NIBC Direct senkt erneut Tagesgeld Zinsen

NIBC Direct Tagesgeld mit ZinssenkungenWie schon vor einigen Tagen angekündigt, senkt die niederländische NIBC Direct ab morgen, Mittwoch – den 17.06.09, die Zinsen auf ihr Tagesgeldkonto um 0,5% auf nunmehr 3,30%.

Damit ist nun die Bank of Scotland wieder 1. im Tagesgeldvergleich und zieht mit der NIBC Direct gleich.

Gleichzeitig hat die NIBC Direct auch Zinssenkungen beim Festgeld für den 23.06.09 angekündigt – mal sehen, wie diese ausfallen werden – aber die nächste Zinssenkungswelle scheint ja eingeläutet zu sein, schauen wir mal was da noch kommen wird. Das wird bestimmt nicht die letzte Zinssenkung der NIBC in diesem Monat gewesen sein.

Den aktuellen Zinssatz und alle Konditionen finden Sie auf unserer Infoseite zum NIBC Direct Tagesgeld. Bei 3,3% kann man aber auch getrost zum Bank of Scotland Tagesgeld mit 3,3% greifen – unserer derzeitigen Kundenliebling im Tagesgeld Vergleich.

NIBC Direct senkt erneut Tagesgeld Zinsen was last modified: Juni 16th, 2009 by Tagesgeld News

  1. JA das ist mir schon klar, aber wenn ich mehr als 7000€ Zinsen im Jahr bekomme, muss ich auch entsprechend hohe Mittel haben 😉

    Und allein von der 7000€ Einkommen wird das Geld ja nicht kommen – also mit rechten Dingen kann das wohl nicht zugehen – da wär ich aber mal vorsichtig, wenn das Finanzamt das spitz bekommt.

    Wie gesagt: “Die NV-Bescheinigung ist mithin keine Befreiung von der Steuerpflicht.”

  2. Natürlich muss eine NV-Becheinigung dann zurück gegeben werden, wenn die Voraussetzungen die zur Erstellung geführt haben nicht mehr bestehen.

    ABER die Höhe der Zinsen ist nicht gekoppelt an den Freistellungsauftrag.

    Es gibt keinen Freistellungsauftrag mehr bei einer NV-Bescheinigung und darum hat eine NV-Bescheinigung mit einem Freistellungauftrag überhaupt nichts zu tun und dessen Grenzwerten was die Zinsen anbelangt (801 €/1602 € )!

    Im Gegenteil, ist es gerade sinnvoll ein NV-Bescheinigung dann zu beantragen, wenn voraussichtlich die Zinseinkünfte eines Jahres den Sparerfreibetrag übersteigen und dann Abgeltungssteuer abgeführt werden müsste.

    Bei einer NV-Bescheinigung kann man Zinsen in beliebiger Höhe erzielen (1000€, 2000€ oder noch mehr )- nur darf eben insgesamt der steurliche und zur ASusstelung der NV-Bescheingiung notwendige Grundfreibetrag von 7834 € bei Ledigen – doppelter Wert bei Ehepaaren ) nicht überschritten werden.

    Also wer ein zu versteuerndes Einkommen von unter 7834 E hat bezahlt KEINE Steuern !

    Dies betrifft natürlich nur recht wenige Leute die noch im Arbeitsleben stehen – aber zum Beispiel viele Rentner/Hausfrauen etc.

    Nur noch mal zur Richtigstellung.

  3. aus Wikipedia:

    „Die NV-Bescheinigung ist mithin keine Befreiung von der Steuerpflicht.“

    –> Wenn die Voraussetzungen (z.B. mehr Zinsen als beim Freistellungsauftrag) nicht mehr gegeben sind, MUSS die NV zurückgegeben werden. So einfach „keine Steuern“ zahlen geht leider nicht, so schön das auch wäre…

  4. Ich haben keinen Freistellungsauftrag sondern eine NV-Bescheinigung
    ( also eine Nichtveranlagungsbescheinigung = Steuerbefreiung ) eingereicht.

    Wenn einmal eine NV-Bescheinigung ( gültig für 3 Jahre ) vom Finanzamt ausgestellt wurde, DARF man keine Steuererklärung mehr machen.

    Entweder man hat eine NV-Bescheinigung o d e r man macht eine Steuerklärung. Beides zusammen oder aussuchen was man gerne hätte geht nicht.

    Insofern MUSS ich die NV-Bescheinigung bei der Bank vorlegen um keine Abgeltungssteuer zahlen zu müssen.

    Das heisst meine Zinsen sind alle Brutto für Netto wenn man so will.

    Insofern ist eine NV-Becheinigung weitaus besser als jede Steuerklärung weil ich damit überhaupt erst gar keine und auf gar nichts Steuern zahle !!

  5. Ich selbst reiche keine Freistellungsaufträge mehr ein – ist mir bei den vielen Konten zu kompliziert und zu teuer! Dann hole ich mir das Geld am Ende des Jahres mit der Steuererklärung zurück…

  6. Der absolut schnelle und perfekte Service der NIBC geht nahtlos weiter.

    Habe am 18.6. meine NV-Bescheinigung hingeschickt mit der Bitte um Bestätigung des Einganges und um Rücksendung nach Gebrauch.

    Heute bekomme ich die NV-Bescheinigung bereits samt Anschreiben das Sie erfasst wurde wieder zurück.

    Bei allen anderen Banken denen ich bisher die NV-Bescheinigung übersandt habe, musste ich wegen der Bestätigung immer nachfassen. Der Höhepunkt war jedoch die VW-Bank – hier musste ich ein zweites Exemplar versenden, das die erste NV-Bescheinigung angeblich nie angekommen ist….

    Auch schicken viele deutsche Banken die NV-Bescheinigung erst dann wieder zurück, wenn man das Konto auflöst.

    Dies ist natürlich gerade dann problematisch wenn man mehrere Tagesgeldkonten gleichzeitig hat – aber nur 2 Original Exemplare der NV-Bescheinigung
    ( Kopien werden nämlich nicht anerkannt)

  7. Also ich habe die Erfahrung gemacht das eine Überweisung Vormittags vom Tagesgeldkonto bei der NIBC zu meinem Girokonto der NetBank auf jeden Fall noch am selben Tag ankommt. Bei der Credit Europe Bank hab ich leider 2-3 Tage warten müssen. Von der NetBank zu NIBC oder CEB generell 1Tag Überweisungsdauer.

  8. Ich hätte da einen Erklärungsversuch anzubieten für Melmans rasante Überweisung. NIBC nutzt als hiesigen IT-Dienstleister Fiducia (fiducia.de) und exakt die machen auch die Datenverarbeitung der Volks- und Raiffeisenbanken. Falls es nicht gerade ein glücklicher Zufall gewesen sein sollte liegt’s vielleicht daran.

  9. Hmm und wenn ich bei meiner Sparkasse etwas zu einem anderen Konto der selben Sparkasse überweise dauert es trotzdem mindestens 2 Tage – obwohl bei der selben Bank.

    Und von der Sparkasse weg zu einer anderen Bank kann man locker 3d einplanen – eigentlich eine Frechheit, denn die halten das Geld ja extra zurück. Und am WE wird es noch schlimmer (da laufen ja die Überweisungsserver nicht – haha)

  10. Das war ja noch nicht mal 1 Tag, sondern hat nur 5-6 Stunden gedauert….

    Habe die Überweisung bei meiner Volksbank so um 10h per Beleg reingereicht und um 16h sehe ich schon die Wertstellung bei NIBC auf dem Tagesgeldkonto.

    Habe dann den Betrag sofort noch umgebucht auf das Festgeldkonto ( 3 Monatsanlage für 3,5 % ) bei NIBC und noch gestern abend sowohl eine Festlegungsbestätigung mit allen Details und einen aktuellen Kontoauszug erhalten.

    Von so einem perfekten Service und rasanter Abwicklung kann man bei den deutschen Banken aber nur träumen…

  11. Ich habe gestern morgen einen Betrag an die NIBC Bank überwiesen und schon am Nachmittag war dieser Betrag dort verbucht !

    So schnell ist bisher noch bei keiner anderen Bank ( 1822, Comdirect, netbank,
    Volkswagen Bank, Santander Direkt Bank etc. ) mit denen ich zusammenarbeite verbucht worden. Überweisungen auf Tagesgeld oder Festgeldkonten bei diesen Banken hatimmer mindestens 1-2 Tage gedauert….

    Hut ab vor der NIBC. Bin schwer beeindruckt.

  12. Neue Festgelskonditionen der NIBC:

    Aktueller Zins p.a. Neuer Zins p.a.
    (mit Wirkung zum 23. Juni 2009)
    Mehr.Geld.Konto Laufzeit 3 Monate 3,50 % 3,00 %
    Mehr.Geld.Konto Laufzeit 6 Monate 3,50 % 3,00 %
    Mehr.Kapital.Konto Laufzeit 1 Jahr 4,00 % 3,30 %
    Mehr.Kapital.Konto Laufzeit 2 Jahre 4,10 % 3,60 %
    Mehr.Kapital.Konto Laufzeit 3 Jahre 4,25 % 3,80 %
    Mehr.Kapital.Konto Laufzeit 5 Jahre 4,50 % 4,50 %
    Mehr.Kapital.Konto Laufzeit 10 Jahre 5,00 % 5,00 %

  13. Es ist ja schon bemerkenswert, daß hier auch über NIBC & Co. berichtet wird, obwohl sie kein Partnerprogramm unterhält, und deshalb bei den allermeisten Tagesgeldseiten erst gar nicht erwähnt wird.

    Ich bin der Überzeugung, daß keine Bank der Welt etwas dagegen unternehmen könnte, wenn man ihre Konditionen in einen Vergleich aufnimmt. Über die Benutzung des Logos bin ich mir nicht ganz sicher. Wikipedia zeigt zwar Logos, aber zum einen ist das eine Enzyklopedie, und zum weiteren verfolgt Wikipedia im Gegensatz zu den mir bekannten Tagesgeldseiten keine finanzielle Zwecke. Bei Werbezwecken wie hier ist das sicherlich was anderes, aber die Konditionen selbst sind kaum verbietbar. Wäre ja noch schöner…

  14. Keine Panik – ich werde mich heute nochmal direkt an die NIBC Direct wenden und nach den angekündigten Zinssenkungen beim Festgeld fragen – wenn ich die Zahlen habe, findet ihr Sie hier auf dieser Seite…

  15. Klar – die NIBC war über 2 Monate im Vergleich, bis wir diese auf Anregung der NIBC selbst entfernen mussten. Wir würden diese gerne einbinden, dürfe aber leider nicht – sorry…

  16. Zitat: „Damit ist nun die Bank of Scotland wieder 1. im Tagesgeldvergleich und zieht mit der NIBC Direct gleich.“

    Bei Ihnen war die NIBC noch nie 1. im Tagesgeldvergleich, weil sie dort noch nie gelistet war. Zahlen die eventuell keine Provisionen?

    Und wegen einer Aussage wie „ein Leser behauptet, demnächst gäbe es x% Zinsen für Festgeld“ kann man wohl kaum eine Abmahnung bekommen.

  17. Ich habe Ihnen gerade meine Kundenmail mit der Anzeige aller Zinssenkungen an Ihre Emailadresse weitergeleitet. – Bei der Gelegenheit: Warum haben Sie auch hier wieder meine Anregung an die Leser gelöscht, sich durch schnellen Wechsel zum NIBC-Festgeld die aktuell noch guten Zinsen zu sichern?

  18. Sorry – aber nach 1h Suche habe ich keine Daten für die Festgeld Zinssenkung finden können – daher kann ich diese so nicht veröffentlichen. Erst muss dieses von der NIBC Direct bestätigt werden – sonst fangen wir uns eine Abmahnung wg. falscher Zinssätze ein…

  19. Nein – in der aktuellen Mail sind (bei uns) keine dieser Daten vorhanden. Weder als Text noch JPEG – und auf der verlinkten Seite der NIBC sind diese Daten auch nicht vorhanden.

  20. Zitat: „Gleichzeitig hat die NIBC Direct auch Zinssenkungen beim Festgeld für den 23.06.09 angekündigt – mal sehen, wie diese ausfallen werden – …“

    Die neuen NIBC-Festgeldzinsen ab 23.06.09 wurden doch schon in der heutigen Kundenmail bekanntgegeben (alle %-Angaben p.a., bei 1.000 € Mindestanlage):

    Laufzeit 3 Monate 3,50 % –> 3,00 %
    Laufzeit 6 Monate 3,50 % –> 3,00 %
    Laufzeit 1 Jahr 4,00 % –> 3,30 %
    Laufzeit 2 Jahre 4,10 % –> 3,60 %
    Laufzeit 3 Jahre 4,25 % –> 3,80 %
    Laufzeit 5 Jahre 4,50 % –> 4,50 %
    Laufzeit 10 Jahre 5,00 % –> 5,00 %

    Vermutlich wieder dasselbe „Problem“ wie bei der vorigen Zinssenkung, daß in der Kundenmail die Prozentsätze in Tabellenform als JPG-Datei eingefügt wurden, die nicht für jeden Empfänger lesbar ist!?

Schreibe einen Kommentar zu Manni Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

eMail: