pbb direkt Tagesgeldkonto: Erhöhung um 40 Basispunkte

pbb direktIn der letzten Juni-Woche verkündete die pbb direkt bereits neue Konditionen ihres Tagesgeld-Angebots. Zuvor erhielt der Anleger 0,80% Zinsen jährlich. Mit diesem Zinssatz siedelte sich das pbb Tagesgeldkonto im unteren Mittelfeld an und konnte sich nicht mit den Marktführeren messen.

Im Zuge des allgemein geltenden Zins-Abwärtstrends der  führenden Finanzinstute und der Zinserhöhung der pbb direkt vor rund einer Woche hat das pbb direkt Tagesgeld-Angebot nun einen großen Sprung um 40 Basispunkte gemacht und bietet aktuell 1,20% jährlich auf das Tagesgeldkonto an. Zwar kann nicht an den aktuellen Spitzenzins von 1,55% p.a. des MoneYou Tagesgeldkontos angeschlossen werden, jedoch handelt es sich hierbei um eine der wenigen Zinserhöhungen in diesem Jahr, die nicht unbemerkt bleiben sollten.

Das pbb direkt Tagesgeldkonto kann ab einer Mindestgeldanlage von 5.000€ eröffnet werden und wird nicht durch eine Höchsteinlagesumme beschränkt. Sollte der Anleger sich bereits für ein pbb direkt Festgeldkonto (2,00% Zinsen bei 3-jähriger Laufzeit) entschieden haben, entfällt der Mindestanlagebetrag. Die Zinsausschüttung erfolgt vierteljährlich (inkl. Zinseszins-Effekt) und ist aufgrund der hohen Einlagensicherungssumme mit 903.750.000 € pro Person eine sichere Anlage.

Zum pbb direkt Tagesgeldkonto

Die Produktdetails auf einem Blick:

  • Mindestanlage 5.000 €
    (entfällt für Anlegern mit pbb direkt Festgeldkonto)
  • ohne Höchstanlagebetrag
  • 1,20% Tagesgeldzinsen p.a.
  • vierteljährliche Zinszahlung
  • kostenfreie Kontoführung
  • Eröffnung nur für Privatpersonen
  • sehr hohe Einlagensicherung (bis zu 903.750.000 € pro Person)

Bei Eröffnung des pbb direkt Tagesgeldkontos wird zusätzlich kein Girokonto eröffnet. Als Referenzkonto kann das Girokonto bei Ihrer bisherigen Bank verwendet werden. Anlage können auch für Betriebsvermögen von natürlichen Personen eröffnet werden.

pbb direkt Tagesgeldkonto: Erhöhung um 40 Basispunkte was last modified: Juli 3rd, 2013 by Melanie Kamara

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail: