotland Tagesgeld wieder mit 20€ Startguthaben

20 Euro Startguthaben beim Bank Of Scotland Tagesgeld bis 31.05.2010 verlängertAb sofort erhalten Neukunden beim Bank of Scotland Tagesgeld zusätzlich zu den hohen 2,10% Zinsen wieder 20€ Startguthaben obendrauf.

Eigentlich war die Aktion ja schon am 10.03.2010 beenden – aufgrund des hohen Erfolges wird diese jetzt fortgeführt. Und natürlich gibt es weiterhin die hohen 2,10% Zinsen pro Jahr für unbegrenztes Guthaben, kostenlose Kontoführung und eines der sichersten Onlinebanking Systeme der Branche.

Wir haben uns einmal die Mühe gemacht und beispielhaft berechnet, wieviel die 20€ an Zinsen für verschiedene Anlagebeträge entsprechen würden – hier unser Ergebnis jeweils für 1 Jahr Tagesgeld Anlage:

  • 2.500€ Tagesgeld – 0,80% – Gesamtverzinsung 2,90%
  • 5.000€ Tagesgeld – 0,40% – Gesamtverzinsung 2,50%
  • 10.000€ Tagesgeld – 0,20% – Gesamtverzinsung 2,30%
  • 20.000€ Tagesgeld – 0,10% – Gesamtverzinsung 2,20%

An den Beispielen kann man deutlich erkennen das besonders Anleger mit geringen Guthaben von der 20€ Zinsgutschrift profitieren können – aber auch bei höheren Guthaben – etwas bei 10.000€ ergibt sich umgerechnet auf 1 Jahr noch ein Zinsbonus von 0,2% – damit wäre die Bank of Scotland an der Spitze unseres Tagesgeld Vergleiches.

Weitere Informationen gibt es auf unserer Infoseite zum Bank of Scotland Tagesgeld.

Bank of Scotland Tagesgeld wieder mit 20€ Startguthaben was last modified: März 29th, 2010 by Tagesgeld News

  1. „Na das sind doch mal gute Nachrichten… das macht doch Hoffnungen auf ebenfalls steigende Tagesgeldzinsen…“

    aber erstmal gibt es dann morgen beim Sparkassen Broker und bei der Net Bank Zinssenkungen.
    So fallen die Tagesgeld Zinsen beim sbroker um 0,25% von 2,00% p.a. auf dann 1,75% p.a.

    Zinssenkung der Net Bank (Giro)um 0,15% auf dann 2,1%. Kann jeder bei Interesse morgen dort selber nachlesen.

  2. @ Zinsjäger & TN

    Natürlich ist Tagesgeld bei der SEB mehr als blöde und offenbar ist auch das Wachstumssparen Käse…

    Ein Tagesgeldkonto zu eröffnen ohne etwas anzulegen, wäre natürlich das Schlauste, doch dem hat der Bankberater heute bereits vorgebeugt, indem er einen langen Vortrag darüber hielt, dass diese Geschenkkarte zum einen nicht für den Selbstgebrauch konzipiert wurde und es auch nicht Sinn sein kann, ein Konto mit Gutscheinkarte zu eröffnen, um es dann nach ein paar Tagen zu kündigen.

    Deswegen die „Notlösung“ mit dem anderen Angebot und dem zu verschmerzenden Betrag von nur 500€… aber offenbar sollte man auch davon besser die Finger lassen…

    @ Carlos
    Na das sind doch mal gute Nachrichten… das macht doch Hoffnungen auf ebenfalls steigende Tagesgeldzinsen…

  3. Tagesgeld bei der SEB – sehr sehr schlechte Idee – die bieten derzeit 0,4% ab 25.000€ Einlagen – und das noch gestaffelt: 0,1% bis 5.000€ – dann 0,2 bis 10.000€ und 0,3 bis 25.000€. Wer da was anlegt ist selber Schuld. Schneller kann man Geld nicht verbrennen. 3% beim Tagesgeld ist uns noch nicht zu Ohren gekommen – das wüssten wir auch gerne.

  4. @Zinsjäger

    …echt???

    Dann müsste ich auf ein neues Tagesgeldkonto wechseln 😉
    3% in der jetzigen Zeit aufs Tagesgeld, wäre ja ein ordentlicher Sprung nach oben.

  5. @Lars, eröffne doch einfach ein Tagesgeldkonto bei der SEB mit der
    Geschenkkarte. Einzahlen musst du dafür Nichts, schneller kann man also kaum 50€ verdienen.

    Ich habe jetzt schon in mehreren Foren gelesen das es ab 01.04. irgendein
    Knallerangebot mit Zinsen über 3 Prozent aufs Tagesgeld geben wird. Aber
    keiner rückt richtige Informationen raus. Weiss einer mehr??

  6. @lars

    Sieht für mich nicht gerade atraktiv aus. Da finde ich folgende Meldung von heute interessanter:

    Ab dem 01.04.20010 erhöhen wir unsere Sparbriefkonditionen.
    Die Santander-Sparbriefe* ab 3 Jahren Laufzeit im Überblick:
    3 Jahre: 3,33% p.a.
    4-6 Jahre: 3,50% p.a.
    8 Jahre: 3,50% p.a.

    Bisher waren die Sparbriefe bei 3 Jahre Laufzeit mit 3,00% p.a. verzinst worden.

    Anmerkung:
    Warum die Santander Consumerbank mit ihren Tagesgeldkonten hier nicht behandelt werden, wundert mich doch etwas.
    Ist doch eine seriöse Bank mit Deutscher Einlagensicherung.

  7. Anhand der aktuell steigenden Angebote am Tagesgeld und Festgeld Markt kann man ja sehen das da einiges an Bewegung in Gang kommt – viele Superzinsen des letzten Jahres laufen derzeit aus und die Kunden warten nur auf kurzfristige Sonderzinsen – wer da als Bank schnell ist kann sich vor Kunden nicht retten.

  8. Von einigen Tagen gab es ja schon 3% für 6 Monate – so super finde ich persönlich das Angebot nun nicht – und gerade weil die EZB für Mitte des Jahres steigende Zinsen angekündigt hat würde ich mich derzeit nicht länger als 6 Monate bis 1 Jahr festlegen wollen.

  9. Mal ne Frage an alle Zinssammler…

    Folgendes Angebot von der SEB, jetzt zwar kein Tagesgeldkonto direkt, aber jederzeit kündbar mit folgenden Konditionen:

    Verzinsung:

    1. Jahr: 1,75%
    2. Jahr: 2,00%
    3. Jahr: 2,25%
    4. Jahr: 2,50%
    5. Jahr: 3,00%
    (Effektivzins: 2,3%)

    Zusätzlich kann man eine 50€-Gutscheinkarte erwerben, die man mit Eröffnung dieses ‚WachstumsSparens‘ einlösen kann und ihren Wert dann auf 100€ verdoppelt.

    Ist dieses Angebot rentabel? Würde es sich lohnen, dieses WachstumsSparen abzuschließen? Meinetwegen auch nur mit einem Kleinbetrag von 500€ (wovon ja nur 450€ selbst investiert sind) und folgendem Gesamtbetrag am Laufzeitende: 560,18€? Aktuell ist der Effektivzins ja über dem durchschnittlichen Tagesgeldzinssatz, die Frage ist wie das in fünf Jahren sein wird, was aktuell ja keiner sicher sagen kann. Alternativ kann man dieses Produkt aber auch frühzeitig auflösen/kündigen (bis zu 2.000€/Monat kündigungsfrei), was es ja auch definitiv vom Festgeldkonto unterscheidet; allerdings wäre dann eine Gebühr von 0,5% fällig. Deswegen auch der Gedanke mit dem Kleinstbetrag, den man dann einfach mit dem Produkt auslaufen lassen kann, aber die Prämie in Form der Gutscheinkarte dennoch bekommt.

  10. Die Aussage : “ Wo man Mitglied der Community werden muß und ALLE seine Daten offenlegen muß „, kann man aber so nun nicht stehen lassen.

    DAS sind die einzigsten Daten die man zur Anmeldung in der Community machen muß und ob und wiewviel man da mitmacht ( ich mache z.B. da gar nicht mit! ) bleibt jedem überlassen :

    Die Registrierung ist kostenlos und unverbindlich und kann jederzeit gelöscht werden. :

    Vorname
    Nachname
    Nick-Name*
    E-Mail-Adresse*
    Passwort*
    Passwort-Sicherheit
    wiederholen*

    Da muß man aber bei anderen Banken weit mehr “ offenlegen „….

    Wo werden da also bitte Daten “ gesammelt “ ??

  11. Tagesgeld News
    26. März 2010 um 10:02

    Das PSD Bank RheinNeckarSaar Angebot ist leider nur regional verfügabr – um sich untereinander keine Konkurrenz zu machen werden nur Kunden aus dieser kleinen Region akzeptiert – also nicht allgemein vergleichbar, da nur sehr regional verfügbar…

  12. @Tagesgeld News

    Zitat: – Da war auf Nutzer bezogen –

    Ich weiss…habe mich bei meinem Posting etwas undeutlich ausgedrückt, sry.

  13. Na also geht doch 🙂
    So gut ist das Angebot aber nun auch nicht, vergleicht man es zum Beispiel mit der NIBCdirect: Mehr.Kapital.Konto 3 Jahre 3,30 %
    Und das Willkommensfestgeld der Targobank war zinstechnisch genaugenommen außer Konkurrenz.

  14. Da war auf Nutzer bezogen, denen wir das Fidor Konto „empfehlen“ sollen – für mich sammeln die zu viele Daten. Wer ein Tagesgeldkonto haben will soll dies bei einer Bank eröffnen – wozu sollte ich da einer Community beitreten. Und wo sollten wir Daten der Kunden herbekommen? Bei uns kann man nix eingeben und wir verkaufen ja auch nix.

  15. @Tagesgeld News

    Zitat: – wir verkaufen keine Kunden und deren Daten weiter –

    Genau das ^^ hoffe ich doch.
    Und dann wundert sich mancher „User“ noch warum auf einmal einige Leute mehr über einem selbst Wissen als sie sollten…..tztz.

  16. Ich glaube die Fidor zahlt sogar Provision – da viele Kunden aber sich aber über die hohe Zinsen freuen, aber kein Mitglied in der Community werden möchten empfehlen wir das Konto halt nicht – wir verkaufen keine Kunden und deren Daten weiter. Und die Fakten gibt es auch gleich dazu – ab morgen bietet die Credit Europe Bank 3% Sonderzinsen beim Festgeld bei 36 Monaten zu Ostern als Sonderangebot an.

  17. Ich bezog mich weniger auf die Fakten des BOS-Kontos, sondern eher auf „Vielleicht wird es die nächsten Tage bessere Angebote geben. Näheres dürfen wir noch nicht verraten…“ – was soll so eine Aussage? Entweder man nennt Fakten oder man lässt es, aber solche Andeutungen..?

  18. Gibt es von der Fidor keine Provision für Webseitenbetreiber? Liegt die fehlende Empfehlung auf dieser Seite vielleicht auch daran?

  19. Und wieder die Fidor wo man Mitglied in der Community werden muss – das hatten wir doch alles schon 100x besprochen. Wenn man alle seine Daten der Community offen legen möchte kann man das gerne tun – offensiv empfehlen möchten wir das Produkt aber hier nicht, auch wenn es scheinbar bessere Zinsen gibt.

  20. Wo wird denn hier spekuliert – die BoS zahlt 2,10% Zinsen, 20€ gibt es als Startguthaben obendrauf und 50.000€ sind zu 100% duch EU-Gesetze abgesichert. Was gibt es sonst noch zu spekulieren – mehr muss man nicht wissen, oder?

  21. Verstehe echt nicht wie man sein Geld im Ausland anlegen kann, wenn es hier in Deutschland sogar bessere Zinsen und eine weitaus höhere Sicherheit gibt….

    Für viele sind eben so 20€ Eröffnungsbonus so verlockend, dass gewisse Risiken nicht gesehen werden oder gesehen werden wollen.

    Aber o.k. muß ja selber selber wissen.

  22. Die Fidor Bank gibt 2,55% aufs Tagesgeld , 2,6% für 3 Monate und sogar 2,75% für 6 Monate Festgeld.

    Und da hat man die DEUTSCHE Einlagensicherung die mir doch weitaus sympathischer ist, als die des Vereinigten Königreiches….

  23. Bis vor 2 Wochen gab es beim Festgeld der TARGOBANK 3% Zinsen – jetzt aber nicht mehr. Vielleicht wird es die nächsten Tage bessere Angebote geben. Näheres dürfen wir noch nicht verraten…

  24. Generell kann sich der Zins beim Tagesgeld jederzeit nach unter und auch nach OBEN !! verbessern / ändern. Wir gehen aber davon aus das sich der Zins stabil bei ca. 2% halten wird – bevor es in einigen Wochen oder Monaten wieder nach oben geht.

  25. Hallo,

    das Angebot ist schon verlockend. Leider finde ich keine Informationen darüber wie lange man die 2,1 % bekommt. Heißt das die könnten nächsten Monat die 2,1 % wieder sinken könnten? Will eine Summe von 40.000 € anlegen.

    Ich denke dann werde ich die 40.000 € splitten in 4 x 3.000 € und so 4 x 20€ bekommen (Wird über die anderen Familienmitglieder gemacht) und den Rest auf ein DAB Tagesgeldkonto tun wo ich noch bis 30.06 garantierte 2,5 % habe.

    Oder hat jemand von euch nen besseren Vorschlag ?

    Danke im voraus

    Mfg Georg

Schreibe einen Kommentar zu Zinsjäger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail: