Nächste Direktbank senkt Zinsen – Sberbank Direkt reduziert Tagesgeld auf 1,10%

Sberbank Direct Konto eröffnen

Nachdem gestern auch die ING-DiBa eine Zinssenkung für das Extra-Konto angekündigte, gab wenig später auch die Sberbank Direct bekannt, dass das Tagesgeldangebot künftig nicht mehr mit 1,30% Zinsen jährlich ausgestattet sein wird. Im Rahmen einer Zinsanpassung reduziert das Bankinstitut den Zins morgen, zum 19. März 2015, auf 1,10% Zinsen jährlich. Damit reiht sich die Sberbank Direct morgen in die Riege der 1,10% Zins-Angebote ein, auf der sich viele Direktbanken aktuell ausruhen.

Damit müssen sich Anleger nun von dem Top-Zinsangebot verabschieden. Der Maximalzins von 1,30% wird damit aktuell nur noch vom regionalen Tagesgeldangebot der PSD Bank Hessen Thüringen gehalten. Für den Großteil aller Anleger reduziert sich damit der Maximalzins vorerst auf 1,25% Zinsen beim Tagesgeld.

Das Sberbank Direct Tagesgeld startete Anfang August 2014 und konnte seitdem mit dem Slogan Online Sparen leicht gemacht ein sehr gutes Zinsangebot bieten. Mit 1,30% Zinsen p.a. bot die Direktbank bisher eines der besten und beliebtesten Angebote am Markt.  Da bis zum Monatsende diverse Sonderzinsaktionen beendet sowie Zinskonditionen angepasst werden, liegt der Höchstzins zum April höchstwahrscheinlich bei 1,10% Zinsen jährlich. Damit passt sich die Sberbank Direct dem Zinsniveau der Marktsituation leider an.

Die besten Alternativen zum Tagesgeld

  1. Kurzzeitige Festgeldangebote bei Festgeldmarktplätzen mit 12-monatiger Laufzeit

    Die bulgarische Fibank bietet über den Geldanlagemarktplatz WeltSparen  aktuell 2,10% Zinsen bei einer 12-monatigen Anlage. Das Konto kann ab einer Mindesteinlage von 10.000€ und einem Höchstanlagebetrag von 100.000€ eröffnet werden. Die Eröffnung des Fibank Festgelds setzt eine Registrierung auf WeltSparen sowie das kostenlose WeltSpar-Konto voraus, welches bei der MHB-Bank in Frankfurt am Main geführt wird. Die Leistungen für den WeltSpar-Kunden, insbesondere die Führung des WeltSpar-Kontos, der Zahlungsverkehr ins Ausland sowie die Eröffnung des Festgelds, sind mit keinen Kosten verbunden. Erhältlich ist das Angebot auch zu längeren Laufzeiten von 36 oder 60 Monaten mit bis zu 3,00% Zinsen.

    zum Fibank Festgeld bei WeltSparen

    Darüber hinaus belegt die norwegische BN Bank Festgeld mit 2,00% bei der 12-monatigen Anlage den 2. Platz im kurzzeitigen Festgeld-Vergleich.

  2. Depots mit Tagesgeldkonten mit Sonderverzinsung für Depotübertrag

    Desweiteren finden Anleger attraktive Sonderzinsen bei der Eröffnung von Depotkonten mit Tagesgeldkonten. Hier bietet u.a. das dab bank Wechslerdepot bis zu 3,50% Zinsen. Der Zins setzt sich zusammen aus 2,50% Basiszins bei Depotübertrag von mind. 5.000€ sowie 1,00% Extra-Zins bei Schließung des Altdepots bei der bisherigen Bank.

  3. Robo Advisors

    Das Geschäftsmodell Robo Advice vermittelt Kunden Investmentportfolios auf Basis von individuellen Risiko-Ziel-Profilen, welche sich in Deutschland inzwischen wachsender Beliebtheit erfreuen. Angeboten werden diese Investments u.a. von CASHBOARD.

    Mit CASHBOARD bekommen Privatpersonen eine Plattform geboten auf der Sie Kapital auf verschiedene Arten anlegen können.  So erhalten Sie eine gute Alternative zu den klassischen Investitionsformen wie Aktien oder Immobilien. Aktuell bietet das CASHBOARD Depot bei allen Portfolios 2% Garantiezinsen, die monatlich auf das Girokonto ausgeschüttet werden. Hierbei bietet CASHBOARD seinen Kunden drei verschiedene Anlagemöglichkeiten – von risikofrei mit Kapitalschutz in Tagesgeld, Geldmarkt und Anleihen oder renditeorientiert in Fonds, ETFs, Aktien oder alternative Investments. Jede Anlageform und Laufzeit ist möglich.

Fazit:
In dem kommenden Wochen wird sich in puncto Tagesgeld noch so einiges tun. Anleger sollten daher auch die ein oder andere Alternative ins Auge fassen. So bieten die oben genannten Alternative neue Wege mit äußerst attraktiven Zinskonditionen.

Nächste Direktbank senkt Zinsen – Sberbank Direkt reduziert Tagesgeld auf 1,10% was last modified: März 18th, 2015 by Melanie Kamara

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail: