1822direkt erhöht 2,75% Tagesgeld Zinsen bis 20.000€

1822direkt Tagesgeld Zinsen bis 20.000€Ab sofort erhalten alle Neukunden beim 1822direkt Tagesgeld bis zu 2,75% Sonderzinsen nicht nur bis zu einem Betrag von 10.000€ – nein die 2,75% wurden jetzt sogar bis 20.000€ ausgedehnt und gelten obendrein noch bis 5. März des kommenden Jahres 2010.

Damit bestätigt die 1822direkt wieder einmal ihre Auszeichnung als beste Tagesgeld Bank 2009 und auch den 1. Platz in unserem großen Tagesgeldkonto Vergleich – den sie schon mehrere Monate inne hat.

Schon Anfang letzter Woche wurde die Laufzeit der Sonderzinsen bis 05.03.2010 verlängert – nun legt die 1822direkt noch einmal nach und verdoppelt die Maximalanlage für die hohen 2,75% Zinsen von 10.000 auf jetzt 20.000€. Damit sollten jetzt neben Kleinanlegern auch die größeren Anleger Gefallen am 1822direkt Tagesgeld finden.

Dabei gelten die Sonderzinsen von bis zu 2,75% für Neukunden und nur für Neues Geld, welches die letzten 6 Monate nicht bei der 1822direkt angelegt war.

Weitere Infos und alle Konditionen erhalten Sie auch unserer Infoseite zum 1822direkt Tagesgeld.

1822direkt erhöht 2,75% Tagesgeld Zinsen bis 20.000€ was last modified: November 23rd, 2009 by Tagesgeld News

  1. Die 2,75% bis 20000 € gelten für Kontoeröffnungen ab 16.11.

    Das ein Kontoeröffnungsantrag mehr als 1 Woche dauert ist völlig normal.

    Habe auch auf meinen Antrag vom 23.11. hin noch nichts weiter gehört.

    Wird wohl im Laufe dieser Woche was ankommen.

  2. Mehr kann ich dazu nicht beitragen – genau richtig. Und diesen Ansatz versucht unsere Seite bei den Kunden anzupacken. !! WECHSELN !! WECHSELN !! lohnt sich auf jeden Fall – denn ähnlich wie bei Handyverträgen bekommt nur der Neukunden das beste Angebot – und da es nichts kostet (außer 1x PostIdent abgeben) kann man sich so immer die besten Zinsen sichern.

    Einfach in unseren Tagesgeldvergleich schauen und 2,75% oder 2,5% Zinsen mit 25€ Startguthaben sichern. Mehr braucht man gar nicht!

  3. Neukundenzahlen sieht die und jede Bank natürlich gern, Altkunden- und Anlagegelderverluste im Gegenzug ungern. Letztendlich aber wird’s eine wirtschaftliche Betrachtung sein. Hohe Zinsen an Neukunden lohnen sich mehr als hohe Zinsen an alle. Neukunden bekommt man ohne gute Angebote erst gar nicht, aber von den derzeitigen und baldigen Altkunden bleibt ein nicht unerheblicher Teil samt dem Anlagekapital auch dann noch, wenn es nur noch Altkundenzinsen gibt. Menschen sind träge und vergesslich, und außerdem denken dann viele, daß sie ja bei einer guten, kundenfreundlichen und immer relativ gute Zinsen zahlenden Bank sind.

    Sagen wir’s so – die Psychologie des Durchschnittskunden begünstigt die zinswirtschaftlichen Entscheidungen und Unterscheidungen von Banken.

  4. Stattdessen könnte die Bank sich natürlich auch überlegen, die eingesparten Kosten für die Kündigung und Neueröffnung (Post-Ident, Verwaltung) für sinnvollere Dinge einzusetzen (z.B. Boni für treue Kunden). Aber in den Statistiken zählen Neukunden ja scheinbar mehr als alles andere.

  5. Wenn man unbedingt wollte, könnte man dann noch versuchen das alte Tagesgeldkonto zu kündigen, direkt ein neues zu eröffnen und mit „neuem“ Geld zu füllen…

  6. Leider ist pro Kunde der 1822direkt nur 1 Tagesgeldkonto möglich. Siehe Bedingungen der 1822direkt:


    Bitte beachten Sie, dass pro Kunde maximal ein Cashkonto geführt werden kann…

    Zur Not kann man auch ein Tagesgeldkonto bei der ING-DiBa mit derzeit 25€ Startguthaben eröffnen – und bei diesem gibt es 2,5% für ! unbegrenzte Einlagen ! …

  7. leo
    24. November 2009 um 18:06
    Können Kunden, die schon ein Tagesgeldkonto haben, noch eins eröffnen?

    Dann hätte man die Kombination Kontoneueröffnung + neues Geld, aber nicht Neukunde.

    Mehrere Tagesgeldkonten bei einer Bank kann man zwar immer haben, aber in dem Fall wäre man ja kein Neukunde und würden den Bonuszins nicht bekommen.

  8. Können Kunden, die schon ein Tagesgeldkonto haben, noch eins eröffnen? 🙂

    Dann hätte man die Kombination Kontoneueröffnung + neues Geld, aber nicht Neukunde.

  9. Der Zinszuschlag ist gültig bis zum 05.03.2010 und gilt für
    Konto e r ö f f n u n g e n ab dem 16.11.2009

    So steht es in deren Kontitionen. Also nur für neue Kontoneueröffnungen ab letzter Woche und eben nicht für bestehende Altkonten oder “ frisches “ Geld was auf ein bestehendes Konto eingezahlt wird.

  10. Dann macht der Kundenservice hier FALSCHE Angaben – laut Angebot gelten die Sonderzinsen für !! GELD !! welches die letzten 6 Monate nicht bei der 1822direkt angelegt war. Z.B. auch für Bestandskunden, die die letzten 6 Monate kein Geld auf dem Tagesgeldkonto hatten !

    Da müssen wir wohl nochmal dem Kundenservice ihr eigenes Produkt erklären!

  11. Laut Kundenservice der 1822direkt gilt das Angebot nur für Neukunden oder Kunden die noch kein Tagesgeldkonto dort führen, nicht für „neues Geld“ auf schon länger bestehenden Konten, leider…

  12. Wenn man hier nur 1% mehr bekommt als bei einer anderen Bank sind dies bei 20.000€ genau 200€ (pro Jahr – bis März 3,5 Monate ca. 60€) – das ist es mir auf jeden Fall Wert. Und es gibt ja auch noch Konten, die weniger als 1,75% Zinsen zahlen – die Differenz kann also viel höher sein!

  13. Was für ein Aufwand ?

    Habe vorhin mal eben das Formular ausgefüllt und ausgedruckt ( Dauer ca. 5 Minuten ) und bin gerade bei der Post gewesen wegen dem Ident
    ( ca. 10 Minuten ) .

    Würd mal sagen alles zusammen hat das 15 Minuten gedauert.

    Wenn das schon zuviel ist, dem kann man dann auch nicht mehr helfen…

  14. Die 2,75% für 20.000€ sind aber derzeit unschlagbar am Deutschen Tagesgeld Markt. Es gibt keine Bank, die derzeit höhere Zinsen bietet. Und Sonderzinsen für Neukunden oder „Neues Geld“ sind auch (leider) seit Jahren Standard um neue Kunden zu gewinnen.

  15. Die 1822direkt arbeitet bei ihrer (wie immer) unübersichtlichen, aber anscheinend wirkungsvollen ‚Zinsakrobatik‘ mit dem bis zum 05.03.2010 garantierten Zinszuschlag (früher hieß das bei ihnen ‚Bonuszins’…) und dem jederzeit (auch im ‚Aktionszeitraum‘ !) änderbaren Basiszins.
    Für mich sind das eher ‚Leimrutenaktionen‘, die den Aufwand für einen Kontowechsel nicht lohnen…

  16. Habe exakt heute vor 1 Jahr mein Konto bei der 1822direkt aufgelöst.

    Hoffe das ich dann bei denen auch wieder als “ Neukunde “ gelte und o.g. Konditionen bekommen. Wobei wenn man die Bedingungen dafür genau liest sollte dies ja klappen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail: