Tagesgeld-Vergleich Juni 2017

Tagesgeld-Vergleich März 2017

Im vergangen Sommer schaffte es die kleine Raiffeisenbank aus Gmund am Tegernsee bundesweit in die Schlagzeilen. Was war passiert? Als erstes deutsches Geldinstitut erhob die Bank Minuszinsen für Tagesgeldeinlagen ab 100.000 EUR. Betroffen waren „nur“ 140 Kundinnen und Kunden, aber die Signalwirkung war groß. Eine aktuelle Recherche des Vergleichsportals Verivox hat ergeben, dass derzeit 13 Banken Minuszinsen an Privatkunden weitergeben. Allerdings trifft die neue Zinspolitik hauptsächlich Guthaben ab 100.000 EUR. Die Negativzinssätze liegen dabei zwischen 0,3 und 0,5 Prozent. Kleinsparer hingegen kämpfen derzeit nicht gegen Negativzinsen, sondern weiter mit niedrigen Zinssätzen auf Tagesgeldeinlagen. Derzeit liegt der Zinssatz bei gerade Mal

Tagesgeld-Angebote Februar 2017

Tagesgeld-Angebote

Keine guten Zeiten für Sparer. Neben dem seit Monaten niedrigen Zinsniveau kommt jetzt noch die deutlich gestiegene Inflation in Deutschland dazu. Im Januar lag sie bei 1,90 Prozent und hat damit den höchsten Stand seit Februar 2013 erreicht. Das niedrige Zinsniveau hat u.a. dazu geführt, dass Anleger für Tagesgeldkonten im Durchschnitt nur 0,20 Prozent p.a. erhalten. Gerade deswegen lohnt sich ein Blick auf unsere aktuelle Ausgabe der Tagesgeld-Angebote. Wir zeigen , wie man die entstehende Lücke aus Niedrigzinsen und Inflation wenigstens ein wenig ausgleichen kann. Alle in unserem TOP3 Ranking vorgestellten Angebote liegen bei einem Zinssatz über 1,00 Prozent und zusätzlich

GEFA Bank TagesGeld Zinssenkung

Gerade hat die GEFA Bank angekündigt, die Zinsen bei Ihrem Tagesgeldkonto am 13.02.2014 zu 1,00% senken. Zum Donnerstag sinkt damit der Zins um 20 Basispunkte von 1,20% auf eine neues Tief. Die GEFA Bank fällt damit vom derzeitige 10. Platz mindestens auf den 17. Platz ab. Kunden dürften sich damit schnell für ein anderes Konto entscheiden. Und die aktuelle Auswahl fällt dort auch gar nicht schwer – so hat heute die VTB Direktbank die Zinsen beim Tagesgeld auf 1,50% erhöht und nimmt so direkt den 1. Platz im Vergleich ein. Aber haben sich die Konditionen beim Tagesgeld wieder um die

Sparkassen Broker mit neuen Tagesgeld Konditionen

Nicht unerwartet hat Sparkassen Broker dieser Tage eine Zinssenkung bei den Tagesgeld Konditionen angekündigt. Die neuen Konditionen von 0,65% gelten ab heute, Donnerstag, den 15.08.2013. S-Broker senkt damit die Tagesgeldzinsen von 0,8% um 15 Basispunkte auf nunmehr ein recht mageres Niveau. Die aktuellen Spitzenreiter in unseren Listen bietet dort mit bis zu 1,50% durchaus bessere Konditionen. Inflation bei 1,90% Insbesondere wenn man sich den aktuellen Wert der Inflation in Deutschland anschaut – dieser betrug im vergangenene Monat Juli immerhin schon 1,90%. Bedeutet für Sparer, die ihr einziges Guthaben auf Tagesgeldkonten lagern schon bei einem Spitzenzins von 1,5% einen leichten Wertverlust

Renault Bank Tagesgeld 1,65%

Die französische Renault Bank direkt bietet ab sofort wieder ihr Tagesgeldkonto mit 1,65% Zinsen und monatlicher Zinsgutschrift an. Die Renault Bank direkt gehört der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland an, welche 1924 gegründet wurde und ein 100%-iges Tochterunternehmen des Automobilherstellers Renault S.A.S ist. Die 1,65% Zinsen p.a. gelten ab dem 1. Euro und bis zu einer Anlagesumme von 1 Mio. Euro. Das Konto ist zudem komplett kostenlos und immer online verfügbar und die Zinsen werden monatlich ausgezahlt, dadurch entsteht ein nicht zu verachtender Zinseszinseffekt (bei jährlicher Betrachtung). Zinssenkung auf 1,65% Gestartet ist die Renault Bank im Februar 2013 mit 1,85%

1822direkt senkt Neukunden Tagesgeld-Zinsen auf 1,50%

Heute hat die 1822direkt wie angekündigt die Tagesgeld-Zinsen von gestern noch 1,65% auf 1,50% für Neukunden gesenkt. Die 1822direkt reagiert damit auf den allgemein gefallenen Zins bei vielen Tagesgeldanbietern. Dafür gibt es aber weiter einige gute Alternativen mit höheren Zinsen. Wir haben euch dazu hier mal 3 aktuelle Angebote zusammengefasst: 2,00% – Wüstenrot direct 1,85% – RaboDirect 1,85% – Renault Bank Die Wüstenrot bietet gute 2% als Spitzenanbieter im Vergleich – diese sind für 6 Monate garantiert, dafür aber nur bis zu einer Anlagesumme von 10.000€. Bei der RaboDirect und der Renault Bank gibt es 1,85%, die aber 500.000€ bei

IKB direkt senkt Zinsen beim Festgeld zum 04.02.2013

Zum Montag, den 04.02.2013 wird die IKB direkt erneut die Zinsen beim Festgeldkonto nach unten anpassen. Alle Festgeld Laufzeiten, außer 1 bis 3 Monate, werden durchschnittlich um 20 bis 30 Basispunkte gesenkt. Danach befindet sich der Spitzenzinssatz nur noch bei 2,80% bei 10 Jahren (vorher 3,00%). Somit wird die IKB direkt weiter an Boden in unserem Festgeld Vergleich verlieren und eine Position im Mittelfeld einnehmen. Beim Tagesgeldkonto der IKB direkt wird es keine Anpassung geben, hier bleiben die Zinsen bei niedrigen 1,00% bestehen. Die aktuellen Konditionsänderungen beim Festgeld: Laufzeiten bisheriger Zinssatz ab 04.02.2013 1 Monat 1,00% 1,00% 2 Monate 1,00%

Comdirect senkt Tagesgeld- und Festgeldzinsen

Kurzfristig hat die Comdirect heute die Zinsen bei ihren Konten für Privatkunden angepasst – betroffen sind wieder einmal die Tagesgeld- und Festgeldkunden. Beim Tagesgeldkonto sinkt der Zinssatz von derzeit 1,25% auf noch niedrigere 1,00% bis 10.000€, darüber gibt es nur noch 0,40% Zinsen (vorher 0,75%). Die quartalsweise Zinszahlung nutzt Sparern dabei leider auch nichts mehr. Beim Comdirect Bank Festgeldkonto sieht es leider nicht besser aus. Dort sinkt der Spitzenzins von 0,9% auf 0,8% bei 3 Monaten Anlagedauer. Die 2,75% beim Comdirect Laufzeitkonto bei 10 Jahren Anlagedauer bleiben jedoch vorerst erhalten. Alternativen Natürlich gibt es bei solchen Senkungen auch Gewinner am

Hanseatic Bank senkt Zinsen beim Tagesgeld

Soeben hat die Hanseatic Bank bekannt gegeben, dass Sie mit Wirkung zum 03.01.2013 die Zinsen beim Tagesgeldkonto von 1,50% auf etwas niedrigere 1,35% senken wird. Somit setzt sich im neuen Jahr der Fall der Zinsen leider weiter fort. Nicht betroffen sind derzeit aber noch die Spitzenreiter wie Cortal Consors mit 2,00%, MoneYou mit 1,90% oder auch die 1822direkt, welche neben 1,85% Zinsen ganz neu 25€ Startguthaben an alle Neukunden vergibt. An Alternativen fehlt es also nicht. Anbei noch die Konditionen des Hanseatic Bank Tagesgeldkontos: 1,50% Zinsen p.a. für alle Kunden 1,35% ab dem 03.01.2013 monatliche Verzinsung ab dem 1. Euro

Bank of Scotland senkt Tagesgeld auf 1,60%

Nachdem wir letzte Woche über die Beendigung der 30 Euro Startguthaben Aktion bei der Bank of Scotland berichtet haben, kommt nun eine erneute Senkung der Zinsen beim Tagesgeld. Laut Mitteilung der Bank werden die Zinsen zum 19.12.2012 von derzeit 1,80% auf dann 1,60% angepasst. Damit kann die Bank of Scotland ihren Platz unter den Top5 Tagesgeld Anbietern nicht mehr behaupten und rutscht in unserem Tagesgeldvergleich weiter nach hinten. Anbei ein kurzer Überblick zum Bank of Scotland Tagesgeld: 1,80% Zinsen (ab 19.12.: 1,60%) für ALLE Kunden kostenfrei und jederzeit verfügbar Keine Mindesteinlage 100% Einlagensicherung bis 250.000€ Jetzt BoS Tagesgeldkonto eröffnen …

1 2 3 11