Tagesgeld-Vergleich Februar 2015

Tagesgeld-Vergleich Februar 2015Noch im letzten Monat gaben sich die Banken in puncto Zinssenkungen die Klinke in die Hand, so ist es doch im Februar diesbezüglich relativ ruhig. Die Top-Zinsangebote blieben unverändert und erfreuen sich nach wie vor guter Zinsen. Damit sind die Sberbank Direkt und die PSD Bank Hessen Thüringen weiterhin die Zins-Platzhirschen. Dicht gefolgt von der Wüstenrot direct und der ING-DiBa mit 1,25% sowie von der Consorsbank mit 1,20% Zinsen, die übrigens mit einer 12-monatigen Zinsgarantie überzeugen kann.

Doch selbstverständlich wurden einige Zinsanpassungen seit der letzten Ausgabe des Tagesgeld-Vergleichs vorgenommen. Allerdings beschränkten sich diese größtenteils auf Tagesgeldangebote, die sich im mittleren oder unterem Ranking befinden sowie haben sich in einigen Fällen auch die Zinsen für Bestandskunden bei einigen beliebten Anlageprodukten verringert.

Die Top 3 der Tagesgeldzinsen:

  1. 1,30% – Sberbank Direct & PSD Hessen-Thueringen
  2. 1,25%Wüstenrot Bank & ING-DiBa
  3. 1,20%Consorsbank

Die Tagesgeld Konditionsänderungen ab KW 04 – 08 im Detail:

Postbank – 02.02.2015
Das Postbank Tagesgeldkonto wird in Verbindung mit dem kostenlosen Girokonto Giro plus eröffnet, das Ihnen als Verrechnungskonto dient. Darüber hinaus zeichnet sich das Girokonto aber durch viele Vorzüge aus, u.a. mit einer dauerhaft beitragsfreien Visa-Karte und einem Tank-Rabatt i.H.v. 1 Cent/Liter sowie kostenlose Bargeldabhebung bei Shell Tankstellen. Die Zinskonditionen des kostenlosen Postbank Tagesgeldkonto wurden um bis zu 5 Basispunkte reduziert, wodurch Anleger einen maximalen Zins von bis zu 0,10% Zinsen jährlich erhalten können. Die Zinsausschüttung erfolgt jährlich.

IKB Deutsche Industriebank – 06.02.2015
Das IKB Tagesgeld reduzierte sich in der zweiten Februarwoche um 10 Basispunkte auf 0,60% Zinsen. Das Angebot kann ab einer Mindestanlagesumme von 5.000€ eröffnet werden und schreibt keine Höchsteinlage vor. Die Zinsgutschrift erfolgt vierteljährlich und bringt einen leichten Zinseszins-Effekt mit sich.

comdirect – 06.02.2015
Beim Tagesgeld Plus Konto der Comdirect Bank reduzierte sich die Zinsvergütung von bis zu 0,35% auf bis 0,25% Zinsen bei einer Anlagesumme bis 10.000€. Damit bietet das Tagesgeldangebot leider kaum deutlich höhere Zinsen als ein klassisches Sparbuch und belegt die hinteren Plätze im Zinsranking. Die Verzinsung  wird vierteljährlich vorgenommen.

Consorsbank – 06.02.2015
Die Consorsbank passte den Bestandskunden sowie den Neukundenzins für Anlagen, die höher als 50.000€ sind von 0,60% auf 0,50% Zinsen jährlich an. Allerdings kann das Tagesgeld mit seinem Neukundenangebot nach wie vor überzeugen, denn hier können sich Neukunden bis zu 1,20% Zinsen jährlich inklusive einer Zinsgarantie von 12 Monaten sichern. Die Zinsausschüttung erfolgt vierteljährlich. Aktuell kann die Consorsbank mit ihrem Tagesgeldangebot einen TOP3 Platzierung im Tagesgeld-Vergleich belegen.

Darüber hinaus erhöhte die Consorsbank vor einigen Tagen die Höhe der Einlagensicherungsumme von 54 Mio. € auf 120 Mio. € je Anleger.

1822direkt – 09.02.2015
Beim Tagesgeld der 1822direkt gab es ebenfalls eine Zinsreduktion beim Bestandskundenzins bis 100.000€ sowie bei Neukundenanlagen über 25.000€ auf 0,60% Zinsen. Auch die Zinskonditionen für höhere Anlagebeträge verringerte sich um jeweils bis zu 10 Basispunkte. Dennoch kann hier das Neukundenangebot mit bis zu 1,10% Zinsen inklusive einer Zinsgarantie bis zum 4. Juni 2015 glänzen. Die Zinsgutschrift wird jährlich ausgeschüttet.  Eine Mindest- oder Maximalanlage schreibt das 1822direkt Tagesgeld nicht vor.

AutoBank – 17.02.2015
Die AutoBank senkte die Tagesgeldverzinsung in dieser Woche von 1,10% auf nun 0,80% Zinsen jährlich. Die Verzinsung erfolgt ab dem ersten Euro und wird nicht durch eine Höchsteinlagesumme begrenzt. Die Einlagen sind jederzeit täglich verfügbar und über die österreichische Einlagensicherung bis zu einem Betrag von 100.000 Euro geschützt.

Bank of Scotland – 19.02.2015
Die Traditionsbank reduzierte gestern die Zinsen des Tagesgeldangebots von 0,80% Zinsen auf 0,50% Zinsen. Zwar kann die Bank of Scotland nicht mehr mit den Top-Angeboten anderer Banken mithalten, dennoch hält die Bank weiterhin an ihrem gerechten Kontomodell fest und gibt Neu- und Bestandskunden weiterhin gleiche Zinskonditionen aus.

Wüstenrot Bank – 20.02.2015
Heute haben sich die Basiszinskonditionen für das Wüstenrot direct Top Tagesgeld um 5 Basispunkte verringert. Die Basisverzinsung greift erst ab Anlagebeträgen ab 20.000 EUR sowie für Bestandskunden auf bereits eingezahlte Gelder. Die derzeit laufende Sonderzinsaktion mit 1,25% p.a. inklusive 4-monatiger Zinsgarantie bis 20.000€ für Neukunden und neu eingezahlte Gelder von Bestandskunden ist noch bis zum 31. März aktiv.

Empfehlung

Auch im Februar werden die besten Zinsangebote mit 1,30% Zinsen p.a. von der Sberbank Direct und der PSD Bank Hessen-Thüringen angeboten. Das Sberbank Direct gibt den Spitzenzins ohne Mindestanlagesumme bis zu einer Maximalanlage von 10 Mio. Euro aus und gewährt darüber hinaus eine vierteljährlich Zinsausschüttung.

zur Sberbank Direct Webseite

Das TagesGeld online der PSD Bank Hessen-Thüringen ist nur erhältlich für Anleger aus dem Raum Hessen oder Thüringen, die das erste TagesGeld-Konto bei der PSD Bank eröffnen. Das regionalen Anlageprodukt bietet neben dem Bestzins auch eine Zinsgarantie bis zum 30. April 2015. Für den Erhalt der Sonderzinsen darf nur Neugeld bis zu 25.000€ (=Geld, das sich in den vergangenen 6 Monaten nicht bei der PSD Bank befand) angelegt werden. Nach der Sonderzinsaktion gilt der Standardverzinsung von 0,30%. Die Zinsausschüttung erfolgt zum Ende des Jahres.

Anleger, die auf Nummer sicher gehen wollen und sich gute Zinskonditionen so lange sichern wollen wie möglich, könnten sich mit dem Consorsbank Tagesgeld und der 12-monatigen Zinsgarantie bestens gegen eine Zinsanpassung ausstatten.

Tagesgeld-Vergleich Februar 2015 was last modified: Februar 20th, 2015 by Tagesgeld Newsletter

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail: