Moneyou Tagesgeld

MoneYouDie Moneyou ist eine Marke der niederländischen ABN AMRO Bank. Diese bietet auch in Deutschland Anlage- und Sparprodukte für Privatkunden mit sehr guten Konditionen an.

Das Moneyou Tagesgeld Neu- und Bestandskunden derzeit eine Zinsvergütung von 0,50% Zinsen p.a. ohne Mindestanlage. Zusätzlich profitieren Sie durch die quartalsweise Zinsgutschrift von einem leichten Zinseszins-Effekt.

Über Ihre Tagesgeld Anlage können Sie täglich verfügen und zudem ist die Kontoführung ebenfalls kostenlos. Und auch mit der Einlagensicherung von 100.000€ sind Sie auf der sicheren Seite.

Jetzt Tagesgeldkonto eröffnen

Des Weiteren bietet das Moneyou Tagesgeld

  • 0,50% Zinsen p.a.
  • kostenlose Kontoführung
  • jederzeit verfügbar
  • vierteljährliche Verzinsung
  • kein Mindestbetrag
  • 1 Mio. € Maximalanlage
  • 100% Einlagensicherung bis 100.000€
  • schnellere Kontoeröffnung dank Videoidentifikation
Stand: 29.05.2017

Zudem werden bei Moneyou alle Kunden gleichgestellt – d.h. egal ob Neu- oder Bestandskunde – alle Kunden bekommen 0,50% Zinsen auf Ihr Tagesgeldkonto. Außerdem sind die Kundeneinlagen durch die niederländische Einlagensicherung zu 100 % bis 100.000 € pro Kunde abgesichert.

Moneyou Tagesgeld was last modified: Mai 29th, 2017 by Anika Böttcher

181 Kommentare

  1. Hallo,

    Zinssenkung bei MoneYou zum 8. ‏‏September 2016:

    Tagesgeld: von 0,70 % p.a. auf 0,55 % p.a.
    Festgeld, Laufzeit 6 Monate: von 0,75 % p.a. auf 0,60 % p.a.
    Festgeld, Laufzeit 12 Monate: von 0,80 % p.a. auf 0,65 % p.a.

    Habe gestern die Mitteilung per E-Mail erhalten.

    Gruß Patrick

  2. Hallo, habe letzte Woche folgende Mail von MoneYou bekommen:

    Der MoneYou Bonus für treue Kunden: Holen Sie sich den Extra-Zins!

    Sehr geehrter Herr ,

    wir bei MoneYou sind immer bestrebt, Ihnen ein dauerhaft gutes Angebot für Ihr Geld zu machen. Auch in der aktuellen Niedrigzinsphase versuchen wir daher, für Sie das Optimale herauszuholen.

    Als MoneYou Kunde profitieren Sie jetzt exklusiv von unserem attraktiven Extra-Zins. Wir haben mit ganz spitzem Bleistift gerechnet und für Sie den MoneYou Bonuszins entwickelt.

    Und das ist der MoneYou Bonuszins:
    → Überweisen Sie im Aktionszeitraum vom 18.5. bis 15.6.2015 mindestens 1.000 Euro von Ihrem Referenzkonto auf Ihr bestehendes MoneYou Tagesgeldkonto.
    → Lassen Sie den Gesamtsaldo (bisheriger Saldo zzgl. Zusatzbetrag) bis einschließlich 31.8.2015 auf Ihrem Tagesgeldkonto stehen.
    → Dann erhalten Sie für den zusätzlich innerhalb des Aktionszeitraums überwiesenen Betrag im Zeitraum vom 16.6. bis 31.8.2015 einen Bonuszins von 0,25 % p.a. zusätzlich zum aktuell gültigen Zinssatz.

  3. MoneYou kann sich dem Zinstrend auch nicht entziehen und gibt folgende Zinssenkungen bekannt: Tagesgeld 1,2 % ab 03.07. (von 1,3 %) und Festgeld 1 Jahr 1,4 % (zuvor 1,5 %) bzw. für 6 Monate 1,3 % (zuvor 1,4 %)

  4. Ich habe am 20.06.14 eine Überweisung auf mein Tagesgeldkonto getätigt.
    Am 24.06.14 war das Geld immer noch nicht drauf.

  5. Nun zieht auch die MoneYou nach mit Zinssenkungen:
    Tagesgeld fällt von 1,45 % auf 1,3 %
    Festgeld fällt von 1,5 % für 6 Monate auf 1,4 % und das 1-jährige Festgeld fällt von 1,6 % auf 1,5%

  6. ab 14.01. Zinssatz 1,30 %

    Wäre gut wenn dafür eine Info kommt da es ja viele gibt die dort ein Konto haben.Somit geht Platz 2 flöten.

  7. Kurzfristig gesehen müssen wir bei der jetzigen Zinslage eben auf ein paar Euro Zinsen, vielleicht 30-50 €, je nach Vermögen, verzichten. Das ist nicht das Problem. Viel schlimmer und weitreichender sind aber die Folgen im Bereich der Versicherungen. Denke man an Rentenversicherungen, Lebensversicherungen oder Versicherungen jeglicher Art: diese haben bisher mit höheren Zinsen kalkuliert. Diese müssen nun völlig neu kalkuliert werden. Die Folgen dürfen die Versicherten tragen mit höheren Einzahlungen und geringeren Leistungen…

  8. Ich glaube es trotzdem nicht. Geht man einfach mal wirtschaftlich an die Sache ran.Die Staaten bauen durch eine Inflation von sagen wir mal um die 2% zwar circa 2% Schulden ab aber das gleicht meines Erachtens nach nicht die schwindende Wirtschaft von 4 bis 8% pro Jahr aus die in Südeuropa zur Zeit zu buche stehen und um die verlorenen Steuereinnahmen auszugleichen müssen sie über kurz oder lang schulden aufbauen.Wärend wenn die Wirtschaft gestärkt werden würde und die Inflation sagen wir mal dann nur 1,5% wäre wäre das deutlich sinnvoller und für die Zukunpft produktiver.Nur da müsste man keine Banken retten sondern festlegen das das Geld 1:1 weitergeleitet wird als Kredit für Firmen und Privatleute.Dies würde zugar automatisch die Banken retten durch die Zinsen die zurückgezahlt werden würden. Nur das die Banken das Geld bekommen aber nicht gezwungen werden es sinnvoll zu verteilen sondern nur in sicherheiten und Deutsche Aktien oder sowas investieren wird sich da auch nicht viel tun.Aus welchen Grund glaubt ihr denn Macht der Dax von Monat zu Monat rekortzahlen weil viel zu viel Geld dort hineingepumpt wird auch von Südeuropäischen Banken und das ist das was mich stört auf die 30-40€ Zinsen könnte ich locker verzichten wenn es in Südeuropa einen Sinn verfolgen würde und nicht in der Versenkung verschwindet.

  9. @Giovanne
    Da machste es Dir zu einfach. Dadurch das in Südeuropa in Gegensatz zu Deutschland viele Wohneigentum haben, und hier nicht, sind die Südeuropäer nicht ärmer als wir. Evtl. ist das vorgehen der EZB wirklich richtig, aber mit Robin Hood hat es sicher nichts zu tun.

  10. Leute ob ich ( und auch ihr ) das sinnvoll findet oder nicht spielt doch keine Rolle. Das wurde und wird weiterhin so gemacht – weil politisch gewollt – und fertig ! Als Sparer finde ich das natürlich nicht sinnvoll ( wie könnte man das auch ), aber aus volkswirtschaftlicher Sicht finde ich das wiederum zumindest nachvollziehbar und damit sinnvoll. Das dies auch negative Effeektive hat oder haben könnte ist doch völlig unbestritten. Aber irgendwie musssen die Staaten der EU ja aus diesem Teufelskreis der Schulden mal rauskommen und da ist diese Vorgehensweise eben angebracht.

    Letzlich geht es auch nicht um Leben und Tod sondern nur um geringere Zinsen…Es wird hier ja teilweise so getan als ob deshalb bei den Sparern gleich die Welt untergeht. So ist es ja nun nicht und man sollte mal die Kirche im Dorfe lassen. Da haben doch Bürger anderer Länder viel grössere Sorgen, weil die so arm sind und z.b. gar kein Sparvermögen haben was es anzulegen gilt. Uns hier in D geht es so gut wie keinen Brügern anderer Staaten der EU. Das sollte man bei allen Wehklagen doch beachten. Jammern auf hohem Niveau könnte man auch sagen…

    Und ich sagen heute voraus, das in ca. 10 Jahren im Rückblick die derzeitige Vorgehensweise der EZB als völlig richtig angesehen wird.

  11. Ja das mag ja sein das die dadurch Schulden abbauen nur das was vergessen wird ist das das Investitionsvolumen der Banken in die Wirtschaft (besonders Mittelständische Unternehmen) radikal gekürzt wird oder nur mit hohen Zinsen in Südeuropa Kredite verteilt werden was wieder rum die Modernisierung der Wirtschaft hemmt.Nun kann man 1+1 zusammenziehen und sieht das dadurch geringere Steuereinnahmen an die Staaten fließen und die Schulden über kurz oder Lang noch höher sein werden, wenn die Wirtschaft nicht mehr gegen die Konkurrenz aufholen kann.Einfach zusammengefasst kann man sagen es ist ein billiger Taschenspielertrick der in die falsche Richtung führt und uns kurz oder Lang zerstören wird.

  12. Stichwort : Finanzrepression. Es geht bei den gewollt niedrig gehaltenen Zinsen und damit der realen Geldvernichtung der Sparvermögen rein um die Entschuldung der Staaten der EU-Zone und nicht nur der der Notleidenden Südländer, sondern auch der Deutschlands. Die Sparer beteiligen sich also auf diesem Wege an der Entschuldung ihres Landes bzw. der ganzen EU. Hier wird dies anschaulich und gut erklärt :

    “ Die hochverschuldeten Staaten bauen ihre Schulden auf Kosten der Sparer ab. Setzt die EZB ihren Kurs über mehrere Jahre fort, sind die Staaten saniert. Die Sparer werden so um einen signifikanten Teil ihres Vermögens erleichtert. Das angelegte Geld verliert also stetig an Kaufkraft. Ursache ist die so genannte finanzielle Repression, in der Staaten versuchen, über Regulierung finanzielle Mittel von den Privaten zum Staat umzuleiten, um dessen Entschuldung zu erleichtern. Sichtbar wird dies u.a. in ungewöhnlich niedrigen Zinsen.“

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/05/28/niedrige-zinsen-die-grosse-enteignung-der-sparer-hat-begonnen/

  13. Klar wird es noch Banken mit über 1% geben, auch nach Weihnachten! Ich schätze mal, die EZB wird den Leitzins im Herbst auf 0,25% senken, sodaß die Banken, die hier im Ranking vorne sind, entsprechend anpassen werden und die „Spitzen-Zinsen“ dann so bei 1,15 bis 1,25% liegen werden. Das ist nicht viel, aber immer noch besser als nichts. Und lieber Giovanne, von mir aus mach` nen Kopfstand, und von mir aus können wir auch wetten, aber Du wirst hier ganz bestimmt nicht vernünftig erläutern können, warum es „sinnvoll“ sein soll, wenn deutsches Spar-Vermögen vernichtet wird. Top, die Wette gilt! Bin sehr gespannt.

  14. Jepp, diese Einschätzung habe ich schon seit Anfang des Jahres. Warten wir’s mal ab. Aber die Chancen auf Besserung stehen momentan sehr schlecht.

  15. Ich finde es schade aber vorhersehbar und wie gesagt Giovanne ich habe eine andere Ansicht aber die werde ich jetzt nicht noch mal erleutern. 😀 Schauen wir einfach wie es weiter geht.

  16. MoneYou geht am 1.8. auf 1,45% runter :-))
    Dann werden jetzt auch die anderen noch bei 1,5% liegenden mit runter gehen
    (müssen). Es geht also weiter abwärts wie erwartet und sinnvoll.

  17. Hab auch überlegt, ob ich bei der VW- bzw. Audibank ein Konto anlegen soll, dann hätte ich ein halbes Jahr einen festen Zinssatz… aber wirklich lohnen tut das ja auch nicht

  18. Moneyou Zinssenkung auf 1,55%

    Habe heute Morgen (bevor die Mail von Moneyou kam) dort mein Geld abgezogen und zur VW-Bank gebracht, ich fühle mich dort sicherer und habe ein halbes Jahr Zinsgarantie.

  19. Heute von Moneyou in der Post:

    „Sehr geehrter Herr xxx,

    im aktuellen Markt- und Wettbewerbsumfeld mit anhaltenden Zinssenkungen müssen auch wir unsere Zinssätze zum 18. April 2013 erneut anpassen:
    Tagesgeld: von 1,75 % p.a. auf 1,55 % p.a.
    Festgeld, Laufzeit 6 Monate: von 1,80 % p.a. auf 1,60 % p.a.
    Festgeld, Laufzeit 1 Jahr: von 1,90 % p.a. auf 1,70 % p.a.“

  20. Mir geht es genauso wie Michael . Da Moneyou bis jetzt beim Zinssatz bleibt und Rabo Direct die Zinsen senkt weiß ich auch nicht ob ich wechseln sollte.
    Der einzige Vorteil ist bei Rabo Direct die mtl. Zinszahlung.

  21. @ Michael
    Leider gibt es keine gute Alternative. Bis auf weiteres bleibe ich bei der Rabo Direct , ich habe mehrere Tagesgeldkonten ( bis auf kleine Beträge leergeräumt ) die auf bessere Tage warten. Den größten Teil meines Geldes habe ich im Oktober 2011 bei der BOS als Festgeld für 5 Jahre mit 4,45 % angelegt und freue mich seitdem über meine monatlich ausgezahlten Zinsen. Das läuft ohne Problem.

  22. Hey Carlo ich wollte mal wissen wo Sie mittlerweile ihr Geld angelegt haben?

    Bei Rabo ist der Zins ja demnächst niedriger als bei Moneyou.

    Schönes Wochenende.

  23. So mein Tagesgeld habe ich komplett abgezogen und sowie es auf meinem Girokonto ist kommt es vorläufig zur Rabo Bank. 1% mehr und monatliche Zinszahlung. Es kostet mich nur ein paar Klicks am Mac und fertig. Da gibt es ja auch nicht viel mehr , aber aus Prinzip.

  24. Leider, leider…

    Aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsphase sehen wir uns leider gezwungen, unsere Zinssätze zum 7. Februar 2013 erneut anzupassen:

    Tagesgeld: von 1,90 % p.a. auf 1,75 % p.a.
    Festgeld, Laufzeit 6 Monate: von 1,95 % p.a. auf 1,80 % p.a.
    Festgeld, Laufzeit 1 Jahr: von 2,05 % p.a. auf 1,90 % p.a.

  25. Zinssenkung zum 7 Februar

    Tagesgeld: von 1,90 % p.a. auf 1,75 % p.a.
    Festgeld, Laufzeit 6 Monate: von 1,95 % p.a. auf 1,80 % p.a.
    Festgeld, Laufzeit 1 Jahr: von 2,05 % p.a. auf 1,90 % p.a.

  26. MoneYou hat in kürzester Zeit bereit 2 mal den Zinssatz gesenkt. Ab 20.12.2012 nur noch 1,9%.
    Werde das Konte zum Jahreswechsel auflösen …
    Kontoführung ist gewöhnungsbedürftig und durch kurzfristige “ Zinsanpassungen “ nach unten nicht zubempfehlen.

  27. hey, wollte mal wissen, ob hier jemand erfahrung hat mit der jahressteuerbescheinigung von moneyou.
    ist nur online als pdf zu haben und finanzamt will original beleg. wie war das bei eurer steuererklärung?

  28. Tja wer hätte sowas gedacht?

    Ich ziehe tw mein Geld ab aufs Konto und habs dafür verfügbar . Sch… auf die Mickerzinsen sollen die gucken wo sie Geld herbekommen.

  29. MoneYou kann sich dem Abwärtstrend der Zinsen leider auch nicht entziehen. Ab dem 28.09. geht es abwärts:
    Tagesgeld 2,1 %
    Festgeld 2,2 % für 6 Monate, 2,35 % für 1 Jahr

  30. Bisher war alles zufriedenstellend bei MoneYou.
    Zinsen waren akzeptabel und höher als üblich und wurde immer pünktlich gezahlt.

    Nur wenn man was ändern will, wie z.B. ich mein Referenzkonto da ich meine Bank gewechselt habe – vergehen Wochen bis etwas passiert.
    Habe alles wie besprochen in die Wege geleitet und warte jetzt seit über 2 Wochen das sich jemand bei MoneYou in Bewegung setzt.
    E-mail und zahllose Anrufe haben auch daran nichts geändert.

    Bin äußert verärgert über den komplizierten Prozess und lange Bearbeitungszeiten.
    Bei CortalConsors geht sowas innerhalb von Minuten und zudem auch noch sicher!!

  31. Das Konto bekommt dann eine eigene Kontonummer – der Einfachheit halber sollte der Dauerauftrag also angepasst werden. Es ist aber auch möglich, bei Moneyou intern zwischen den Konten hin und her zu buchen.

  32. Hallo,
    ich habe das mit den Unterkonten bei Moneyou noch nicht ganz verstanden.

    Unterkonto: Tagesgeld – Mein Tagesgeld – Neues Tagegeld – Kontoname vergeben… ?

    Dann bekomme ich ein neues Konto mit neuer Kontonummer.
    Ist dies das „Unterkonto“ ?

    Muss ich von meinem Referenzkonto einen neuen Dauerauftrag auf die neue Kontonummer einrichten oder muss ich selber umschichten bei moneyou vom Hauptkonto auf das Unterkonto?

    sorry wenn ich mich etwas blöd anstelle.

    Gruß Stephan

  33. @Christian:

    vielen Dank für dieses erfreuliche positive Feedback. Schön, dass es so schnell geklappt hat. Der Wechsel war übrigens auch genau zum richtigen Zeitpunkt gewählt, denn ab dem 31.07. bekommt man ja auch nur noch 2,00% p.a. beim BoS-Tagesgeld.
    @ All:
    Tagesgeld-News.de wünscht allen ein schönes Wochenende.

  34. Ich wollte nur kurz lobend berichten, wie die Eröffnung meines Tagesgeldkontos bei der MoneYou geklappt hat.
    Habe am 24.7. das Konto eröffnet, sofort den PostIdent ausgefüllt und abgeschickt. Am gleichen Tag noch 5 € überwiesen. Diese wurden bereits am Mittwoch gutgeschrieben. Heute am 27.07. wurden sämtliche Funktionen freigeschaltet. Also in meinen Augen hat das super geklappt. Jetzt muss schleunigst das Geld vom BoS-Konto runter und dann ab zu MoneYou 😉

  35. Hab letzten Donnerstag online bei Moneyou abgeschlossen,Freitag Post-Ident verfahren gemacht und gleich nen Betrag x überwiesen……seit heute ist das Konto freigeschaltet.
    Schnell,sicher und unbürokratisch….seit heute gibts 2,45% anstatt 1,3%.
    PASST !!

  36. Das ist aber eine hanebüchene Erklärung, die Tagesgeld-News da oben gibt wegen der Überweisungslaufzeiten. Zum einen ist es eben nicht mehr die Regel, daß es zwei, drei Tage dauert. Zum anderen hat ja nicht jede beteiligte Bank 1 Tag Zeit bevor sie etwas macht und dann jede zwischengeschaltete Bank nochmal und die Empfängerbank vielleicht auch nochmal. Das Geld hat in der Regel am nächsten Tag beim Empfänger gutgeschrieben zu sein laut 2012er Regelung. Erfahrungsgemäß klappt das auch sehr gut zwischen allen Instituten.

  37. @SK

    auch bei mir ist alles komisch. habe das PostIdent verfahren letztn monat am 25.04. abgeschickt und heute Bescheid bekommen, das die das postident-formular erhalten haben. mein konto ist aber schon seit dem 08.05. aktiviert.
    auch ich kann leider nix zu rücküberweisungen sagen. ist alles noch zu frisch.. einzahlungen für festgeld klappen jedenfalls tadellos.

  38. Habe ein Konto eröffnet. Freischaltung hat eine Woche ab meinem Post Ident Verfahren gedauert. Ich denke, dass 1 Woche völlig in Ordnung ist.

    Auch Tagesgeldhopper eröffnen nicht jeden Tag ein Konto, sondern eher alle paar Monate, da ist wohl 1 Woche für ein neues Konto völlig in Ordnung.

    Hab auch 1x bei der Hotline angerufen. Bin schnell durchgekommen und der Mitarbeiter war freundlich und kompetent. Daher bisher alles in Ordnung.

  39. Nachtrag:

    Meine Überweisung ging übrigens gestern um exakt 18:45 Uhr raus. Die hier kommunizierten drei Banktage als Überweisungsdauer halte ich für deutlich zu lang geschätzt.

  40. Habe gestern zu Testzwecken einen Euro von meinem Tagesgeldkonto aufs Referenzkonto überwiesen. Der Betrag ist bereits heute auf meinem Referenzkonto bei der Sparkasse eingegangen.

    An die, die schon länger warten: Ist das Geld denn inzwischen auf euren Referenzkonten eingegangen?

    Kann doch nicht sein, dass mit solch sensiblen Dingen dort so umegangen wird…eine Bank DARF kein technisches Problem haben, was zu Zahlungsverzögerungen führt. Das ist doch schon eigentlich ein Ausschlusskriterium!

  41. Komisch, habe das PostIdent verfahren letzte Woche durchgeführt und heute Bescheid bekommen..
    Kann leider nix zu Überweisungen sagen ist alles noch zu frisch..

  42. @Erik: Das trifft allerdings nicht auf alle Kunden zu – siehe Antworten anderer User.

    Laut Infos der Bank, wurde MoneYou von der Nachfrage nach dem Tages- und Festgeld etwas überrascht, ist aber dabei die Bearbeitungszeit für die Eröffnung eines Kontos zu verkürzen. Dafür wurden auch weitere Mitarbeiter eingestellt.

  43. @Tagesgeld-news.de:

    Alles schön und gut.

    Wie im Netz nachzulesen ist hat die Moneyou Probleme mit den Rücküberweisungen. Es wurden besonders am 7.Mai Rücküberweisungen auf das Referenzkonto vom Tagesgeldkonto der Nutzer abgebucht die scheinbar ins Nirvana gelandet sind. Erste Nutzer sind bereits dabei ihre Konten dort zu löschen.

    Man kann nur hoffen das die Sparbeträge die abgebucht worden sind irgendwann wieder auftauchen.

    https://community.fidor.de/geldfrage/moneyou-hat-offensichtlich-rue?page=2

  44. @ Erik und Steffen,

    habt ihr euer Geld erhalten? Hört sich schon sehr merkwürdig an :-/

    Erneute Zinssenkung auf 2,55% steht bevor!

  45. @Steffen

    ja hier ich habe auch Probleme und warte seit 3 Tagen auf mein Geld!

    Wird ja immer toller, jetzt kommt man nicht mal mehr an sein erspartes Geld ran!!!

  46. Ja – das ist richtig. Samstag und Sonntag sind aber keine Bankgeschäftstage, zusätzlich gilt auch der Eingang des Auftrages, ab dann zählt 1d, sprich im Zweifel kann es pro Bank bei heutiges Beauftragung bis morgen dauern, eh das Geld an die nächste Bank angewisen wird.

    So und dann hat die nächste Bank an die das Geld geht die selbe Möglichkeit, 1 Bankarbeitstag damit zu arbeiten, sprich es kann wieder bis zum nächsten Tag dauern.

    Beispiel:

    Nehmen wir an ich gebe am Montag Mittag eine Überweisung bei A nach B in Auftrag. Spätestens Dienstag Mittag wird diese von A übertragen. Und spätestens Mittwoch wird diese von B an den Kunden angewiesen – ob es dann wirklich noch am Mittwoch zur Wertstellung kommt sei mal dahingestellt. Trotz neuem Gesetz kann es also mind. 2, eher 3 Tage für eine Überweisung dauern.

  47. Also, ich warte auch auf die Rücküberweisung auf mein Referenzkonto seit drei Werktagen.
    MONEYOU – Kundenservice meint es gibt gerade Probleme. Welche weiß man nicht aber man hofft, dass man das Problem beheben kann . Toll, man weiß nicht was, wo, wie…aber man wird dann heute noch überweisen????
    Haben andere auch noch Problem?

  48. Quatsch – Sonntag ist kein Bankarbeitstag, daher wird die Überweisung erst am Montag in Auftrag genommen + 1d zur Überweisung von MoneYou an die Hausbank + xd für die Wertstellung ihrer Hausbank. In der Regel kann das schon mal 2-3 Tage dauern. Besser wird es, wenn man am Freitag Abend (nach 18:00 Uhr) eine Überweisung in Auftrag gibt, dann wird diese auch erst am Montag beauftragt etc.

  49. Was ist bei der MoneYou los,

    habe am Sonntag einen Betrag auf mein Referenzkonto zurücküberweisen lassen und bis dato (Mitwoch) ist nichts eingegangen.

    Sonst ging es immer innerhalb von 24h.

    Muß man Angst um sein Geld haben?

  50. @ Noah:

    Wir haben Antwort von MoneYou bzgl. Deiner Frage wegen der Abgeltungssteuer erhalten.

    „Die Versteuerung des Festgeldertrags erfolgt am Ende der Laufzeit. Somit muss der Freistellungsauftrag nur für das Jahr eingerichtet werden, in dem die Zinsausschüttung erfolgt.“

    Ich hoffe, dass hilft weiter…

  51. Kontoeröffnung > 10 Tage nach Postident und Geldüberweisung immer noch nicht abgeschlossen

    Die schlecht erreichbare Telefon-Hotline kann nur sagen, das die Bearbeitung angeblich läuft

    Mail-Kontakt: EINE ABSOLUTE LACHNUMMER – Automatik-Mail verspricht Anwort innerhalb von 2 Werktagen, nach 6 Tagen kam eine Mail: „Da Ihre Anfrage bereits seit einigen Tagen in unserem System steht, ist davon auszugehen, dass Ihr Tagesgeldkonto bereits aktiviert wurde oder Ihr Anliegen in einer anderen Form beantwortet wurde.“

    Für mich stellt sich inwischen die Frage, ob ich bei solchen „Bank“ mein Geld problemfrei wieder sehen werde

  52. Genauso sieht es aus @Tagesgeld-News.de

    Wie kann man so leichtsinnig sein und ohne abgeschlossenes PostIdent Verfahren direkt mehrere Tausend Euro auf ein Konto einzahlen?! Leute, bitte denkt doch auch mal mit! Außerdem einfach mal den Text genau lesen: „Mit der ersten Überweisung (mindestens 1 Eurocent)…“ diese erste Überweisung dient zur Überprüfung des Referenzkontos welches man vorher beim Antrag angegeben hat. Nicht mehr, nicht weniger.

    Vielleicht sollte man vorbeugend gerade über diese Besonderheit bei Moneyou oben im Text nochmal hinweisen?

    Und zu dem jammern über die Zinssenkung fällt mir nichts mehr ein. Es steht doch überall geschrieben das dieser Zinssatz variabel und nicht für eine Zeit X Garantiert wird. -_-

  53. Also ich hab erst seit kurzen ein Konto bei MoneYou und bin vollkommen zufrieden! Es ist mein erstes Tagesgeldkonto und kann nichts dagegen sagen.
    Das man eventuell eine kleine Weile warten muss, dass alle Formalitäten geklärt sind ist doch normal- oder nicht?
    Und wer überweist bitteschön mehr als 1 Cent zum aktivieren des Kontos?? Ein wenig misstrauen hat doch jeder, da überweist man doch nicht gleich 100€ 😉

  54. Diese Erstüberweisung von 1 Cent dient aber der Bestätigung des Kontos (normalerweise läuft dies umgekeht, von der Bank ausgehend) und nicht der Überweisung des Startbetrages oder gar mehrerer tausend Euro, denn wenn das Konto dann nicht aktiviert wird, kann es schwierig werden das Geld in kurzer Zeit wiederzubekommen.

  55. Bitte vor dem Posten informieren, T-N.de. Es ist bei MY sehr wohl möglich, vor Freischaltung des Kontos einen beliebig hoheh Betrag zu überweisen und dann erst das PostIdent zu durchlaufen. War bei meiner Kontoeröffnung auch so.

  56. Doch, s. Emailtext:

    herzlich willkommen bei MoneYou!

    Wir haben Ihre Angaben erhalten und bearbeiten momentan Ihren Antrag.

    Ihre Nutzer-ID lautet:

    Bitte loggen Sie sich mit dieser Nutzer-ID und Ihrem selbst gewählten Kennwort auf Ihrer persönlichen MoneYou Seite ein:

    Bitte bewahren Sie die Nutzer-ID sorgfältig auf. Sie benötigen sowohl die Nutzer-ID als auch das Kennwort, um Ihr MoneYou Tagesgeldkonto nutzen zu können.

    Das MoneYou Tagesgeldkonto aktivieren

    Zur Aktivierung fehlen nur noch wenige Schritte. Beim ersten Einloggen auf Ihrer MoneYou Seite sehen Sie den Antragsstatus und die Kontonummer.

    Mit der ersten Überweisung (mindestens 1 Eurocent) vom Referenzkonto (dem im Antrag angegebenen Girokonto) auf das MoneYou Tagesgeldkonto überprüfen wir die Angaben des Antrags. Außerdem benötigen wir Ihre Identitätsfeststellung durch das kostenlose PostIdent-Verfahren. Hierzu drucken Sie den Coupon auf Ihrer persönlichen Seite aus und lassen sich in einem Postamt anhand eines Ausweisdokumentes (Personalausweis, Reisepass) identifizieren.

    Sobald wir diese Angaben kontrolliert haben, kann das MoneYou Tagesgeldkonto aktiviert werden.

    Haben Sie noch Fragen? Senden Sie uns bitte eine E-Mail an kundenservice@moneyou.de oder rufen Sie uns an unter 069 – 90 73 23 23. Sie erreichen unseren Kundenservice montags bis freitags von 8.30 bis 21.00 und samstags von 10.00 bis 17.00 Uhr.
    Mit freundlichen Grüßen

  57. Bin der Meinung, dass man das mit Ruhe angehen muss.Die BoS hat außerdem nicht 0,5 sondern 0,05% niedrigere Zinsen.Das ist fast nichts und deswegen würde ich nicht wechseln zur Moneyou. Die lange Wartezeit läßt sich wohl mit dem großen Andrang erklären, da die Zinsen im Moment verrückt spielen ist alles ein bischen in Bewegung. 2 Wochen ist da nicht so viel.Die muß man halt warten.

  58. Das stimmt leider so nicht. Man erhält sofort eine Mail mit Nutzer ID und dem Hinweis, sich damit einzuloggen, um die Kontonummer und den Antragsstatus einzusehen. Mit der Mail wird auch gleichzeitig auf die Notwendigkeit einer Überweisung vom Referenzkonto hingewiesen, völlig Unabhängig vom Postidentverfahren.

  59. es sollten sich eben absolute laien nicht ans online banking begeben oder
    v o r h e r experten ( aus dem freuden / Verwandtenkreis z.b. ) zu rate ziehen.der hier geschilderte fall kann so nicht corkommen. das nur mal am rande. erstmal m u s s das konto freigeschaltet sein und online nabking eröfnet worden sein, bevor man überweist.

  60. Gut und schön ihre Schilderung, diese hat aber einige Lücken. Bapw. können Sie vor PostIdent niemals das Geld anweisen, denn erst nach bestätigter Kontoeröffnung wird ihnen ihre Kontonummer mitgeteilt auf die sie überweisen können.

    Bei den aktuellen Top-Zinsen ist eine Wartezeit von 2-3 Wochen zu dem nicht verwunderlich.

  61. SCHLECHTE ERFAHRUNG MIT MONEYOU BANK! Diese Bank wirbt mit recht hohen Tagesgeldzinsen, aber was nach Online-Eröffnung eines Kontos passiert, schlägt einem die Füße weg. Es herrscht ein absolut schlechter Kundenservice, man hat den Eindruck, dass die Bank mit einziger Branch in Frankfurt heillos überfordert ist. Das Koto kann man online gut eröffnen, man geht zum Postident-Verfahren zur Post und weist sein geld schon mal an ….ABER DANN passiert gar nichts. Man wird einfach hängen gelassen. In meinem Fall warte ich seit der eigenen Online-Eröffnung und dem dazugehörigen Postident-Verfahren nun schon 2 Wochen und nichts passiert. Eine Online-Verwaltugn meines bereits angewisenen, recht hohen Betrages, wird mir schlichtweg verwehrt. Schriftliche E-Mail-Anfragen werden nicht beantwortet, man erhält eine automatisch generierte Antwort mit NUmmer und der Zusage, dass bin in 2 Werktagen man eine Antwort erhält. Vergesst es!!! Nichts und Niemand kümmert sich.
    Anrufe bei der Bank enden in endlosen Warteschleifen und Hinhaltung. Der absolute Hammer ist, dass man den Kunden dann anschreibt und mit einer Erinnerung anmahnt, wo denn das Geld bleibt?
    Ich kann alles nachweisen, dass ich alles korrekt und SOFORT abgeschlossen hatte, Geld angewiesen habe… und dann so ein Hammer. Ich bin maßlos enttäsucht, das Vertrauen ist schon dahin. Dann lieber 0,5 %Punkte weniger und ab zur Bank of Scotland. Deren Service stimmt 100% und man kann Vertrauen haben. Moneyou ist kein Kundenvertrauen wert. Nicht so!

  62. Danke euch für eure Mühe.

    Kleiner Rechenfehler von mir: Es entfielen in meinem Beispiel nicht 800 Euro auf das Jahr 2012 und 200 Euro auf das Jahr 2013, sondern 900 Euro bzw. 300 Euro (= 1200 Euro). Alles fiktive Angaben, die nur zu Zwecken des Verständnisses bzgl. der Berechnung der Abgeltungssteuer dienen.

  63. Hallo Noah,

    zwecks Deiner Frage bzgl. der Abgeltungssteuer haben wir soeben eine Anfrage beim MoneYou Support-Team gestellt und hoffen auf eine schnellstmögliche Antwort.

    Deine Frage bzgl. der Zinssätze, warum Du diese zu den alten Konditionen abschließen konntest, können wir Dir nicht beantworten. Bei manchen Banken bekommen Bestandskunden die Möglichkeit zu besseren Konditionen abzuschließen – wie Du schon angedeutet hast eine Schonfrist, kann aber sein, dass diese zeitlich begrenzt ist.

  64. Lieben Dank für eure Antworten. Möchte noch einmal genauer nachfragen.

    @Anika: Meine Zinssätze stimmen demnach nicht mit deinen überein. Ich konnte gestern als Bestandskunde Festgeld zu 2,9% für 6 Monate und 3,05% für ein Jahr anlegen, was ich auch getan habe und mir so in meiner persönlichen Übersicht angezeigt wird. Gilt demnach für Betsandskunden noch eine Schonfrist oder wie kommt es zu dieser Abweichung? Beim Tagesgeld werden mir die von euch erwähnten 2,65% p.a. angezeigt. Im Übrigen kann man auch auf den Seiten der MoneYou die von euch erwähnten Zinssenkungen nachlesen, trotzdem habe ich Festgeld noch zu den alten und damit höheren anlegen können. Warum?

    @T-N.de: Ich möchte meine Frage anders stellen. Angenommen, ich lege am 01.04.2012 Festgeld mit 12-monatiger Laufzeit an. Am Ende dieser Laufzeit werden die kompletten Zinsen ausgezahlt, also am 31.03.2013 oder 01.04.2013. So dürfte es bei der MoneYou sein, wenn ich das richtig sehe.

    Nach diesen 12 Monaten bekomme ich 1.200 Euro Zinsen ausgezahlt – umgerechnet fielen also 100 Euro Zinsen pro Monat an. Die 1.200 Euro übersteigen ja den Freibetrag von 801 Euro, den ich bei der MoneYou eigetragen habe. Allerdings sind die Zinsen ja wie folgt entfallen: 800 Euro auf das Jahr 2012 und 200 Euro auf das Jahr 2012. Ist nun der Freibetrag in einem der beiden Jahre überschritten oder nicht? Die Auzahlung in Höhe von 1200 Euro entfiel ja zwar im Jahr 2013, ein Großteil der Zinsen ist aber im Jahr 2012 aufgelaufen. Wie sieht es hierbei nun mit der Abgeltungssteuer aus?

    Der Freibetrag i.H.v. 801 Euro pro Jahr bezieht sich ja auf den Zeeitraum 01.01. bis 31.12. eines jeden Jahres; mein Festgeld hat ja aber eien andere Laufzeit und entfällt demnach auf zwei unterschiedliche Jahre.

  65. @Noah – zuerst muss ein Freistellungsauftrag bei der Bank hinterlegt sein. Alles Geld was darüber hinaus geht (801€ für Einzelpersonen, 1602€ für Ehepaare) wird pauschal mit 25% Abgeltungssteuer und zuzüglich 5,5% Solizuschlag auf diesen Betrag und ggf. Kirchensteuer versteuert. Damit kommt man insgesamt auf maximal 28% Abgeltungssteuer.

    Bspw. bei 1.000€ Zinsen ergibt das abzüglich 801€ die frei sind bei 28% auf 199€ zu versteuernden Gewinn –> 55,72€ Abzug (alle Angaben ohne Gewähr – nachzulesen bspw. bei Wikipedia).

    Die Zinsberechnung wird von der Bank meist am 31.12. des Jahres vorgenommen und für das ! zurückgelegte Jahr ! berechnet. Ob die Zinsen dann an diesem Tag oder 2 Tagen später ausgezahlt werden ist egal, meist erfolgt die Wertstellung an diesem Tag.

  66. Eine Frage zur Abgeltungssteuer:

    Angenommen ich lege heute ein Festgeld mit einer Laufzeit von einem Jahr an. In einem Jahr bekomme ich für das angelegt Geld 1000 Euro Zinsen. Für wann werden nun die Steuern berechnet? Ist davon sowohl das Kalenderjahr 2013 als auch 2012 betroffen oder nur 2013? Denn im Jahr 2012 sind ja auch Zinsen angefallen, lediglich die Auszahlung fällt in ein anderes Jahr.

    Angenommen ich habe sonst keine weiteren Kapitalerträge. Wieviel Euro an Steuern würden mir dann ungefähr abgezogen? Meines Erachtens keine, weil der Freibetrag von 801 Euro ja nicht überschritten wird und der ja entsprechend für 2012 und 2013 gilt. Sehe ich das richtig?

  67. Bin nun bei der MoneYou. Ich bin gerade dabei, einen Teil meines Geldes als Festgeld anzulegen. Dabei werden mir weiterhin 2,9% für 6 Monate und 3,05% für ein Jahr angezeigt. Diese Zinsen wurden doch gesenkt, oder nicht? Oder gilt für Bestandskunden etwas anderes?

  68. VTB passt am 18.04.12 Tages- und Festgeldzinsen an. Näheres wurde nicht bekannt gegeben. Bestandskunden können sich noch bis 25.04.12, 4% bei 3-jährigem Festgeld sichern.

  69. MoneYou ist die beste Bank!!!

    Es ist doch lächerlich wegen 0,1% hier rum zumachen, außerdem hätte man 6 Monate Festgeld für 2,9% machen können. Es war ja nur eine Frage der Zeit bis MoneYou die Zinsen senkt. Haben ja alle anderen Banken im Vorfeld getan, deshalb habe in den letzten Wochen 3 Festgeldkonten mit 2,9% eingerichtet.

  70. Heult nicht so rum, schließlich ist es ja nicht der 1.Anbieter der von den Zinsen her runtergeht. Ihr habt ja noch VTB Bank mit 2,70%.
    Oder macht es wie ich…DIBA Bank 5000€ innerhalb 4 Wochen nach Kontoeröffnung überweisen und 50€ Öcken Gutschrift kassieren und die die weniger Geld aufbringen können, ist es eh gleichgültig, ob sie weiterhin bei Moneyou bleiben oder zum anderen Anbieter wechseln, da die Beträge aufs Jahr hinaus gesehen eh nicht viel ausmachen…

  71. Aber jeder weis doch das sich die Zinsen beim „Tagesgeld“ täglich ändern können. Damit muss man leben , wem das nicht passt der kann ja sein Geld als Festgeld anlegen.

  72. @Noah
    Du bekommst eine Mail mit deiner Nutzer ID. Wenn du dich damit einloggen willst, erscheint eine Seite auf der angezeigt wird, was noch alles zur Aktivierung des Kontos erforderlich ist. U. a. ist auch eine Überweisung von deinem Referenzkonto nötig. Das kann ein kleiner Centbetrag sein. Diese Überweisung solltest du vornehmen, auch wenn das Postidentverfahren noch nicht durch ist. Das hat nach meiner Erinnerung nämlich ziemlich lange gedauert.

  73. Nach intensiver Recherche habe ich mich nun entschieden, nach knapp zwei Jahren von der Bank of Scotland zu MoneYou zu wechseln. Die Gründe (u.a.):

    • höhere und bessere Zinskonditionen (aufs Tagesgeldkonto aktuell 15 Basispunke höhere Zinsen mit quartalsweiser Gutschrift und dadurch besserer Zinseszinseffekt, Festgeld mit nur 6 oder 12 Monaten Laufzeit; vorzeitige Unterbrechung möglich)
    • App fürs iPhone mit interessanten Features

    Habe am 03.04.2012 Postident durchgeführt. Werde ich von MoneYou separat per Mail benachrichtigt, sobald die Überprüfung erfolgt ist?

  74. Bzgl. TG ist MaxPowers Kommentar (16.02.12) fast nichts hinzuzufügen. Gut finde ich auch die Online-Checkliste (was ist vom Kunden und der Bank noch zu tun?)

    Zum FG:

    Wenn man ein TG-Konto bereits eingerichtet hat, eröffnet man das FG in einer Minute und die Konditionen sind top; nicht nur der Zins, sondern auch die mögliche vorzeitige Verfügung (bei dann allerdings nur noch 1% Zins – aber wo gibt’s das sonst?) ist ein klares Pro!

  75. Hab mich auch für das TG von moneyou entschieden. Von der Eröffnung bis zur Aktivierung hat es keine Woche gedauert. Klar, jedes TG ist anders. Wer das TG der VW Bank oder ing-diba kennt, der schaut sich erstmal kurz um. Wirkt alles etwas altbacken und nicht so „professionell“ von der Optik. Einzahlungen auf das moneyou Konto werden vom Referenzkonto vorgenommen. Ist mir neu und war es bis dato immer gewohnt über das TG vom Referenz Konto einzuziehen. Aber ok, damit kann ich leben. Überweisungen gehen fix. Hatte ich aber auch schon im Vorfeld gelesen. Solange die Konditionen der Bank stimmen, bleibt es erstmal dabei! 🙂

  76. War total easy… geld konnte ich sogar schon vorher mit der vorläufigen Nummer überweisen. Nach dem Postident war dann alles geritzt. Bin total begeistert und überzeugt von dem Konto. Auch das App auf meinem Android Tablet ist hervorragend und genügt für alles wofür es sein soll. Zum sparen, für eine schnelle Übersicht, sehe die aktuell aufgelaufenen Zinsen und kann direkt auf das Referenzkonto überweisen. Also ich kann es nur uneingeschränkt empfehlen. Jetzt sind vor einem Monat die Zinsen sogar schon wieder ein klein wenig gestiegen. Und die Postbank etc. ziehen jetzt langsam nach mit Lockangeboten weil sie ihre Felle davon schwimmen sehen. Also … machen! Da macht man def. nichts falsch damit.

  77. Moneyou (ABM AMRO Bank NL) gibt es in den Niederlanden seit 2001. Sie sind mehrfach mit dem Goldenen Sparschwein ausgezeichent worden. Einfaches unkompliziertes Tagesgeldkonto. Im Gegensatz zu anderen Tagesgeldkonten haben sie sich immer am Spitzenzinsatz orientiert.
    Zusammen mit der Bank of Scotland für mich, was Kontinuität an geht, das beste Konto.

  78. Dann zieht die jeweilige gesetztliche Einlagensicherung (in Europa 100% bis 100.000€) oder die freiwillige Mitgliedschaft der jeweiligen Bank im Einlagensicherungsfonds – geht dann bis auf mehrere Milliarden Absicherung hoch. Bei MoneYou zählt die niederländische Einlagensicherung in Höhe von 100.000€

  79. Hey,

    mal ne dumme Frage:

    Was passiert eigentlich wenn die Bank in Frankfurt oder in den Niederlanden hops geht? Ist dann das sich auf dem Konto befindliche Geld auch weg?

    Mfg gAST

  80. MoneYou – Zinserhöhungen zum 29.09.
    Falls sich diese E-Mail fehlerhaft darstellt, klicken Sie bitte hier für die Online-Version.

    Zinserhöhung

    Sehr geehrter house meschter,

    wir möchten Sie heute über die bevorstehenden Zinsänderungen bei MoneYou informieren.

    Die Zinsen für MoneYou Tagesgeldkonten werden zum 29. September 2011

    von 2,60 % p.a. auf 2,70 % p.a.

    angehoben (der Zinssatz ist variabel und kann sich täglich ändern). Wir werden den Zinssatz zum 29. September 2011 auf unserer Internetseite anpassen.

    Ebenfalls mit Wirkung zum 29. September 2011 werden die Zinsen für das MoneYou Festgeld mit einer Laufzeit von 6 Monaten

    von 2,70% auf 2,80% (nominal auf Jahresbasis)

  81. Ich habe soeben eine Mail der MonYou bekommen. Die Zinsen für das Tagesgeld werden ab 29.09. von 2,6 % auf 2,7 % angehoben. Sehr gut in der jetzigen Finanzsituation.

  82. keinerlei problemme bei der kontoeröffnung,montags postidentverfahren abgeschlossen ,mittwoch war das konto schon freigeschaltet,also 2 tage was will man mehr!

  83. Also ich hatte keine Probleme bei der Eröffnung,-alles prima geklappt!
    und das inherhalb von 2 Wochen!
    Selbst die Hotline ist sehr hilfsbereit!

  84. Ganz dickes Minus:

    Wieso sehe ich nirgends die BLZ meines Tagesgeldkontos auf deren Onlineportal? Die zeigen nur die KTO. Nr. an.

    So kann ein Tagesgeldkonto ja nicht funktionieren wenn man nichtmal die BLZ seines eigenen TG-Kontos sehen kann 🙁

  85. Frage:

    Wenn ich jetzt ein Tagesgeldkonto bei der MoneYou abschließe und auch möchte das automatisch die Kirchensteuer abgeführt wird von der Bank, führen die dann auch wirklich dieses Jahr die Kirchensteuer ab?

    Weil da steht im Text:

    Sie möchten die Kirchensteuer direkt abführen? Sie können dies online auf Ihrer persönlichen Seite tun. Bitte gehen Sie im Menü auf ‚Meine Daten‘ und ‚Persönliche Daten‘. Im Bereich ‚Steuerliche Angaben‘ können Sie gleichzeitig Kirchensteuer und Freistellungsauftrag anlegen.

    „Bitte beachten Sie, dass die Änderung der Kirchensteuerdaten im laufenden Jahr nicht möglich ist.“

    Was meinen die jetzt mit Änderung? Auch den eingereichten Erstantrag?

  86. 8.August 2011
    Habe auch heute die E-Mail über die Zinserhöhung auf 2,6 erhalten-
    Sehr guter Kundendienst und immer freundlicher Kontakt

  87. Ich glaube, ich muss das noch mal erklären.
    Mein Konto bei moneyou sollte lauten auf den Namen HAYM G123456.
    Dafür wollten die eine Erstüberweisung von einem gleichlautenden Girokonto.
    Das Girokonto meiner Frau und von mir lautet aber auf
    Haym Petra-Elisabeth oder G123456.
    Und damit sind die voll überfordert. Jegliche Korrespondenz war hoffnungslos, denen fiel nichts anderes ein als „Mehr Geld überweisen“. Also ob das meinen Kontonamen ändern würde. Die sind – mit Verlaub – zu d..f für ihr Geschäft. Man hat auch nie infrage gestellt, warum man das so will: Weder GE noch VTB noch BMW noch VW noch BMW noch Mercedes noch IKANO noch Santanderdirekt noch IngDiBa noch Targo sind von solch einer idée fixe besessen. Ich glaube, bei moneyu sind die einfach unfähig.
    Man eröffne doch einfach Konto, von wo Einlagen kommen, ist doch egal – es ist doch auch den anderen o. a. Banken egal.

  88. Also ich habe auch nicht die besten Erfahrungen mit dem KontoERÖFFNUNGSprozess bei MoneYou… Zuerst lief alles super, doch als das PostIdent nach knapp 10 Tagen immer noch nicht freigeschaltet war, wurde ich nicht nur ungeduldig, sondern auch skeptisch und habe bei der Zentrale in Frankfurt angerufen. Dort wurde ich zunächst um Geduld gebeten, dann aber nach einigem Nachhaken doch intern weiterverbunden. Am Telefon konnte man den PostIdent-Coupon zunächst nicht finden, nach einigen weiteren Minuten schien er dann aber doch eingegangen zu sein, aber noch nicht beantwortet. Der freundliche Mann am Telefon versprach, sich sofort darum zu kümmern und siehe da: wenig später bekam ich eine Mail, dass mein Tagesgeldkonto nun freigeschaltet sei.

    Auch mit anfänglichen Startschwierigkeiten denke ich, dass man der Bank eine Chance geben sollte. Sehr gute Konditionen und ein innovatives Konzept sprechen doch für sich. Und dass es zunächst einen großen Ansturm geben wird, ist uns ja auch schon von der ein oder andern Bank bekannt…

  89. Irgendwie kann ich das Problem nicht verstehen – Sie eröffnen ein Konto / Gemeinschaftskonto – das ist ja kein Problem. Wenn der Ersteinzug nicht klappt, kann das Geld (jederzeit) auch von einem oder verschiedenen Girokonten per Überweisungen auf das Tagesgeldkonto transferiert werden.

    Und ein Rücktransfer auf das Referenzkonto ist auch kein Problem, das dieses bei der Eröffnung eingetragen und per PostIdent bestätigt wurde.

    Einzig die Eröffnung (nach Einsenden von PostIdent) könnte derzeit dauern, denn die Zinsen sind ja recht gut – 2-3 Tage Bearbeitung sollte man da einplanen.

  90. Ich kann moneyou nicht empfehlen. Ich kann den Kontoeröffnungsprozess nicht als unkompliziert empfinden. Es dauert unsäglich lange. Ich war bis soeben – wo ich alles storniert habe – über eine Woche damit beschäftigt. Und es hat nicht funktioniert. Weil meine Frau und ich ein gemeinsames Girokonto haben und daher der Name auf der Überweisung des Eröffnungsbeitrages nicht genau mit dem Namen des Kontos bei moneyou übereinstimmt. Das ist blamabel für moneyou. Und da ich den Namen unseres Girokontos nicht ändern werde und ich keine Lust habe, einer Bank zu erklären, was ein gemeinsames Konto von Ehegatten ist, rate ich dringed davon ab, mehr als 1 Cent Eöffnungsbetrag zu überweisen, ja eigentlich ganz von Kontakten mit dieser Bank ab.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail: