PrivatBank Festgeld

PrivatBank

Das POWER Festgeldkonto der PrivatBank ist ein klassisches Festgeldprodukt mit einer Zinsausschüttung zum Laufzeitende. Die jährlichen Zinsen belaufen sich auf maximal  1,00 % jährlich.

Ein besonderer Vorteil des PrivatBank Festgeldkontos ist die Flexibilität bezüglich der Anlagedauer. Demzufolge sind Verlängerungen der Laufzeiten und auch kurzfristige Kündigungen mit einer Vorlaufzeit von zwei Tagen ohne Vorfälligkeitsgebühr möglich.

Um ein Festgeldkonto bei der PrivatBank führen zu können, ist ein Girokonto als Referenzkonto nötig. Auf diesem werden die Ein- und Auszahlungen vorgenommen und die Zinserträge gut geschrieben. Die PrivatBank berechnet Anlegern für die Nutzung dieser Dienste einen jährliche Gebühr von 25 Euro. Darüber hinaus wird für die Überweisungen von Anlagesummen von mehr als 5.000€ ein DIGIPASS Gerät benötigt, welches gegen eine einmalige Gebühr von 15 Euro erhältlich ist. Optional können Sparer stattdessen eine TAN-Liste einsetzen, welche allerdings explizit bei der PrivatBank angefordert werden muss.

Die Zinskonditionen in der Übersicht

Laufzeit in Monaten 3 6 9 12 24 36 60
Zinsen p.a. in Prozent 0,30 0,50 0,60 0,80 1,00 1,00 1,00

Zum PrivatBank Festgeld

Die Produktdetails des PrivatBank Festgeldkontos

  • bis zu 1,00% Zinsen p.a.
  • Zinsgutschrift erfolgt am Ende der Laufzeit
  • Eröffnung eines Girokontos als Referenzkonto – 25€ Jahresgebühr
  • wählbare Laufzeiten: 12 – 60 Monate
  • Mindestanlagebetrag: 100 EUR
  • Verlängerung der Laufzeit möglich
  • Vorzeitige Kündigung jederzeit möglich – nur 2 Tage Vorlaufzeit
  • Einzahlungsmöglichkeit während der Laufzeit vorhanden

Die PrivatBank bietet ihren Anlegern noch eine Besonderheit bei diesem Festgeldangebot. Anders als bei einem regulären Festgeld haben Sparer hier die Möglichkeit auch bei laufender Anlage weitere Beträge einzuzahlen.

  • Der erstmalige Mindestbetrag zur Eröffnung des Festgeldkontos beträgt 10.000€. Sofern Sie zur Eröffnung des Anlagekontos einen Betrag zwischen 100€ und 20.000€ eingezahlt haben, können Sie monatlich weitere Einzahlungen in Höhe von bis zu 20.000€ vornehmen.
  • Beträgt der Anlagebetrag bei Eröffnung des Anlagekontos mehr als 20.000€, bietet Ihnen die PrivatBank die Möglichkeit jeden Monat weitere Einzahlungen bis zur Höhe des erstmalig eingezahlten Betrags vornehmen zu können.

Einlagensicherung

Alle Einlagen sind gemäß der EU-Richtlinie bis 100.000 EUR pro Kunde über den lettischen Einlagensicherungsfonds abgesichert. Zusätzlich ist die PrivatBank bei der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) angemeldet.

Quellensteuer

Die Zinserträge werden in Lettland mit 10% besteuert. Sie können aber auf Wunsch eine Bescheinigung für die lettische Steuerzahlung erhalten, um sich diese in Deutschland anrechnen zu lassen.

PrivatBank Festgeld was last modified: Juni 22nd, 2018 by Tagesgeld News

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail: