Renault Bank senkt ebenfalls Tagesgeldzins

Renault Bank direktNun ist es amtlich: auch die Renault Bank direkt wird die Zinsen beim Tagesgeld auf 1,50% senken. Bereits Anfang letzter Woche hat die niederländische RaboDirect mitgeteilt, dass sie die Tagesgeldzinsen zum 21.06. auf 1,50% anpassen wird.

Die Renault Bank nimmt die Zinssenkung um 15 Basispunkte von 1,65% auf 1,50% zum 25.6. für Neu- und Bestandskunden vor, die Ihr Tagesgeldkonto online mit dem Antrags-Datum ab dem 22.04.2013 eröffnet haben. Somit erhalten die Bestandskunden, die ab 22.04. ein Tagesgeldkonto eröffnet und ebenso alle Neukunden zum Stichtag 25.6. nur noch 1,50% Zinsen auf Ihr Tagesgeld.

Damit setzt sich leider der Trend der Zinssenkungen am Markt beim Tagesgeld und auch Festgeld weiter fort. Es kann damit gerechnet werden, dass weitere Banken Ihre derzeitigen Tagesgeldangebote überdenken werden.

Die Vorzüge beim Renault Bank Tagesgeld im Überblick:

  • 1,65% Zinsen p.a. ab dem ersten Cent
  • ab 25.6.: 1,50% Zinsen
  • für Neu- und Bestandskunden
  • monatliche Verzinsung (Zinseszinsen)
  • Maximalanlage: 1 Mio. EUR
  • kostenfrei und jederzeit verfügbar
  • 100% Einlagensicherung bis 100.000 EUR

Mit der Senkung der Zinsen können beide Banken (Renault Bank und RaboDirect) nicht mehr die Spitzenposition im Tagesgeld-Vergleich halten und somit geht diese nach Anpassung der Zinsen automatisch an die VW Bank und Audi Bank, die beide einen Zins von 1,60% für Ihr Tagesgeldkonto für Neukunden bis 50.000 EUR anbieten. Gefolgt vom MoneYou Tagesgeld mit 1,55% für Neu- und Bestandskunden.

Renault Bank senkt ebenfalls Tagesgeldzins was last modified: Juni 17th, 2013 by Anika Böttcher

9 Kommentare

  1. @ Eric Feddersen: Danke für Deinen Kommentar, sehr realistische Einschätzung. Aber ich befürchte, die Giovannis in Europa werden das in 100 Jahren nicht checken. Traurig, aber wahr.

  2. Giovanni: Deine Kommentare sind nicht von Intelligenz gezeichnet, mit Verlaub. Meine Bitte an Dich: Erst informieren, dann nachdenken, und erst dann hier äußern – wenn es wirklich sein muß … Das wäre wirklich PRIMA von Dir … 🙂

  3. Giovanni, ich hab da einen Tipp für Dich: Spende Deine Taler, es gibt zur Zeit reichlichst Möglichkeiten dafür. Dann musst Du Dich nicht über uns Zinshaie ärgern und wir ersparen uns Deine Kommentare.

  4. Ich kann schon sehen wie wir irgendwann so weit sind das Europa zusammenbricht weil Deutschland und die anderen noch halbwegs spabilen Länder die SchuldenLast nicht mehr stemmen können.Auch unsere Wirtschaft geht so langsam in die Brüche auch wenn es keiner wahr haben will.Schauen wir doch nur mal auf unseren größten Wirtschaftszweig Automobil.Kein Mensch in Südeuropa kauft mehr Autos, wie auch wenn Lehrerinnen für 300€ im Monat leben sollen.Deshalb muss unbedingt der Zins hoch damit wieder was in die Wirtschaft investiert wird und die Banken das Geld nicht nur horten und es den Staaten hin und herschieben.Giovanni begreift du es nicht? Die sinkenden Zinsen sind Gift für ganz Europa.Spätestens wenn Deutschland abschmiert was wenn es so weiter geht nach Berechnungen in 2-3 Jahren der Fall sein wird wird uns keiner mehr retten können, außer China die dann aber feine Bedingungen stellen.Sieht man doch wenn man in die USA schaut.Die Chinesen müssen nur mit den Finger schnippen und schon wird gesprungen denn wenn die ihr Geld zurückverlangen würden sind über 1 bilion war’s das für sie.Also noch mal eine Bitte an die und alle anderen Beschäftigt euch mal mit den Auswirkungen bevor ihr was schreibt.

Schreibe einen Kommentar zu Zinsomi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

eMail: