Tagesgeld-Vergleich September 2013

Tagesgeld-Vergleich September 2013

In der Ruhe liegt die Kraft – so sagt man zumindest. Doch im Bezug auf die Tagesgeldzinskonditionen hätten wir uns in diesem Monat doch sicherlich über mehr Bewegung gefreut. So wie auch schon in den letzten Monaten konnte der September kaum mit einem höheren Zinsniveau überraschen.

Auf den Führunspositionen im Tagesgeld-Vergleich hat sich in diesem Monat bisher wenig getan, jedoch gab es durchaus nennenswerte Änderungen bei den Anbietern mit einer Verzinsung von 1,40% Zinsen jährlich.

Die Top 3 der Tagesgeldzinssätze

  1. Platz: 1,50% – RaboDirect und ING-DiBa
  2. Platz: 1,45% – MoneYou
  3. Platz: 1,40% – Cortal Consors, VW Bank und Audi Bank

Die Zins- und Konditionsänderungen im September 2013 in der Zusammenfassung:

Bank of Scotland – 21.08.2013
Wie bereits im Vormonat erwähnt, senkte die Bank of Scotland mit vorheriger Ankündigung das Tagesgeld-Angebot zum 21. August 2013 von 1,40% Zinsen auf 1,20% Zinsen jährlich. Weiterhin gilt für Neu- sowie Bestandskunden das gleiche Zinsangebot, welches ohne Mindestanlagesumme eröffnet werden kann. Die Maximalanlage beschränkt sich auf einer halben Million Euro.

Cortal Consors – 2.09.2013
Zum Beginn des Monats erhöhte Cortal Consors den Tagesgeldzins von 1,30% Zinsen auf 1,40% jährlich und rutsche somit von Platz vier auf den dritten Rang auf. Bei diesem Neukundenangebot ist der Zins für eine Dauer von 12 Monaten garantiert und schützt den Anleger vor den derzeit üblichen Zinsschwankungen. Der Zins gilt bis zu einer Anlagesumme von 50.000€, höhere Beträge werden dann mit 0,80% Zinsen vergütet. Die Zinsgutschrift wird hierbei quartalsweise ausgeschüttet. Darüber hinaus erhalten Sie zum Tagesgeldkonto ein kostenloses Depotkonto.

1822direkt – 20.09.2013
Die Zinsgarantie des Tagesgeldangebots der 1822direkt mit 1,30% Zinsen jährlich wurde heute um 1,5 Monate vom 20. Dezember 2013 zum 3. Februar 2014 verlängert. Auch hierbei handelt es sich um ein Neukundenangebot. Im Gegensatz zum Cortal Consors Tagesgeldkonto kann der Anleger allerdings einen Anlagebetrag i.H.v. bis zu 250.000€ anlegen. Erst danach verringert sich der Zins auf 0,75% bzw. 0,25% Zinsen jährlich. Die Zinsauszahlung erfolgt jährlich auf das Referenzkonto.

Fazit:
Zinsveränderungen traten in diesem Monat ausschließlich unter den Platz-3-Anbietern auf. Die Bestzins-Anbieter RaboDirect und ING-DiBa blieben im September unangefochten und verteidigen Ihre Position weiterhin mit 1,50% Zinsen jährlich. Für Anleger (Neukunden), die einer möglichen Zinsschwankung aus dem Weg gehen und sich evtl. für die stabilere Variante entscheiden möchten, könnte jedoch auch das Angebot von Cortal Consors oder der 1822direkt interessant sein, wobei  die Höhe der gewünschten Anlagesumme ausschlaggebend ist.

RaboDirect und ING-DiBa weiterhin Bestzins-Anbieter mit 1,50% Zinsen

Neben der Werbekampagne “Akzeptieren Sie keine Faulheit” hat die RaboDirect zur Unterstützung der User Experience mit Hilfe der Facebook Anwendung „Jäger des faulenzenden Schatzes“ eine weitere Maßnahme gestartet um die Spitzenführung im Tagesgeldsegment tiefgreifend auszuweiten und zu festigen. Die RaboDirect hat hierbei virtuell an verschiedenen Orten in ganz Deutschland „faulenzendes“ Geld versteckt, die die Spielteilnehmer mittels Hinweisen ermitteln können. Diejenigen Spieler, dessen Markierung dem jeweiligen Versteck am nächsten liegt, gewinnt 1.000 Euro Guthaben auf einem RaboTagesgeld-Konto. Das Angebot der RaboDirect gilt für Bestands- und Neukunden, welche ohne Mindest oder Maximalanlage eine monatliche Zinsgutschrift für die Anlage erhalten.

Zum RaboDirect Tagesgeldkonto

Auch das Extra Konto der ING-DiBa befindet sich mit 1,50% Zinsen auf dem ersten Platz im Tagesgeld-Vergleich und bietet darüber hinaus auch eine Zinsgarantie von 4 Monaten ab Kontoeröffnung für Neukunden (Bestandskunden: 1,00% p.a.). Die Maximalanlagesumme von 100.000€ und die jährliche Verzinsung sind hierbei jedoch zu beachten.

Tagesgeld-Vergleich September 2013 was last modified: September 20th, 2013 by Tagesgeld Newsletter

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail: