SWK Bank ändern Zinsen beim Festgeld

SWK Bank Festgeld mit neuen ZinsenAufgrund sehr guter Zinsen in allen Anlagezeiträumen konnte die SWK Bank beim Festgeld in den letzten Monaten viele Kunden gewinnen – ab morgen gibt es im Anlagezeitraum von 6 bis 24 Monaten neue Zinsen.

Entgegen dem aktuellen Trend senkt die SWK Bank dabei die Zinsen leicht nach unten – den größten Einbruch mit 60 Basispunkten erfährt dabei die Laufzeit von 24 Monaten – hier fallen die Zinsen von derzeit 2,60% auf 2,00% – und auch die Anlagezeiträume von 6 und 12 Monaten erfahren eine kleine Senkung.

Erfreulicherweise bleiben die Spitzenzinsen des SWK Bank Festgeldes weiterhin attraktiv – 3,30% bei 48 Monaten und 3,10% bei 36 Monaten. Die neuen Zinsen gelten ab morgen, Mittwoch, den 28.07.2010.

Hier die neuen Festgeldzinsen in der Zusammenfassung:

  • 3,30% – 48 Monate
  • 3,10% – 36 Monate
  • 2,00% – 24 Monate (vorher 2,60%)
  • 1,70% – 12 Monate (vorher 2,20%)
  • 1,20% – 6 Monate (vorher 1,50%)

Die jeweils aktuellen Zinsen erhaltet ihr auf unserer Infoseite zum SWK Bank Festgeldkonto.

0 Gedanken zu „SWK Bank ändern Zinsen beim Festgeld“

  1. Das Tagesgoldkonto -mal was anderes. (-: Aber auch das Gold kann sinken, wenn die Industrie schwach nachfragt, bzw. Anleger umschichten. Selbst hohe Kurse sind denen auf dauer langweilig, wenn sie konstant sind. (-:
    Vielleicht sollte man mal das Tagesbrotkonto beizeiten andenken?

  2. Da soll einer mal durchblicken,als normal Sterblicher.Wo man sein Geld anlegen sollte.LG Ob es überhaupt Sinn macht,ein Tagesgeldkonto zu eröffnen,daß ist die Frage.Bei der undurchsichtigen Wirtschaftslage ist es besser Gold zu kaufen.Oder?Lg Birigt

  3. Solange die Inflation nicht daran vorbeigaloppiert hätte ich ja nichts gegen ein ansteigendes Zinsniveau. Der Trend zeigt aber nach wie vor nach unten. Es gibt absolut überhaupt gar keinen Trend nach oben. Eine Schwalbe von 0,1% macht noch keinen Sommer. Pro Jahr und pro 10.000 Euro Anlagekapital 10 Euro Unterschied sind eher Fliegendreck, falls der Unterschied überhaupt Bestand haben sollte. Somit verhält sich die Bank absolut trendgemäß.

    Zwei Neukundenaktionen bilden einen herbeigesehnten Trend noch viel weniger als gar nicht. Und wenn man sich nach nichtmal einem Monat Kundenzeit schon zum Bestandskunden schwadroniert, dann ist das ein schon fast verzweifelter Versuch einen Trend herbeizureden.

    Amüsant ist’s allemal und das ist ja auch etwas wert. (-:=

  4. VW Bank, oder? Ja aus solchen Aktionen sollten Banken eigentlich lernen – Geld verdient man nun mal mit Bestandskunden die langjährig Geschäfte mit der Bank tätigen – aber ich bin ja keine Bank.

    Da kann man nur hoffen dass sich die Kunden aufrappeln, vergleichen und dann auch zu besseren Banken wechseln. Und ja das Angebot der GE Capital Direkt ist für Neu- und Bestandskunden – also ich z.B. bin ja jetzt schon Kunde bei der GE und bekomme auch die 2,25% – wie nett 😉

  5. Hmm… naja, aber alles nur für Neukunden, oder habe ich etwas übersehen? Das Angebot der GE Capital Direkt zählt auch zur Kategorie „nur für Neukunden“, da sie ja keine Bestandskunden haben.

    Mal ganz zu schweigen von denen, die hochzinsige Neukundenangebote mit Zinssenkungen für Bestandskunden gepaart haben.

  6. In den letzten Wochen zeigt der Trend klar nach oben – so haben neben der GE Capital Direkt auch die VW Bank, die Postbank, Cortal Consors und die Bank of Scotland die Zinsen beim Tagesgeld erhöht.

    Dazu hat sich auch der EONIA Zinssatz von einst 0,3% auf 0,5% verbessert und auch stabilisiert – jetzt kann es locker weiter nach oben gehen. Da auch die Wirtschaftslage in den letzten Wochen besser geworden ist sollte das kein Problem sein – und sogenannte Lockangebote sind beim Tagesgeld seit Jahren gang und gebe – also nichts Besonderes, sondern ein großer Vorteil für die Kunden.

  7. „Entgegen dem aktuellen Trend senkt die SWK Bank dabei die Zinsen leicht nach unten“
    Was heißt entgegen?
    Der aktuelle Trend ist, das die Zinsen nach unten gehen bzw. stagnieren! Wer meint das ein paar Lockangebote zum Fang neuer Kunden der Trend ist, der hat von der Materie keine Ahnung.
    Auch bei GE werden sich die Zinsen ab Oktober wieder nach unten bewegen.

Schreibe einen Kommentar zu Birgit Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.