Neu: VTB Direktbank mit Tagesgeld und Festgeld

VTB Direktbank Tagesgeld und FestgeldHeute, Donnerstag, den 21.07.2011 berichten wir über den Start einer neuen Direktbank in Deutschland. Es handelt sich hierbei um die VTB Direktbank, die ab sofort mit den Produkten Tagesgeld und Festgeld auf dem deutschen Markt vertreten ist.

Erst diese Woche wurden die Zinskonditionen beim VTB Direktbank Tagesgeld und Festgeld aufgrund der gestiegenen Leitzinsen durch die EZB nach oben angepasst. Somit können Sie derzeit beim Tagesgeld von hohen 2,40% Zinsen (vorher 2,20%) profitieren und beim Festgeld bekommen Sie bis zu 4,00% Zinsen (vorher 3,30%) bei 36 Monaten Laufzeit. Empfehlenswert ist auch das 1-jährige Festgeld, wo Sie sehr hohe 3,00% Zinsen erhalten.

Außerdem bietet das VTB Direktbank Tagesgeld:

  • 2,40% Zinsen ab dem 1. Euro
  • Zinsgarantie bis 31.12.2011
  • kostenlos und täglich verfügbar
  • quartalsweise Verzinsung
  • kein Maximalbetrag
  • 100% Einlagensicherung bis 100.000€

Jetzt Tagesgeldkonto eröffnen …

Beim VTB Direktbank Festgeld sind die Vorzüge:

  • bis zu 4,00% Zinsen
  • 1 Jahr Laufzeit: hohe 3,00% Zinsen
  • Voraussetzung: VTB Direktbank Tagesgeldkonto als Verrechnungskonto
  • Laufzeiten von 3 – 36 Monate
  • Wahl zwischen monatlicher oder jährlicher Verzinsung
  • 100% Einlagensicherung bis 100.000€

Jetzt Festgeldkonto eröffnen …

Zudem sind die Kundeneinlagen der VTB Direktbank über die österreichische Einlagensicherung pro Kunde bis zu 100.000€ abgesichert. Weitere Informationen zu den VTB Produkten Tagesgeld und Festgeld können Sie auch auf den Produktseiten VTB Direktbank Tagesgeld und VTB Direktbank Festgeld finden.

Neu: VTB Direktbank mit Tagesgeld und Festgeld was last modified: Juli 21st, 2011 by Anika Böttcher

7 Kommentare

  1. @Tagesgeld-news

    Wo steht bitte das Österreich oder die Bank pleite gehen sollte?

    Des lesen mächtig solltet ihr doch sein, es steht was in einem Falle eines x-beliebigen Landes in diesem Fall passieren würde mit dem Einlagensicherungsfond!

  2. Spitzenkonditionen UND eine Absicherung durch die österreichische Anlagensicherung bis 100.000 Euro machen diese neue Bank für mich fast zur ersten Wahl bei meiner Festgeldanlage. Absolut spitze ist das für mich aber noch nicht.

    Denn:

    Leider kann ich momemtan nicht sehen, ob man die Zinsen auch auf dem Festgeldkonto sammeln kann und so einen zusätzlichen Zinseszins-Effekt erwirtschaften kann. Das ist bei der Scotland möglich. Dort bekomme ich 4% in 4 Jahren. Und wenn dort der Zins, wie es möglich ist, auf dem Festgeldkonto gutgeschrieben wird, dann habe ich einen effektiven Zinssatz von fast 4,25% (4,246%). Und das bekomme ich bei der VTB leider noch nicht. Und bei der VTB gibt es auch kein Begrüßungsgeld wie bei der Scotland. Zwei gewichtige Nachteile der VTB. Also bleibe ich bei der Scotland.

  3. Die Einlagensicherung entspricht der EU-Richtlinie – danach sind 100% bis zu 100.000€ pro Kunde durch die gesetzliche Einlagensicherung des Landes (und dessen regionale Stelle) abgesichert. Wie kommen Sie darauf, dass Österreich pleite gehen sollte – das ist doch absurd…

  4. Frage:

    Wie sicher ist die Einlagensicherung?

    Mal theoretisch angenommen ein Staat + eine Bank gehen pleite, wie sieht das dann mit der Einlagensicherung aus? Würde es in dem Fall dann eine garantierte Erstattung des Sparguthabens geben?

  5. 3,95% Zinsen bei monatlicher Zinszahlung.

    Hut ab, das ist ein absoluter Spitzenwert dieser Bank..

    Solche Konditionen sind wirklich spitze 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

eMail: