Tagesgeld-Vergleich März 2013

Tagesgeld-Vergleich FebruarDer März war im Vergleich zum Vormonat sehr ruhig und brachte verhältnismäßig wenig Konditionsänderungen hervor. Dafür gab es einige neue Banken im Vergleich.

Positiv überrascht hat uns die Renault Bank direkt, denn die erst Ende Februar gestartete Direktbank des Renault Autokonzerns bietet nicht nur sehr gute Zinsen auf das Tagesgeldprodukt, sondern verzinst dieses ab sofort monatlich, womit Anleger vom Zinseszins-Effekt profitieren können. Auch eine neue Bank ist ab sofort auf Tagesgeld-News.de vertreten – die pbb direkt.

Neueinsteiger:

Die pbb direkt ist die Direktbank der Deutschen Pfandkreditbank, die für Privatkunden in Deutschland ein Tagesgeld- sowie Festgeldkonto anbietet. Die Deutsche Pfandbriefbank ist spezialisiert auf Finanzierungen des öffentlichen Sektors sowie Immobilienfinanzierung. Beim Tagesgeldkonto erhalten Sie aktuell 0,80% Zinsen ab einer Mindesteinlage von 5.000 EUR. Interessanter ist aber das Festgeldkonto der pbb direkt, welches derzeit einen Maximalzins von bis zu 2,00% Zinsen jährlich bietet. Die möglichen Laufzeit liegen dabei zwischen 6 bis 36 Monate.

Hier die Zins- und Konditionsänderungen im März:

  • ING-DiBa | 12.03.:
    Bis zum 11.03.2013 hatten Neukunden bei der ING-DiBa die Möglichkeit sich einen guten Zins von 1,75% zu sichern. Ab Kontoeröffnung gilt eine Zinsgarantie von sechs Monaten. Der Zinssatz vergütet Einlagen bis zu 500.000 EUR. Seit dem 12.03.2013 heißt es nun 1,50% aufs Tagesgeldkonto für neue Privatkunden. Der Bestandskunde erhält dagegen nur einen Zins von 1,00% jährlich.

  • 1822direkt | 12.03.:
    Die Direktbank der Frankfurter Sparkasse senkte den Tagesgeldzins von 1,65% auf 1,50% für Neukunden. Die 1822direkt gab als Grund für die Zinssenkung die aktuelle Marktsituation an.
  • VW Bank und Audi Bank | 13.03.:
    Die VW Bank und die Audi Bank haben ebenso einige Zinsanpassungen beim Tagesgeld und Festgeld vorgenommen. Hierbei wurde der Bestandskundenzins des Tagesgeldkontos Plus Konto von 1,10% auf 0,90% gesenkt. Für Neukunden gilt nach wie vor ein Zinssatz in Höhe von 1,60% jährlich beim Tagesgeld. Dieser Zins ist für eine Dauer von sechs Monaten garantiert, danach gilt der neue Standardzins von 0,90% bzw. 0,80%.
  • VTB Direktbank | 14.03.:
    Auch die VTB Direktbank passte den Tagesgeldzins nach unten an. Seit letzter Woche Donnerstag erhalten Anleger nun 1,20% p.a. (vorher 1,50%) auf ihre Tagesgeldeinlage. Diese Konditionsänderung betrifft Neu- sowie Bestandskunden. Ebenso gesenkt wurde das Festgeldkonto und Kombiprodukt der VTB zum gestrigen Tag. Durchschnittlich vielen die Zinsen um 0,3 bis 0,4%. Dabei waren allerdings nur die Laufzeiten von 6 Monaten bis zu zwei Jahren betroffen. Alle anderen Laufzeiten blieben unberührt und der Maximalzins bleibt bei den 2,10% jährlich.

Ausblick:
Zum 15. April senkt die Wüstenrot direct den Zinssatz beim Tagesgeld. Derzeit sind hier sehr gute 2,00% Zinsen beim Marktführer zu holen. Der derzeitige Top-Zinssatz gilt ab dem 1. Euro bis zu einer Summe von maximal 10.000 EUR. Darüber hinaus erhalten alle Anleger eine sechsmonatige Zinsgarantie ab Kontoeröffnung.

Fazit:
Insgesamt betrachtet sind diese Konditionsänderungen keine Überraschung und auch leider zu erwarten gewesen. Bei vielen Banken sind die Einlagen durch die sehr guten Zinsen der letzten Jahre und Monate gesichert. Aus diesem Grund fallen daher die Konditionen leider schon seit Monate. Nach wie vor ist die Wüstenrot mit dem Top Tagesgeld Spitzenanbieter im Tagesgeld-Vergleich.

Top10 Tagesgeldkonten

Hinweis: Der Tagesgeld-Vergleich wird nun immer zum 20. des Monats veröffentlicht bzw. am darauffolgenden Montag falls dieser Tag auf das Wochenende fällt.

Tagesgeld-Vergleich März 2013 was last modified: März 20th, 2013 by Tagesgeld Newsletter

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

eMail: