Tagesgeld-Vergleich Juli 2014

Tagesgeld-Vergleich Juli 2014Von einer Sommerpause war im vergangenen Monat noch nicht viel zu spüren. Es regnete erwartungsgemäß reihenweise Zinsänderungen bei den kleinen sowie großen Zinsangeboten und die Häufigkeit an Zinsanpassung überbot die vormonatliche Anzahl. Man kann also davon ausgehen, dass bis zum Ende des Sommers keine großartigen Veränderungen mehr zu erwarten sind, da die meisten Änderungen nun vorgenommen wurden.

Auch in der TOP3 unseres Tagesgeld-Rankings gab es eine mittelschwere Veränderung, denn die zweitbesten Zinsangebote mit 1,30% Zinsen p.a. von der Renault Bank, MoneYou und der 1822direkt minimierten sich von drei auf zwei Anbieter, womit seit Veröffentlichung der neuen Zinskonditionen die 1822direkt nun allein weiterhin die Stellung auf Platz 2 hält.

Die Top 3 der Tagesgeldzinssätze:

  1. 1,40%VW Bank, Audi Bank
  2. 1,30%1822direkt
  3. 1,25% – ING-DiBa

Die Zins- und Konditionsänderungen ab KW 26 – 32 im Überblick:

GE Capital Direkt | 25.06:
Die GE Capital Direkt passte noch Ende Juni die Zinskonditionen ihres Tagesgeldangebots von 1,05% auf 0,90% Zinsen jährlich an. Gewährt werden diese Zinskonditionen weiterhin für Anlagebeträge bis 75.000€ mit einer vierteljährlichen Zinsgutschrift.

MERKUR BANK | 01.07.2014:
Die Merkur-Bank reduzierte zum Monatsanfang die Zinskonditionen des Tagesgeld Plus Kontos, welches als Verrechnungskonto zum Wertpapierdepot dient. Bis zum 30. Juni 2014 lag der angebotene Zins noch bei 1,60% und senkte sich auf 1,40% Zinsen jährlich für Guthaben bis 200.000€ auf dem Tagesgeldkonto. Voraussetzung für den Erhalt dieses Zins ist die Eröffnung des MERKUR BANK Depot Plus mit einem Bestand von mindestens 25.000€.

Deutsche Skatbank | 01.07.2014:
Ebenfalls zum Monatsbeginn senkte die Deutsche Skatbank die Zinskonditionen ihres Tagesgeldangebots von 0,30% auf 0,20% Zinsen jährlich. Die Direktbank und Zweigniederlassung der Volks- und Raiffeisenbank Altenburger Land gibt die Zinskonditionen ab einer Mindestanlage von 5.000€ bis zu einer Maximaleinlage von 500.000€ aus und nimmt eine jährliche Verzinsung vor.

Wüstenrot direct | 01.07.2014:
Das Wüstenrot direct Top Tagesgeld beendete zum ersten Juli die Sonderzinsaktion des Top Tagesgeld mit 1,10% für Neu- und Bestandskunden auf variable 0,40% Zinsen jährlich. Mit Senkung des Zinsangebots wird keine Höchsteinlage mehr vorgeschrieben. Die Auszahlung der Zinsen erfolgt im vierteljahrestakt.

IKB Deutsche Industriebank | 02.07.2014:
Bei dieser Direktbank gibt es aktuell 0,70% Zinsen für die Tagesgeldanlage ab einer Anlagesumme von mindestens 5.000€ ohne Höchsteinlagegrenze. Damit liegt das IKB Tagesgeld im unteren Mittelfeld des Tagesgeld-Vergleichs. Erst im Juni 2014 wurde eine Zinsanpassung von 1,00% auf 0,80% Zinsen vorgenommen. Die Verzinsung wird auch hier vierteljährlich absolviert.

MoneYou | 03.07.2014:
Als MoneYou vor wenigen Tagen die Zinsen des Tagesgeldangebot von 1,30% auf 1,20% Zinsen jährlich reduzierte, verabschiedete sich MoneYou von einer guten Zweitplatzierung auf den vierten Platz. Eröffnet werden kann das Tagesgeldkonto ohne Mindestanlage bis zu einer Maximalanlage in Höhe von 1 Mio. Euro. Die Zinsgutschrift erfolgt quartalsweise.

1822direkt | 07.07.2014:
Bei der 1822direkt gab es ebenfalls kleine Veränderungen. Allerdings reduzierten sich ausschließlich die Zinskonditionen für Bestandskunden. Dieser minimierte sich auf einen Maximalwert von 0,70% statt der vorherigen 0,75% Zinsen jährlich. Neukunden erhalten weiterhin 1,30% Zinsen jährlich bis einer Maximaleinlage von 100.000€ inklusive einer Zinsgarantie bis zum 1. Novemeber 2014.

Cortal Consors | 07.07.2014:
Auch bei der Cortal Consors gab es eine Zinsanpassung des Bestandskundenzinssatzes von 0,80% auf 0,70% Zinsen jährlich, der auch bei Anlagen von Neukunden über 50.000€ greift. Für Neukunden gelten weiterhin 1,20% Zinsen auf die Tagesgeldanlage plus einer 12-monatigen Zinsgarantie. Eine Mindesteinlage wird nicht vorgeschrieben . Die Zinsgutschrift wird vierteljährlich ausgegeben.

comdirect bank | 08.07.2014:
Die comdirect verringerte die Zinsen des Tagesgeld PLUS Konto von einem Maximalzins von 0,60% auf 0,50% Zinsen jährlich, welche für ein Anlagevolumen von bis zu 10.000€ ausgegeben wird. Höhere Beträge werden mit 0,20% Zinsen vergütet (vorher 0,35%). Die Zinsgutschrift erfolgt vierteljährlich. Das Tagesgeldangebot kann auch von Jugendlichen und Kindern abgeschlossen werden.

Renault Bank direkt | 09.07.2014:
Mit der Renault Bank direkt verabschiedete sich vor rund zwei Wochen einer der größten Favoriten aus der TOP3 des Tagesgeld-Rankings auf den vierten Platz. Das Tagesgeldkonto wird bereits ab dem ersten Euro verzinst und gewährt die Zinskonditionen bis zu einer Maximalanlagesumme von einer 1 Million Euro. Bei diesem Angebot erhalten die Anleger eine monatliche Zinsgutschrift.

Postbank | 15.07.2014:
Die Postbank senkte den Tagesgeldzins von 0,20% auf 0,15% Zinsen jährlich. Erhältlich ist dieses Tagesgeldangebot bei Eröffnung des Postbank Girokontos. Der Zins gilt bis zu einer Anlagesumme von 499.999€. Höher Beträge erhalten jedoch eine noch geringere Verzinsung.

netbank | 15.07.2014:
Beim netbank giroLoyal Girokonto wurden beim dazugehörigen Tagesgeld die Verzinsung von 0,30% auf 0,25% Zinsen p.a. angepasst. Aktuell gibt die netbank für alle Neukunden bei Eröffnung des giroLoyals bis zum 30.09.2014 eine mit 100€ aufgeladene Prepaid-Kreditkarte aus. Voraussetzung für den Erhalt sind 3 aufeinanderfolgenden Gehaltseingängen ab 800 Euro innerhalb der ersten 6 Monate nach Kontoeröffnung.

DHB Bank | 21.07.2014:
Die niederländische Demir Halk Bank (kurz DHB) passte die Tagesgeldzinsen am Montag auf 0,80% Zinsen p.a. (vorher 0,90%) an. Dieser Zinssatz gilt ab dem 1. Euro bis zu einer Summe von 500.000€. Die Verzinsung wird einmal jährlich vorgenommen.

Bank of Scotland | 07.08.2014:
Über die nahende Zinssenkung zum 7. August berichteten wir bereits gestern. Im Rahmen der Anpassung wird der Tagesgeldzins um 30 Basispunkte auf 0,80% Zinsen p.a. für Neu- und Bestandskunden reduziert. Die letzte Zinssenkung wurde von der Bank of Scotland am 5. März 2014 von 1,20% auf 1,10% Zinsen jährlich vorgenommen. Der Zins gilt für alle Einlagen ab 1€ und wird nicht mit einer Maximalanlage begrenzt.

DenizBank | 11.08.2014
Ab dem 11. August 2014 wird auch der Tagesgeldzinssatz beim Online-Sparen-Konto für Privatkunden von 1,15% auf 1,10 % herabgesenkt. Aufgrund der minimalen Zinssenkung kann die DenizBank ihre Positionierung im Tagesgeld-Vergleich halten.

Das Tagesgeldkonto kann nur in Verbindung mit einem Online-Sparen-Stammkonto eröffnet werden, denn ohne das Stammkonto wird ein niedriger Zinssatz ausgegeben. Für das Tagesgeldkonto gilt ein Mindestanlagebetrag von 1.000€ sowie ein Maximalanlagebetrag i.H.v. 500.000€. Die Zinsen werden jährlich zum 31.12. gutgeschrieben.

Fazit:

Trotz der hohen Anzahl an Zinssenkungen in dieser Artikelperiode handelt es sich überwiegend nur um Angebote aus dem mittleren bzw. unteren Ranking des Tagesgeld-Vergleichs. Die TOP-Angebote bleiben bis auf die Renault Bank direkt und MoneYou erhalten. Allerdings bleiben beide Direktbanken dem oberen Zinssegment erhalten. Der 1. Platz im Tagesgeld-Vergleich bleibt weiterhin vom Angebot der Volkswagen Bank und Audi Bank mit dem Plus Zins Konto besetzt und damit auch der aktuelle Bestzins erhalten.

Tagesgeld-Vergleich Juli 2014 was last modified: Juli 23rd, 2014 by Tagesgeld Newsletter

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail: