Zinssenkung beim Bank of Scotland Tagesgeld

Bei der Bank of Scotland wurde eine Zinssenkung für das Tagesgeldangebot angekündigt. Mit aktuell 1,10% Zinsen jährlich belegt die Bank of Scotland aktuell zwar keine Spitzenposition in puncto Zins – so gilt sie dennoch als sehr beliebte Bank mit einer sehr hohen Kundenzufriedenheit. Seit einigen Tagen ist es bereits bekannt und unserer Leser gaben uns bereits fleißig Hinweise in den Kommentaren dazu. Aus diesem Grund möchten wir dies nun nochmal in einer News aufgreifen, um auch unsere übrigen Lesern über diese Konditionsanpassung zu informieren. Das Bank of Scotland Tagesgeldkonto wird zum 7. August 2014 um 30 Basispunkte von 1,10% auf

Zinssenkung beim Bank of Scotland Tagesgeld zum 16. April 2013

Die Bank of Scotland kommuniziert seit wenigen Tagen, dass mit Wirkung zum 16.04.2013 eine Zinsänderung für das Tagesgeldkonto durchführt wird. Aktuell erhalten Anleger einen Zinssatz in Höhe von 1,60% Zinsen jährlich. Ab dem 16. April allerdings wird sich der Zins um 0,20 Prozentpunkte reduzieren, welches einen Zinssatz von 1,40% zur Folge hat. Trotz der Zinssenkung zeichnet sich die Bank of Scotland besonders durch Kundentransparenz und faire Angebote aus. Im Vergleich zu anderen Konten besticht das Tagesgeld der Bank of Scotland durch das einfache und gerechte Kontomodell, denn der Zinssatz von 1,60% Zinsen gilt immer für Neu- und Bestandskunden. Eine Höchstanlagesumme

Bank of Scotland senkt Tagesgeld auf 1,60%

Nachdem wir letzte Woche über die Beendigung der 30 Euro Startguthaben Aktion bei der Bank of Scotland berichtet haben, kommt nun eine erneute Senkung der Zinsen beim Tagesgeld. Laut Mitteilung der Bank werden die Zinsen zum 19.12.2012 von derzeit 1,80% auf dann 1,60% angepasst. Damit kann die Bank of Scotland ihren Platz unter den Top5 Tagesgeld Anbietern nicht mehr behaupten und rutscht in unserem Tagesgeldvergleich weiter nach hinten. Anbei ein kurzer Überblick zum Bank of Scotland Tagesgeld: 1,80% Zinsen (ab 19.12.: 1,60%) für ALLE Kunden kostenfrei und jederzeit verfügbar Keine Mindesteinlage 100% Einlagensicherung bis 250.000€ Jetzt BoS Tagesgeldkonto eröffnen …

Ende der Bank of Scotland Startguthaben Aktion

Zum heutigen Stichtag wurde die Startguthaben Aktion von 30 Euro bei der Bank of Scotland beendet. Somit können Neukunden leider nicht mehr von diesem attraktiven Startgeld profitieren. Der Zinssatz beim Bank of Scotland Tagesgeld bleibt unverändert bei guten 1,80%. Das Tagesgeldkonto lohnt sich für jeden, der kleinere und mittlere Geldbeträge anlegen möchte. Durch die tägliche Verfügbarkeit erhalten Sie ihre volle Flexibiltät und können somit jederzeit über ihr Geld verfügen. Die weiteren Vorteile beim Tagesgeld der Bank of Scotland sind: 1,80% Zinsen p.a. für Neu- und Bestandskunden jederzeit verfügbar 100% Einlagensicherung bis zu 250.000 Euro Kostenfreie Kontoführung Keine Mindesteinlage In unserem

Bank of Scotland senkt Tagesgeldzins zum 18.Oktober

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Bank of Scotland zum 18. Oktober 2012 das Zinsangebot von 2,00% auf 1,80% jährlich reduziert. Laut eigenen Angaben, wäre dies der aktuellen Marktentwicklung zuzuschreiben. Trotzalledem bietet die Bank of Scotland noch ein attraktives Produkt mit attraktiven Nebenbedingungen. Zu dem wurde die 30€-Startgeld-Aktion noch bis zum 30.11.2012 verlängert. Im Verhältnis zu anderen Konten besticht das Tagesgeld der Bank of Scotland besonders durch das einfache und gerechte Kontomodell, denn Neu- und Bestandskunden erhalten den gleichen Zinssatz, außerdem besteht keine Maximalanlage. Jetzt Tagesgeldkonto eröffnen … Hier die Konditionen des Tagesgeldkontos der Bank of Scotland: keine Kontoführungskosten

Bank of Scotland stoppt Festgeldangebot

Zum heutigen Stichtag, Donnerstag, den 27.09.2012 hat die Bank of Scotland überraschenderweise bekannt gegeben, dass Sie ihr Festgeldangebot mit sofortiger Wirkung einstellt. Die Begründung für diesen Schritt sieht die Bank in der derzeitigen Marktsituation, welches es ihr nicht erlaubt attraktive Zinsen anzubieten. Bereits in der Vergangenheit hatte die Bank of Scotland mehrmals verschiedene Laufzeiten beim Festgeld eingestellt, so dass zum Ende nur noch die längeren Laufzeiten von 48 und 60 Monaten für private Anleger angeboten wurden. Nun wurde die Vermarktung des Festgeldangebotes komplett eingestellt. Von dieser Änderung unberüht bleibt das Bank of Scotland Tagesgeld – dieses können Sie weiterhin zu

Bank of Scotland verlängert Startguthaben-Aktion

Nach vielen Zinssenkungen können wir heute einmal von einer guten Aktion berichten. Die Bank of Scotland hat die Startguthaben-Aktion bei Eröffnung des Tagesgeldkontos verlängert. Nun können sich Neukunden noch bis zum 14. Oktober über 30 EUR als Dankeschön für die erste Einlage auf ihrem neuen Tagesgeldkonto erfreuen. Aktuell bietet Ihnen das Tagesgeldkonto der Bank of Scotland einen Zinssatz von 2,00% und belegt damit einen guten Platz in unserem Tagesgeld-Vergleich. Das Tagesgeldkonto kann ohne Mindest- oder Maximaleinlage eröffnet werden. Hier die Produktdetails in der Kurzfassung: 2,00% Zinsen p.a. 30€ Startguthaben bis zum 14.10.2012 250.000€ Einlagensicherungseit 21.09.2011 keine Mindest- oder Maximalanlage gerechtes

Enorme Zinssenkungen bei der Bank of Scotland

Wieder einmal hat die Bank of Scotland die Zinssätze des Festgeldkontos verändert. So wurden zum heutigen Tag drastische Konditionsänderung bei dem Maximalzinssatz von 3,20% p.a. auf 2,70%p.a. eingespielt. Zuvor gehörte das Festgeldkonto der Bank of Scotland zu den beliebtesten Festgeldkonten in unserem Festgeld-Vergleich und konnte sich auch einer guten Platzierung erfreuen, nun ist es auf Platz 15 abgerutscht und droht unter seinen Mitbewerbern verloren zu gehen. Enorme Zinssenkungen bei der Bank of Scotland was last modified: Juli 27th, 2012 by Tagesgeld News

Tagesgeld Vergleich Juli

Hinter uns liegt wieder ein bewegter Monat. Erst die Leitzinssenkung durch die Europäische Zentralbank und die vielen weiteren Zinssenkungen der Tagesgeldangebote, wie zum Beispiel bei Barclays, DKB Bank oder bei der Bank of Scotland Bank. Aber es gibt durchaus auch von positiven Ereignissen zu berichten, denn so hat die Wüstenrot direct ihr Tagesgeldangebot verbessert und Zinsen erhöht und auch die GEFA Bank ist rundum ein sehr beliebtes Produkt mit sehr guten Konditionen. Zinssenkungen im Überblick: DKB Cash: Das beliebteste Girokonto 2012 hat das zum DKB Cash Konto dazugehörige Tagesgeldkonto von 2,05% p.a. auf 1,55% gesenkt. Trotzdem bietet es seinen Kunden

Bank of Scotland und SWK Bank: Festgeld sinkt weiter

Gestern haben wieder zwei große Banken den Zinssatz bei ihrem Festgeldangebot gesenkt. Ob dies eine Konsequenz aus der Leitzinssenkung ist, bleibt fraglich. So konnte bei der Bank of Scotland bereits mehrere Senkungen des Festgeldes verzeichnet werden, noch im April lag der Zinssatz bei 3,70% p.a. und fiel so schrittweise auf den Maximalzinssatz von 3,20% p.a. Trotzdem kann es besonders durch die 12-monatige Laufzeit überzeugen, denn hier beträgt der Zinssatz 2,50% p.a. und befindet sich hier auf einer sehr guten Platzierung in unserem Festgeldvergleich. Darüber hinaus bietet das Bank of Scotland Festgeld viele weitere attraktive Vorteile: optional monatliche oder jährliche Zinsgutschrift

1 2 3 12