ProCredit Bank

ProCredit BankDie ProCredit Bank Deutschland begann ihre Arbeit ursprünglich als IPC Beratungsgesellschaft, die sich seit fast 30 Jahren damit beschäftigt die Finanzinstitutionen in Entwicklungs- und Schwellenländern zu beraten und effizienter zu gestalten. Die Geldeinlagen, wie TagesgeldFestgeld und Sparbrief, werden für die Geschäftstätigkeit der Schwesterinstitute in mehr als 20 Entwicklungs- und Schwellenländern verwendet. Vor Ort werden Kredite an kleine und mittelgroße Unternehmen verantwortungsbewusst ausgegeben, um deren Entwicklungen zu fördern und neue Arbeitsplätze zu schaffen und zu erhalten.

Die ProCredit Bank sieht sich selbst als Bank mit klaren Grundsätzen und einem soliden, sozial verantwortlichen Geschäftsmodell, welches seinen Schwerpunkt auf die Entwicklungsförderung gerichtet hat. Deutsche Anleger können mit dieser neuartigen und attraktiven Alternative nachhaltigen Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung in den Entwicklungs- und Schwellenländern, in denen die ProCredit Bank vertreten ist, nehmen.

Einlagensicherung:
Alle Einlagen der ProCredit Bank sind gesetzlich im Rahmen des Entschädigungsfonds deutscher Banken (EdB) abgesichert und zusätzlich dem Einlagensicherungsfond des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) angeschlossen. Die Sicherungsgrenze über den Einlagensicherungsfonds beträgt 250.000 Euro je  Anleger.

ProCredit Bank was last modified: Mai 29th, 2013 by Melanie Kamara

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

eMail: