NOA Banken Kunden – Entschädigung angelaufen

Nachdem heute, am Mittwoch den 25.08.2010, durch die BaFin der Entschädigungsfall für die NOA Bank festgestellt hat, können nun die Entschädigungen für die bis zu 15.000 geschädigten Kunden anlaufen. Gleichzeitig wurde durch die BaFin auch der Insolvenzantrag für die NOA Bank gestellt – das Ende der Bank, die alles „anders und besser“ machen wollte ist damit besiegelt. Der sogenannte Entschädigungsfall tritt ab sofort in Kraft, da die Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin feststellen musste, dass die NOA Bank nicht mehr in der Lage war, sämtliche Einlagen der seiner Kunden zurückzuzahlen – und das obwohl nach Angaben der NOA Bank vor einigen Wochen eigentlich

BaFin verhängt Moratorium gegen NOA Bank

Und nochmal die NOA Bank – entgegen den heutigen Aussagen vom Firmengründer Josic hat nicht er ein Ende der Bank bei der BaFin beantragt – ganz im Gegenteil. Wie uns die BaFin gerade per Telefon mitteilte (18.08.2010 – 19:25 Uhr) – hat sie selbst ein Moratorium gegen die NOA Bank ausgesprochen. Begründung – „… Entgegen den Aussagen von Herr Josic (mit dem die BaFin nach eigenen Aussagen schon seit mehreren Wochen keinen Kontakt mehr hat) hat die BaFin selbst soeben ein Moratorium gegen die NOA Bank verhangen – sprich – um Kundengelder vor dem Abfluss ins Ausland zu sichern, wurden

NOA Bank vor dem Aus

Wie soeben vom Firmengründer der NOA Bank auf seinem Blog bekannt gegeben wurde – steht die NOA Bank vor dem Aus – Zitat: “ … mit diesen Voraussetzungen habe ich mich entschlossen, die BaFin die Bank schließen zu lassen. Ich höre auf zu kämpfen.„ Nachdem wir heute Nachmittag nur durch umfangreiche Recherche die Insolvenz der NOA Factoring bestätigen konnten und uns die BaFin auf morgen vertröstet hat, kommt diese Wendung nicht sehr überraschen. Schade – das Ende der NOA Bank ist damit wohl besiegelt – wir erwarten für morgen früh eine offizielle Bestätigung durch die BaFin (Antwort für morgen früh

noa Bank durch BaFin gestoppt

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat die noa Bank nicht selbst entschieden, keine Einlagen beim Tagesgeld und Festgeld mehr anzunehmen, sondern sie wurde von der BaFin unmissverständlich dazu aufgefordert – dies schrieb Firmengründer François Jozic dieser Tage im Unternehmens Blog. Demnach hat ein formaler Beschluss der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) dazu geführt, dass die noa Bank keine Einlagen mehr annehmen  und auch keine Kredite mehr ausgeben darf – die genauen Gründen bleiben aber weiterhin verborgen. In erster Linie hat die BaFin die geringe Eigenkapitalquote der Bank bemängelt – diese betrage normalerweise mindestens 8% – bei der noa Bank wird aber