TARGOBANK erhöht Tagesgeldzinsen auf 2,30%

Targobank TagesgeldAb heute, Montag, den 02.05.2011, erhöht die TARGOBANK die Tagesgeldzinsen auf 2,30% für alle Neukunden. Dabei wird der Zinssatz für 6 Monate garantiert und gilt für Einlagen bis zu 50.000€.

Die Bestandskunden der TARGOBANK können leider nicht von diesem attraktiven Zinssatz profitieren – sie bekommen weiterhin einen deutlich niedrigeren Zinssatz von 1,20% bis max. 50.000€.

Alle Neukunden der TARGOBANK sollten zudem wissen, dass zu dem Tagesgeldkonto automatisch auch ein Girokonto – Best-Konto – als Verrechnungskonto mit eröffnet wird. Dieses Girokonto ist ab einem regelmäßigen Guthaben von 2.500€ bei der TARGOBANK kostenfrei – d.h. Sie können das Guthaben im Depot, auf der Kreditkarte oder in anderen Spar- und Geldeinlagen haben. Ansonsten kostet es 9,90€ pro Monat.

Eine reine Eröffnung des Tagesgeldkontos ohne das Girokonto ist hier leider nicht möglich!

Anbei eine kurze Zusammenstellung der TARGOBANK Tagesgeld-Konditionen:

  • 2,30% Zinsen für Neukunden bis 50.000€
  • Zinsgarantie: 6 Monate
  • für Bestandskunden: 1,20% Zinsen bis 50.000€
  • automatische Eröffnung eines Girokontos
  • kostenlose Kontoführung
  • täglich verfügbar
  • kein Mindest- und Maximalbetrag
  • kostenlose Bargeldverfügungen an allen TARGOBANK Geldautomaten

Mit dieser Zinserhöhung auf 2,30% nimmt die TARGOBANK einen der vorderen Plätze in unserem großen Tagesgeld Vergleich ein. Leider gilt das Angebot nur für Neukunden und zudem muss jeder Kunde ein TARGOBANK Girokonto mit eröffnen, was eine Schufa-Meldung zur Folge hat.

Weitere Details zu diesem Angebot können Sie auch unserer TARGOBANK Tagesgeld Infoseite entnehmen.

Jetzt Tagesgeldkonto eröffnen …

TARGOBANK erhöht Tagesgeldzinsen auf 2,30% was last modified: Mai 2nd, 2011 by Anika Böttcher

7 Kommentare

  1. Habe auch einen schlechten Score (oftmals umgezogen & mehrere Girokonten), den werde ich ganz sicher nicht wegen ein paar Prozentchen weiter verschlechtern.

  2. Den allgemeinen Score wird man aber trotzdem beeinflussen. Mit 4 Girokonten wird man halt nie 100 Punkte erreichen (bester Score), sondern auch noch sehr gut bei 90-95 Punkten stehen. Das kann bei einem Kredit aber schon mal 0,5% mehr sein – vorausgesetzt die Bank verwendet den Schufa Score zur Berechnung des Kreditzinses.

  3. Die Aussage zur Schufa würde ich so nicht stehen lassen. Es ist grds. erstmal gut wenn man ein Girokonto oder auch mehrere hat. Das bedeutet
    ja das man gut genug dafür ist. Genauso sieht es aus bei der Kreditkarte.

    Also ich habe 4 Girokonten in der Schufa, 2 Kreditkarten und den Disporahmen der DKB und habe Schufa Score A. Das ist eine 1.
    Diesen kann man sich umsonst bei der Schufa anfordern oder
    einfach mal zur Hausbank gehen..

    Auch Kredit sind immer erstmal gut. Man war ja gut genug. Und wenn ein
    Kredit als zurückgezahlt gemeldet wird ist das auch wieder ein Positiv-
    merkmal.

  4. Der Zinssatz ist nicht schlecht, aber dieses aufgezwungene Girokonto geht garnicht! Wenn ich 1kg Äpfel kaufe, möchte ich ja dazu auch nicht gleich noch den ganzen Baum erwerben.

  5. Eine Eintragung bei der Schufa muss sich nicht notwendig auf den Score übertragen – es könnte zu „Nachteilen“ kommen, wenn man bspw. mehrere Girokonto führt und bei jedem zusätzlich einen Dispo beim Konto hat. Dieser wird bspw. dann negativ aufgeführt, da es ein Kredit ist.

  6. Frage: Ist eine durch Eröffnung des Giro-Kontos bei der Targo-Bank erfolgte Schufa-Eintragung als Nachteil zu betrachten?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

eMail: