1822direkt senkt Tagesgeldzinsen zum 12.11. Jetzt noch Zinsgarantie sichern!

1822direktWie gestern bekannt wurde, senkt die 1822direkt zum 12. November die Zinssätze des Tagesgeldkontos. Die 1822direkt bietet noch für Kontoeröffnungen bis einschließlich 11.11.2012 den Spitzenzinssatz von 2,05% p.a. mit einer Zinsgarantie bis zum 15.03.2013 an.  Für alle Kontoeröffnungen ab dem 12.11.2012 gilt der neue Zinssatz von 1,85% p.a.. Der neue Zinssatz wird hierbei bis zum 02.05.2013 garantiert.

Neukunden, die bis zum 15.11.2012 das erste Tagesgeldkonto eröffnen und innerhalb der ersten vier Wochen eine Starteinlage von min. 5.000 EUR auf das Konto übertragen und diese mindestens bis zum 31.Dezember diesen Jahres auf dem Konto belassen, erhalten eine Gutschrift in Höhe von 25 EUR zum 15.01.2012.

Jetzt Tagesgeldkonto eröffnen …

Hier die  Vorteile des 1822direkt Tagesgeldkontos im Überblick:

  • bis 11.11.2012: 2,05% p.a. mit Zinsgarantie bis 15.03.2012 (bis 250.000 EUR)
  • ab 12.11.2012: 1,85% p.a. mit Zinsgarantie bis 02.05.2013 (bis 250.000 EUR)
  • 25 EUR Gutschrift für Neukunden
  • ohne Mindesteinlage
  • Einzahlungen oder regelmäßige Sparbeiträge sind jederzeit möglich
  • beitragsfreie Kontoführung per Online- und Telefon-Banking

Die 1822direkt befindet sich derzeit unter den TOP3 der Tagesgeldangebote. Dies können Sie in unserem Tagesgeld-Vergleich nachlesen.

Bei der 1822direkt gelten alle Personen, die in den vergangenen 36 Monaten kein Tagesgeldkonto bei der 1822direkt geführt haben als Neukunden. Die Sonderverzinsung gilt auch nicht für Gelder, die zuvor bei der Frankfurter Sparkasse oder der 1822direkt angelegt waren.

Sie haben schon ein Tagesgeldkonto? Geben Sie eine Bewertung zu Ihrem Finanzprodukt auf dem Bewertungsportal BankingCheck ab!

1822direkt senkt Tagesgeldzinsen zum 12.11. Jetzt noch Zinsgarantie sichern! was last modified: November 7th, 2012 by Melanie Kamara

5 Kommentare

  1. Christian: JA!

    Die Wirtschaft läuft so schlecht nicht. Kommt die Inflation ist das Risiko für die USA viel höher als ein abflachen der Wirschaftsleistung. Obama scheint mir da fähig genug das zu blicken.

  2. @ thomasb: Sie halten allen Ernstes steigende Zinsen für denkbar? Mit Verlaub, das kann nicht Ihr Ernst sein, bei allem höflichem Respekt. Ich geh davon aus, dass sie „steigen“ mit „sinken“ verwechseln, alles Andere wäre ja wirklich zu … naja.
    Der Christian 🙂

  3. Warten wir es ab die Wahlen in Amerika sind rum und die nächste Schuldenkrise deudet sich an, da halte ich steigende Zinsen für durchaus denkbar.

  4. Naja – ob diese 2% Zinsen bei der Santander im Januar wirlich kommen, musst erst einmal abgewartet werden. Die Bank hat das zwar unterschwellig angekündigt – bei derzeit stark fallenden Zinsen würde ich das aber auch bezweifeln.

  5. musste das nicht passieren? Ich wette anfang nächstes Jahr wird man bis auf die 5000€ bei Sandander keine Angebote über 2% haben.

Schreibe einen Kommentar zu Eric Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

eMail: