CBL Bank

CBL BankBei der CBL Bank handelt es sich um ein im Jahr 2010 gegründetes lettisches Finanzinstitut. Der Unternehmenssitz befindet sich im wichtigsten Finanzplatz des Baltikums, der lettischen Hauptstadt Riga.

Die Erfolgsgeschichte der CBL Bank ist beeindruckend. Innerhalb von nur sieben Jahren hat sich das Finanzinstitut, gemessen an der Kundenanzahl, zur drittgrößten Bank Lettlands entwickelt.

Anteilseigner sind seit April 2015 eine internationale Investorengruppe, vertreten durch die Ripplewood Advisors LLC, die insgesamt 75 Prozent an der Bank hält. Die übrigen Anteile von 25 Prozent hält die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE).

Angeboten wird ein breites Portfolio an Finanzprodukten für Privatkunden, kleine und mittelständische Unternehmen sowie Kapitalgesellschaften. Die Ratingagentur Moody’s bewertet die CBL Bank mit dem Long-Term Rating B1 mit positivem Ausblick (Stand: 09.01.2017).

Zusammenarbeit mit ZINSPILOT

Sparer aus Deutschland kommen seit Anfang März 2017 in den Genuss einer attraktiven Festgeldanlage, die mit einer niedrigen Startsumme, attraktiven Zinsen und kurzen Laufzeiten überzeugen kann. Ermöglicht wird das durch die Zusammenarbeit der lettischen Bank mit dem deutschen Geldanlagevermitlers ZINSPILOT. Voraussetzung ist bei allen ZINSPILOT Angeboten die Eröffnung eines kostenfreien Zinspilot-Partnerkontos, das als Treuhandkonto bei der Hamburger Sutor Bank geführt wird.

Einlagensicherung

Die Sicherungsobergrenze liegt bei maximalen Summe von 100.000 EUR pro Kunde und wird durch den lettischen Einlagesicherungsfond „Financial and Capital Market Commission“ gewährleistet. Zusätzlich zur gesetzlichen garantierten Entschädigung haben Anleger im Rahmen des § 4 des lettischen Einlagesicherungsgesetzes Anspruch auf eine garantierte Entschädigung von maximal 200.000 EUR.

CBL Bank was last modified: April 27th, 2017 by admin
eMail: