NOA Banken Kunden – Entschädigung angelaufen

NOA Bank Entschädingung der Kunden läuft anNachdem heute, am Mittwoch den 25.08.2010, durch die BaFin der Entschädigungsfall für die NOA Bank festgestellt hat, können nun die Entschädigungen für die bis zu 15.000 geschädigten Kunden anlaufen.

Gleichzeitig wurde durch die BaFin auch der Insolvenzantrag für die NOA Bank gestellt – das Ende der Bank, die alles „anders und besser“ machen wollte ist damit besiegelt.

Der sogenannte Entschädigungsfall tritt ab sofort in Kraft, da die Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin feststellen musste, dass die NOA Bank nicht mehr in der Lage war, sämtliche Einlagen der seiner Kunden zurückzuzahlen – und das obwohl nach Angaben der NOA Bank vor einigen Wochen eigentlich so gut wie keine Kredite an Kunden vergeben wurden …

Was müssen ehemalige Kunden des Instituts jetzt tun?

Eigentlich vorerst nur abwarten – da die NOA Bank Mitglied in der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) war / ist, sind Kundeneinlagen bis zu einer Höhe von 50.000€ pro Kunden (Achtung – dies gilt pro Kunde, nicht pro Konto !!) zu 100% abgesichert.

Mit der heutigen Feststellung des Entschädigungsfalles durch die BaFin können die bis zu 50.000€ pro Kunde nun ausgezahlt werden – dazu wird sich die EdB in Kürze mit den Kunden in Verbindung setzen, um die weiteren Modalitäten zu regeln.

Was passiert mit meinen Einlagen über 50.000€ ?

Leider ist dies immer noch etwas unklar – es ist eher davon auszugehen, dass diese vorerst verloren sind. Das sogenannte Versprechen der Bundesregierung für Sparen wird auf jeden Fall nicht greifen, da dieses nur durch die Finanzkrise in Not geratene Banken schützen sollte. Die Bundesregierung erteilte heute schon eine entsprechende Absage. Eigentlich ärgerlich, denn teilweise hat die NOA Bank explizit mit diesem Slogan Werbung gemacht …

Schade – aber so geht es nun mit der Bank wohl wirklich dem Ende zu.

Tipp für Geschädigte

Hier noch ein kleiner Tipp für mögliche Geschädigte – es ist besser, seine Anlagen ähnlich wie bei Aktion üblich zu streuen, sprich mehrere Tagesgeld- und / oder Festgeldkonten verwenden, um das höchst mögliche an Einlagensicherung mitzunehmen – bspw. bei 60.000€ Anlagesummer 40.000€ bei der Bank of Scotland für 2,20% Zinsen und 50.000€ Einlagensicherung und den anderen Teil z.B. bei der VW Bank mit 2% Zinsen und Deutschem Einlagensicherungsfonds (mehrere Millionen Absicherung) zu deponieren. Damit ist die komplette Anlagensumme abgesichert und kann nicht wie im obigen Fall zu 10.000€ verloren gehen. Weitere interessante Konten können Sie unserem Tagesgeldkonto Vergleich entnehmen.

NOA Banken Kunden – Entschädigung angelaufen was last modified: August 25th, 2010 by Tagesgeld News

  1. Man gut, das ich der Noa Bank und vor allem den beiden Künstler die da am Ruder sitzen bzw. gesessen haben von Anfang nie getraut habe.

    Nach damals ca. 10 Minuten “ googeln “ und dem Namen Jozic war mir klar das der Laden nicht serös sein kann …

  2. Und die zweite und wahrscheinlich auch letzte Info zur noa Bank:
    heute ist das Geld per Überweisung von der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken eingetroffen. Damit ist die ganze Sache wohl abgeschlossen und Geschichte.

  3. Nur mal so zur Info: heute ist die erste Post von der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH bei mir eingetroffen…
    Zur Zinsfrage: „einschließlich Zinsen bis zum 31.08.2010; Ihnen zusätzlich zustehende Zinsen bis zum Überweisungstag, längstens bis zur Insolvenzeröffnung, werden noch hinzu gerechnet“.
    Hatte zum Glück rechtzeitig mein Geld abgezogen, sodass ich jetzt nicht um meine Einlagen bangen bzw. lange darauf warten muss.. Es handelt sich also lediglich um einen kleinen Zinsbetrag, der noch ausgezahlt wird.

  4. Finde ich auch Klasse – zwar kein guter Anlass, aber da habe ich wieder richtig mehr Vertrauen in unser Finanzsystem – die BaFin macht sich Gedanken und nimmt die Sache auch wirklich in die Hand.

    Überrascht war ich auch mit der Offenheit bei Anrufen und über die mehrmaligen Rückrufe nach meiner wohl allerersten Anfrage bezüglich der NOA Bank Pleite sogar noch nach 18:00 Uhr.

    Besser als jede Bank – so einen Service lobe ich mir…

  5. In diesem Zusammenhang finde ich u.a. auch sehr interessant ( für zukünftige Fälle von Bankenpleiten ) jetzt einmal zu sehen, wie lange die BaFin braucht um die Erstattungen abzuwickeln bzw. auszuzahlen.

    Bis jetzt kann man ja wirklich nicht meckern und alles geht wohl anscheinend blitz schnell über die Bühne. Respekt und Anerkennung dafür für die BaFin.

  6. oder auch hier :

    http://www.welt.de/finanzen/geldanlage/article9096146/Was-die-Pleite-der-Noa-Bank-fuer-Sparer-bedeutet.html

    Wie viele Kunden müssen fürchten, einen Teil des Geldes zu verlieren?

    Der Anteil der Sparer, die über die gesetzliche Absicherung hinaus Geld angelegt haben, wird von der BaFin als sehr gering eingeschätzt. Per Ende Juli hätten lediglich 110 der 14.000 Sparer mehr als 50.000 Euro auf Tages- oder Festgeldkonten angelegt. Mittlerweile dürfte die Zahl sogar deutlich unter 100 liegen, da nach den Zinssenkungen der vergangenen Wochen viele ihr Geld bereits abgezogen hatten.

  7. modern banking

    25.08.2010 |nao bank ist Entschädigungsfall

    Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) stellte heute offiziell den Entschädigungsfall für die vergangene Woche geschlossene noa bank fest. Das Institut sei nicht mehr in der Lage gewesen, sämtliche Einlagen seiner Kunden zurückzuzahlen. Am Dienstag hatte die BaFin einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über die noa bank beim Amtsgericht Düsseldorf gestellt. Die Geschäftsleitung der noa bank habe der BaFin die Überschuldung des Instituts selbst angezeigt.
    Nach der sehr zeitnahen Feststellung des Entschädigungsfalls kann die Entschädigung beginnen. Zuletzt waren noch 172 Millionen Euro von etwa 15.000 Kunden angelegt. noa bank ist der gesetzlichen Einlagensicherung über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB) zugewiesen, gehörte keiner zusätzlichen freiwilligen Einlagensicherung an. Der EdB wird in Kürze unaufgefordert alle Einleger anschreiben. Im Rücksende-Formular zur Anmeldung der Entschädigungsansprüche sind die Guthaben inklusive Zinsen bereits eingetragen. Anleger müssen binnen eines Jahres nach Unterrichtung über den Entschädigungsfall ihren Anspruch schriftlich anmelden. Daraufhin werden berechtigte Forderungen spätestens innerhalb von drei Monaten beglichen. Der EdB kommt für Einlagen bis zu einer Summe von EUR 50.000 je Privatperson auf. Im Rahmen dessen sind auch Zinsen abgedeckt, die ab dem Eintritt des Entschädigungsfalls bis zur Rückzahlung auflaufen, längstens bis zur Eröffnung des Insolvenzverfahrens.

    Laut BaFin hatten höchstens 110 Kunden per Ende Juli einen Kontensaldo von mehr als EUR 50.000 bei noa bank. Ansprüche oberhalb der Grenze sind zu einem späteren Zeitpunkt im Insolvenzverfahren anzumelden und werden aus der Insolvenzmasse wohl nur anteilig befriedigt. Die vor zwei Jahren von Bundeskanzlerin Angela Merkel abgegebene Garantie für alle Spareinlagen greife nicht. Das Scheitern der Bank sei auf Managementfehler zurückzuführen, nicht auf die Finanzkrise, sagte ein Sprecher des Bundesfinanzministeriums. Die nachrangigen Genussrechte, die noa bank unter dem Namen „Citizen Partner“ vertrieb, sind nicht einlagengesichert. Sie beteiligten am Eigenkapital und zählen nicht zu den Spareinlagen.

  8. Naja, wer natürlich über der abgesicherten Summe von 50000 Euro bei der NOA angelegt hat ist doch selbst schuld.

    So – entschuldigung – blöd, kann man ja eigentlich nicht sein. Aber 110 Leute warens dann wohl doch…

  9. „Das sogenannte Versprechen der Bundesregierung für Sparen wird auf jeden Fall nicht greifen, da dieses nur durch die Finanzkrise in Not geratene Banken schützen sollte. Die Bundesregierung erteilte heute schon eine entsprechende Absage.“

    Nun sehen wir deutlich, was von diesem Versprechen der Bundesregierung zu halten ist – nämlich absolut gar nichts! Es ist genau so viel Wert wie jede andere im Wahlkampf getroffene Aussage. Auch bei der nächsten Bankeninsolvenz wird es sicher viele Gründe geben, damit diese „Absichtserklärung“ nicht greifen muß…zumal es bei der Noa Bank nur um in Bankenkreisen ausgesprochen kleine Summen geht.

  10. @lars

    was ist daran schade, wenn Blendern und Täuschern die Bank zugemacht, und die ‚Lizenz zum Gelddrucken‘ bzw. Geld in die eigenen Taschen sprich Firmemgeflecht zu schaufeln, entzogen wurde?
    Ärgerlich nur, daß die Aufsicht so spät reagierte, und deshalb nun die über-50.000-Anleger einen Teil ihrer Ersparnisse im Wind flattern sehen bzw. beim Insolvenzverwalter anmelden dürfen.
    Zuerst Tagesgeld nicht mehr annehmen, Maßnahmen der Bankaufsicht verschweigen, später dann die Lüge einräumen, noch später zu lügen, das Eigenkapital sei erhöht worden, um die Sparer in trügerischer Sicherheit zu wiegen, während Jozic der Entwurf des Moratoriums und die Ankündigung der Schließung der Bank schon vorlag, unglaublich dreist!
    Und dann die Zinsen ohne vernünftige Kommunikation von 2,2 auf 1,5 und dann 3 Tage vor dem Zusammenbruch auf 0,75 abzustufen, ebenfalls frech.
    Diese 0,75% bekommen nun auch die entschädigt, die, z.B. wegen Urlaub, in die Falle tappten und nicht mehr abziehen konnten.
    Unanständig, diese Abzocker Jozic und Lodewyk.
    EdB entschädigt auch die (mägerlichen) Zinsen, Höchtgrenze wie gesagt 50.000 pro Nase. Und das schließt die Zisnen schon mit ein! Wer also 50.000 dort zu liegen hat, kriegt keine Zinsen entschädigt, so einfach rechnet sich das.
    Noa Bank GmbH&Co. KG i.L. wird es noch viele lange Jahre geben, und von dort bekommt ihr, irgendwann, wwnn der Insolvenzverwalter Personal dafür abstellt, auch eure Steuerbescheinigung für 2010. Von EdB bestimmt nicht, das ist keine Bank sondern eine Entschädigungseinrichtung.

  11. Das wird wohl die EdB machen. Diese zahlt ja auch die Entschädigungen aus – bei der Feststellung der Entschädigungssummen müssen die Unterlagen der NOA Bank geprüft werden – und da wird man ja feststellen, wer wie viele Zinsen bekommen und Abgeltungssteuer etc. gezahlt hat.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail: