DAB bank Depotkonto-Zinskonto

DAB Bank LogoDie Direkt Anlage Bank, kurz DAB bank, zählt zu den erfolgreichsten Direktbanken in Deutschland. Mit dem Depotkonto der DAB bank schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe. Denn zum kostenlosen Depotkonto erhält man ein auch das kostenlose Zinskonto – sprich Tagesgeldkonto – mit derzeit 3,50% Zinsen, wenn Sie mindestens 5.000€ auf das Depotkonto übertragen und Ihr altes Wertpapierdepot bei einer anderen Bank schließen.

Die Tagesgeldzinsen setzen sich wie folgt zusammen:

  • 2,50% Basiszins bei Depotübertrag von mind. 5.000€
  • +1,00% Extra-Zins bei Depotschließung bei Ihrer bisherigen Bank

Darüber hinaus bietet das Depotkonto inkl. Zinskonto der DAB bank folgende Konditionen:

  • Neukundenangebot:
    3,50% Zinsen bis 20.000€
    Zinsgarantie für 6 Monate

    inkl. vierteljährliche Verzinsung
  • kostenloser Depot-Umzugsservice
  • kostenloses Depotkonto + 20 Free Trades
  • Trading ab 4,95 EUR plus 0,25% der Ordersumme (bis 1 Jahr nach Depoteröffnung)
  • max. Ordergebühr: 55 EUR
  • hohe Einlagensicherung bis 30,308 Mio. Euro

Die DAB bank schenkt Ihnen neben der Vorzugsverzinsung für den Depotwechsel zusätzlich noch 20 Trades für ausgewählte Produkte: DAX 30, MDAX und 12 Top US-Aktien sowie Optionsscheine, Zertifikate und Aktienanleihen unserer DAB Star Partner Derivate (BNP Paribas, Commerzbank, Lang & Schwarz und Vontobel).

Das Angebot gilt nur für Neukunden, die in den letzten 6 Monaten kein Depot bei der DAB bank hatten und ist bis auf weiteres gültig. Für Beträge über die 20.000€ gibt es im Aktionszeitraum 0,50% Zinsen. Nach dem Aktionszeitraum gilt der normale dynamische Zinssatz von derzeit 0,90%.

Bei der DAB Bank können Sie alle deutschen Börsenplätze und 18 ausländische Börsen nutzen. Es gibt über 9.000 Fonds im Angebot für welche Sie bis zu 50% Rabatt im Ausgabeaufschlag erhalten. Zusätzlich gibt es Realtimekurse, Intradayhandel und einen Außerbörslichen Handel.

Das DAB bank Depotkonto-Zinskonto wird leider nicht mehr angeboten und kann leider nicht mehr auf unserem Portal Tagesgeld-News.de eröffnet werden.

DAB bank Depotkonto-Zinskonto was last modified: Dezember 20th, 2016 by Tagesgeld News

159 Kommentare

  1. Verlesen, die Zinsgarantie gilt bis nächstes Jahr zum 30.09.2012 – und Geld kann man immer und jederzeit hin- oder her überweisen. Gerade wenn evtl. zum Ende des Jahres bei anderen Banken die Zinsen vielleicht besser sind kann man das Geld sofort woanders hin abziehen – und wenn nicht hat man eine Garantie bis 2012.

  2. Hallo,

    die Zinsgarantie ist bis zum 31.09.2011 wann soll ich am besten das Geld „abheben“? Am 1.10. direkt oder doch lieber bis zum Jahresende wartenDanke

  3. Hallo,

    ich bin etwas überfordert mit dem Depot-Konto und den Trades. Was ist das genau? Wie funktionniert´s mit dem Gold-Bonus? Entstehen zusätzliche Kosten für mich?

    Danke

  4. Muß ich den gesamten Bestand meines Depots von meiner alten Bank übertragen, oder reicht der Übertrag einzelner Positionen ?
    Hintergrund: Ich möchte einen Teil der Bestände im alten Depot lassen, da ich vermutlich in den nächsten 8 Wochen verkaufen möchte. Bei einem Übertrag wäre das aber erst während der Abwicklung des Übertrages nicht
    möglich.

  5. Schade – Sie gelten damit als klassischer Altkunde und können nicht an der Aktion teilnehmen – diese gilt ausnahmslos nur für Neukunden und auch nicht für Bestandskunden mit „neuem“ Geld oder sonstigen Sonderregelungen.

    Dafür können Sie aber alternativ am Cortal Consors Depot Programm mit 2,10% Zinsen und 1,9% Sonderzinsen (damit insgesamt 4% !!) teilnehmen. Dazu muss nur 6.000€ als Depotübertrag mitgebracht werden und das Altdepot gleich mit aufgelöst werden.

  6. Gelte ich als Neukunde?

    Meine Frau hat ein DAB Depot/Konto.
    Allerdings nichts drauf. Ist nur eine Jahrelang mitgeschleppte Kontoleiche aus vergangenen Tagen.
    Ich stehe als zweiter Kontoinhaber mitdrin.

    Gelte ich nun als Alt- oder Neukunde wenn ich jetzt ein Konto eröffne?

  7. Ja aber einen Haken hat das doch mit dem Depotwechsel, weil umsonst verschenken die ja kein Gold!????

    Muss ich das Geld dann anlegen in fonds oder aktien?

  8. DAB Bank ab heute 2,1% bis 20.000 Euro ( statt nur 7.000 Euro ) und vor allem jetzt garantiert bis 31.03.2012 – also für mehr als 1 Jahr !

    Bei einem Depotwechsel gibts noc 50g pures Gold dazu ….

  9. Habe soeben ein Depotkonto und ein Zinskonto eröffnet und möchte 3,1% Guthabenzinsen erhalten. Falls ich eine Depotübertragung in der gefordertzen Höhe vollziehe, erhalte ich die 3,1% zu welchem Zeitpunkt?

  10. Bestandskunden erhalten nach dem Ende der Aktion (bzw. vergangenen Aktionen) immer den dann aktuellen variablen Tagesgeld Zins. Dieser ist derzeit bei 0,50%. Zu finden im Preisverzeichnis der DAB Bank.

  11. Hallo,
    Wie hoch sind die Zinsen (und der Betrag bis zu dem diese garantiert werden) den aktuell für Bestandskunden? Ich kann dies nicht auf der Homepage von der DAB finden, eigentlich eine frechheit.
    Danke

  12. Hallo Björn,

    Frage 1: Auzug DAB
    Traden ab 4,95 Euro:
    Bis 30.06.2011 beträgt das Grundentgelt (Preis- und Leistungsverzeichnis, B I) im außerbörslichen DAB Sekunden-Handel und an inländischen Börsenplätzen (Xetra und Parkettbörsen) pauschal 4,95 Euro statt 6,95 bis 59,95 Euro. Hinzu kommen ggf. handelsplatzabhängige Entgelte (B II) und Offline-Bearbeitungsentgelt (B III). Im Übrigen gilt das Preis- und Leistungsverzeichnis. Ausgenommen sind Weltbörsenorders, Fondskäufe über Kapitalanlagegesellschaften, Zeichnungen, Spar- und Auszahlpläne, Anleihenmarkt und FOREX.

    -> Somit kommen noch Börsenspesen und Courtage oben auf.

    Hier die Details zu den Trading-Anwendungen:
    http://www.dab-bank.de/angebote-produkte/trading/trading-anwendungen.html

    2. Frage:
    Ab EUR 10.001 gibt es noch 0,50% das reduziert natürlich die entsprechende effektive Rendite bei höheren Anlagen.

    Gruß

  13. hallo,
    ich möchte einen Teil meines ersparten gerne in Aktien investieren. Dazu bietet sich dieses Angebot der DAB-Bank ja an?!
    Verständnisfragen:
    – Kaufen und Verkaufen von Aktien (also 2 Aktionen) kosten 9,90€? Dann gilt es ja schon einen möglichst hohen betrag einzusetzen, da sonst die 10€ einen möglichen Gewinn auffressen …
    – eine Software steht Anfangs zur Verfügung, muss dann aber nach einigen Monaten bezahlt werden: 34,95€. Um die Kosten wieder rauszuholen muss man warscheinlich möglichst viel Kaufen/Verkaufen, wo dann wiederrum die 4,95€ entsprechend häufig auftreten. Gibt es eine Software, die man kostenlos/günstiger verwenden kann?

    – Tagesgeld: wenn ich z.b. 15.000€ dort anlege: Wie wird denn der Restbetrag (2,..% bis 10.000€) verzinst?

    Hoffe die fragen waren nicht schon. Besten Dank für Antworten im Vorraus.

  14. Ein Gehaltskonto wird’s noch nicht dadurch, daß man’s selbst so nennt, sondern erst bei regelmäßigen Gehaltseingang, oft in bestimmter Mindesthöhe. Ich dachte eigentlich, daß das DAB-Girokonto sowieso dauerhaft kostenfrei angeboten wird. Bei der DAB muß man wie bei anderen Banken auch keineswegs ein Girokonto dazueröffnen (Ausnahme ist DKB, aber das Quasitagesgeld dort ist ja ein gut verzinstes, zum Girokonto dazugehörenedes Kreditkartenkonto). Anders als bei anderen Banken wird man für ein girokontoloses Tagesgeldkonto aber mit 0,20€ pro Überweisung auf ein institutsfremdes Referenzkonto zur Kasse gebeten. Bei halbwegs normalem Tagesgeldkontogebrauch fällt das aber so wenig ins Gewicht, daß man sich zur Vermeidung nicht unbedingt das Girokonto aufhalsen muss.

  15. Hallo,
    ich habe noch einmal eine Frage:
    Ist es richtig das man bei Abschluss eines Tagesgeld-Kontos ein Girokonto dazu nehmen muss? Wenn ja, wie verstehe ich das genau?:
    “Kontoführungsentgeld entfällt bei institutsfremden Geldeingang i. H. v.
    mind. Euro 1.000,-/ Monat für den Monat des Zahlungseinganges”
    Mein Gedanke ist einfach, dann muss ich ein „DAB- Girokonto“ neu eröffnen und das auch noch als „Gehaltskonto“ angeben..
    Gruß Marcello

  16. JA komplett kostenlos – nur wer als Referenzkonto beim Tagesgeld ein institutsfremdes Konto angibt (z.B. bei der Sparkasse) muss für eine Rücküberweisung (DAB Tagesgeld zu Fremdkonto) 0,2€ zahlen – bei DAB Bank Girokonto als Referenzkonto entfällt dieses auch. Da in der Regel wenige Rücküberweisungen stattfinden kann man die Kosten in Anbetracht der hohen Zinsen (fast) vernachlässigen.

    PS: Die 2,10% Zinsen gibt es bis 10.000€ und sind zusätzlich bis zum 30.06.2011 garantiert.

  17. Hallo zusammen,

    ich würde mich gern für das DAB-Bank Tagesgeldkonto entscheiden, weil es: 1. die 2,1% Zinsen bis 2000,-€ hat und
    2. kostenlos sein soll.

    Der Haken ist finde ich bei dem Girokonto, was auch kostenlos sein soll.
    Wenn ich das aus dem Preis- Leistungsverzeichnis richtig rauslese,
    „Kontoführungsentgeld entfällt bei institutsfremden Geldeingang i. H. v.
    mind. Euro 1.000,-/ Monat für den Monat des Zahlungseinganges“.

    Was ist da jetzt richtig, weil ihr hier schreibt es ist komplett kostenlos?

    Gruß Marcello

  18. @Dave
    Warum zum Teufel küdigst Du das Konto bevor die Prämien drauf sind? Und das auchnoch bei einem kostenlosen Konto. Wer Banken um Prämien behumsen will, muss sich da etwas schlauer anstellen. Und dann auchnoch auf den armen Bankmitarbeitern rumhacken ist mindestens schlechter Stil. Beiss Dir lieber selbst in den Allerwertesten zu früh gekündigt zu haben.

  19. Das zeigt sich wahrlich bei vielen Banken – die Mitarbeiter von der Hotline haben oft überhaupt gar keine Anhnung von ihren eigenen Produkten und knifflige Fragen können Sie auch meist nie beantworten. Sorry tut mir ja echt leid – vielleicht machen die ja aus Kulanz wenigstens was – immerhin wurden die Kunden ja geworben – da muss man auch was zahlen.

  20. Da kann ich die DAB Bank voll und ganz verstehen – warum sollte man ihnen denn Werbegutscheine schicken, wenn sie das Konto gekündigt haben – dafür sind solche Aktionen doch nicht da – Kunden sollen geworben werden von vorhandenen Kunden – und wenn der eine abspringt gibt es halt keinen Bonus – alles richtig gemacht.

  21. So ich muss jetzt eine Beschwerde los werden, die auch der Realität entspricht, Mein Fall:

    Ich habe bei Kunden werben Kunden im Juli mit gemacht und sollte 2 x 50 EURO Gutschein erhalten, laut Kundendienst und einer netten Mitarbeiterin von der DAB Bank wäre alles geregelt, auch wenn man schon eine Kündigung eingereicht hätte, würde man für den geworbenen noch die Prämie bekommen in 3-4 Wochen nach eröffnung und erfolgreichem Geldeingang über 1000,00EURO. Ein paar Wochen später (also die letzten Tage) Nach dieser erfolgreichen Kontoeröffnung erhielt ich folgende Nachricht von der DAB Bank.

    Wir können Ihnen keine Prämie Auszahlen, da ich kein Depot Konto mehr hätte.

    Da antwortete ich direkt drauf wie ich oben geschrieben habe und man sagte nur in der nächsten Mail.

    Wir bedauern es sehr und müssen uns für die Falsche Aussage unserer Mitarbeiter entschuldigen.

    Ich finde das eine Frechheit, erst Locken und Prämie für Kundenwerbung versprechen und dann keine mehr Auszahlen wollen!

    Ich werde nie wieder Geld zur DAB Bank überweisen, auch Ihr solltet überlegen!!! Ich bin sooooooo sehr verärgert…….

  22. Das ist schlichtweg falsch – alle Informationen oben stimmen zu 100% überein, man muss halt RICHTIG lesen. Kostenlos sind Überweisungen auf das eigens auswählbare DAB Girokonto – welches man optional zum Depot dazu bekommt. Nur bei institutsfremden Girokonten als Referenzkonto kosten ausgehende Überweisungen 0,20€. Wobei wie oft überweist man im Jahr Geld von Konto herunter – 1-2x vielleicht – diese Kosten sind dann mehr als im Rahmen und darüberhinaus bekommt man einen sehr guten Tagesgeld Zins von 2,10%. Das rechnet sich auf jeden Fall.

  23. Lasst bloß die Finger von der DAB-Bank. Ich habe mir ein Tagesgeldkonto vor 2 Wochen erstellen lassen und Geld von der Bank of Scotland zur DAB-Bank überwiesen (10.000 EUR).
    Seitdem wird mein Geld von der DAB-Bank blockiert, weil mein Konto gesperrt ist und ich komme nicht mehr an mein Geld ran. ANGEBLICH seien laut Hotline beim Post-Ident-Verfahren meine Daten nicht korrekt übermittelt worden (die Postbeamtin habe meinen Namen falsch geschrieben). Mein Konto sei deshalb von Anfang an mit einer „Vollsperre“ belegt gewesen. Meine Einzahlungen über 10.000 EUR wurden aber offenbar trotzdem dankend angenommen und nun ist keine Auszahlung mehr möglich.
    Seit über eine Woche versuche ich nun, das Konto wieder zu entsperren, weil ich keine Lust mehr auf die DAB-Bank habe, seit ich auch noch erfahren habe, dass Auszahlungen Geld kosten. Aber man sieht sich bei der DAB-Bank nicht in der Lage, auf meine Emails oder Faxe zu reagieren, die eine Kopie meines Personalausweises enthielten. Mehrere Anrufe anschließend bei der Hotline brachten immer nur ein „wir wissen nicht, wie lange die Bearbeitungszeit beträgt“ und „wir können Ihnen momentan nicht helfen“.
    Finger weg von der DAB-Bank, dieses Verhalten ist unseriös. Sollte ich bis nächsten Montag immer noch nicht über mein Geld verfügen können, geht die Sache zum Anwalt.

    Ebenfalls unseriös finde ich die folgende Aussage hier oben auf der Webseite, die auch noch rot und fett gedruckt ist: „ohne Handel keine weitere Kosten“. Das entspricht schlichtweg nicht den Tatsachen, da alle ausgehenden Überweisungen Geld kosten. Ich kann verstehen, dass sich diese Webseite über die Partnerprogramme der Banken auch irgendwie finanzieren muss. Aber es sollten nicht wider besseren Wissens(!) falschen Behauptungen aufgestellt werden, nur um mehr Provisionen kassieren zu können.

    Mein Hass auf die DAB-Bank macht sich aber nicht an den paar Cent Überweisgunsgebühren fest, sondern dass ich nicht mehr an mein Geld komme.

  24. Einfach ein kurzes formloses Schreiben mit der Bitte um Auflösung des Kontos mit der Nummer xyz und bitte um Zusendung einer Bestätigung + Steuerbescheinigung. Ab zur Post und das war’s schon. Dauert in der Regel 2-3d und dann ist das Konto aufgelöst.

  25. Hallo,

    Was muss ich tun wenn ich ein Tagesgeldkonto bei einer Direktbank wie der Bank of Scotland, der 1822 drirektbank oder der DAB auflösen möchte?

    Vielen Dank im Voraus!

  26. Danke, Lars! Wenigstens einer, der mich versteht!

    In meiner grenzenlosen Naivität hatte ich tatsächlich angenommen, daß man meinen Kommentar gar nicht missversehen könne und ihn entweder für unterhaltsam oder für überflüssig halten könne. Vielleicht muss man da doch ein dutzend Grinsgesichter dranpappen, wenn man mal nicht ernstgenommen werden möchten.

    Wie schon gesagt, Schwamm da drüber…

  27. Ich denke, dass Manni sich dieser Praxis bewusst ist 😉
    es ging mehr um das Wortspiel, dass die Verzinsung vierteljährlich ausfalle (und man das als ’nicht stattfinden‘ missverstehen könnte)… Schwamm drüber

  28. Vierteljährliche Verzinsung – jedes viertel Jahr. So einfach – dadaurch hat man einen leichten Zinseszinseffekt gegenüber den meisten Konto wo die Zinsen nur Ende des Jahres (jährlich) gezahlt werden. Denn die so 4x im Jahr anfallenden Zinsen (jeweils 1/4 des genannten Zinssatzes) kann man wieder in Tagesgeld oder was auch immer anlegen.

  29. „Bei der DAB Bank fällt die Verzinsung vierteljährlich aus.“ (4.7. 20:10)

    Wenn sie vierteljährlich ausfällt, wann findet sie denn dann überhaupt noch statt?!

    Nein, nein, schon gut, ich hab‘ schon verstanden, aber das ist so schön missverstehbar formuliert.

  30. Stimmt, wenn man das kostenlose Girokonto der DAB Bank nicht dazu nimmt. Bei Überweisungen vom DAB Giro zum DAB Depot fallen Keine Kosten an – nur wenn man ein Institutsfremdes Girokonto als Referenzkonto einbindet.

    Und wenn so oft wird ja nicht hin- und her überwiesen, oder?

  31. Dass (wie weiter oben behauptet) die mobileTANs bei der DAB Geld kosten würden, stimmt nicht. Die Preisangaben von 9 Cent pro SMS im Leistungsverzeichnis beziehen sich darauf, wenn man sich per SMS über bestimmte Ereignisse beim Trading informieren will oder ähnliches.
    Das mobileTAN-Verfahren ist aber komplett kostenlos (siehe bspw. „DAB Direkt“-Zeitschrift vom Februar 2010).

  32. Aber natürlich – vierteljährlich bezieht sich lediglich auf die gestaffelte Zinsauszahlung. In der Regel werden die Zinsen am Ende des Jahres ausgezahlt – bei einigen Banken auch vierteljährlich (DAB) oder auch monatlich (Mercedes-Benz Bank).

    Bei 2 Monaten ergibt sich entsprechend ein Zins von 2,10% / 12 * 2 = 0,35%

  33. Bei der DAB Bank fällt die Verzinsung vierteljährlich aus. Wenn wir aber das Geld nur nach 2 Monaten wieder komplett holen sollten, werden die Zinsen für diese 2 Monate trotzdem berechnet?

  34. Ah jetzt verstehe ich – bei Ihnen ist der Aktionszeitraum abgelaufen – da gibt es dann (wie oben auch steht) 0,50% Zinsen wie auch bei Einlagen über 15.000€. Das ist aber keine Zinssenkung, nur das Ende des Aktionszeitraumes bei Ihren Konten. Für Neukunden gibt es weiterhin (Stand heute) 2,30% Zinsen bis 15.000€.

  35. „““Wo steht das denn geschrieben – das wäre ja ein Zinssenkung ohne Gleichen.“““

    Nun…..wer am Ball ist weiss immer etwas mehr…Dave schreibt die Wahrheit,mir liegt dieser Bescheid von der DAB bank höchstpersönlich,seit dem 11.06.2010 schriftlich vor.

    Mit freundlichen und sonnigen Grüßen aus NRW
    .

  36. EINE TOP NEUIGKEIT!!!

    Zum 1. Juli senkt die DAB Bank ihre Zinsen von den Starken 2,3% Zinsen auf nur noch 0,5% Zinsen.

    Mit freundlichen und sonnigen Grüßen aus Hessen

  37. Das DAB Bank Depot ist aber auch kein reines Tagesgeldkonto – eher ein kostenfreies Depot mit Tagesgeldzins auf das frei verfügbare Guthaben. Ich denke in erster Linie sollen Kunden das Depot nutzen und mit den Tagesgeldzinsen angelockt werden – die Gebühren sind nicht nett, aber auch nicht zu hoch – wenn man sich die hohe 2,3% Zinsen anschaut relativiert sich 0,20€ Gebühr für eine Rücküberweisung schnell.

    Danke für das Lob – wir versuchen täglich euch mit News zu erfreuen, doch derzeit ist ja so gut wie nix los beim Tagesgeld. Was würdet Ihr euch denn für Berichte / News wünschen?

  38. Für mich waren diese doch recht versteckten Gebühren der Grund, diese Bank zu meiden. Es stellt sich dann immer die Frage, was da noch versteckt sein könnte, oder was denen demnächst noch einfällt. Ich habe es oft genug erlebt, daß Banken ohne vorherige Mitteilung ihre Gebühren erhöht haben…

  39. Die Gebühren sind im Preis/Leistungsverzeichnis auf Seite 7 unter „Serviceleistungen“ – „SMS-Dienst“ zu finden.

    Natürlich ist sie durch die hohen Zinsen zu empfehlen !

    Mir fehlten lediglich die Informationen über eventuell auftretende Gebühren im Zuge der üblichen Bankgeschäfte die so nicht üblich sind bei einem Tagesgeldkonto. (Auch weil es z.B. keine Alternative zur mobiletan gibt, denn nicht jeder hat ein Handy oder möchte seine Nummer herausgeben)

    Damit kann dann jeder für sich entscheiden was gewünscht ist. In meinem (speziellen?) Fall hätte ich mir das Porto für das Kündigungsschreiben sparen können.

    Ein Lob trotzdem an „Tagesgeld-news.de“, die in der Regel täglich von mir besucht wird :). Weiter so ….

  40. Das Mobile Tan Verfahren scheint beim DAB Bank Depot neu zu sein – und ist auch im Preisverzeichnis nicht aufgeführt – kostet also keine Gebühren von Seiten der Bank. Die individuellen SMS Gebühren sind aber trotzdem zu tragen – da ist es bei dem einen kostenfrei (da im Mobilfunkvertrag dabei) bei dem anderen kostet es 9 Cent) – dafür aber sehr sicher und flexibel. Und man muss immer darauf hinweisen – Sie erhalten dafür ein Tagesgeldkonto mit dem derzeit mit Abstand besten Konditionen und den besten Zinsen am Markt. Es gibt derzeit KEINE Bank die mehr Zinsen bietet – das muss man sich einfach klar machen.

    Auch wenn wir lieber andere große Banken empfehlen würden, die vielleicht keine 20 Cent pro Rücküberweisung auf ein Bankfremdes Konto verlangen – sie bieten einfach nicht annähend solch hohe Zinsen – Beispiel: VW Bank 1,5% oder auch Norisbank mit 1,25% – das sind 1% unter der DAB Bank – also da zahle ich doch liebend gerne mal 0,2€ für ne Überweisung, oder?

  41. Ein Hinweis auf mögliche Gebühren bei Überweisungen auf ein fremdes Referenzkonto finde ich aber angebracht :), denn es geht hier ja um das reine Tagesgeldkonto, nicht um das Komplettpaket was vermutlich die wenigsten abschließen werden.
    Zudem muss bei jeder Aktion, sei es die Verwaltung/Freistellungsauftrag/Überweisung/…. eine MOBILETAN angefordert werden.
    (0,09€ pro TAN, nicht 0,10€)
    Allein um das Konto seinen Wünschen anzupassen, muss ich somit Gebühren investieren.

    Bei den meisten anderen Banken wird MOBILETAN nur als Option angeboten, denn die normale TAN-Liste ist bei einem Tagesgeldkonto komplett ausreichend. Nur lassen sich damit natürlich keine Gebühren verdienen :).

    Natürlich rechnet sich das bei den aktuellen Zinsen, wenn man keinerlei Überweisungen tätigt, abgesehen von der Auflösungsüberweisung ab dem 30.09. ;).

    Aber man sollte doch Banken unterstützen die ausschließlich faire Konditionen für den Kunden anbieten, denn schließlich verdienen die an meinem Geld.

  42. So ganz richtig ist das ja zum Glück nicht – das Depotkonto ist auf JEDEN FALL KOSTENLOS – die Überweisung (Hin- und Rück) auf das DAB Girokonto (welches man auch kostenlos dazubekommt, wenn man es wählt) ist auch kostenlos. Nimmt man ein Referenzkonto einer anderen Bank kostet eine ! Rücküberweisung lediglich 0,20€ – aber wie oft überweise etwas zurück 1-3 Mal im Jahr wenn überhaupt. Und dafür bekomme ich den derzeit allerbesten Zins von 2,30% im Jahr und das sogar noch bis 30.09.2010 garantiert. Das ist es mir auf jeden Fall Wert.

    Wir finden das Konto kann man VOR allen anderen Banken ausnahmslos empfehlen. Im Übrigen bieten deine anderen Empfehlungen bis auf die ING-DiBa mit 2,0% viel niedrigere Zinsen – Norisbank 1,25% und Wüstenrot 1,33% – die würde ich derzeit nicht empfehlen.

  43. Kleine Information am Rande für das DAB Tagesgeldkonto:

    Eine direkte Überweisung auf das Referenzkonto ist NICHT möglich!
    Es muss erst auf das Depotkonto überwiesen werden.
    Überweisungen vom Depotkonto aus kosten aber GEBÜHREN! (0,20€ pro Überweisung)
    Desweiteren ist nur MOBILETAN möglich, was ebenfalls neue Kosten verursacht (0,10€ pro TAN).

    Deswegen:
    Dieses Tagesgeldkonto ist somit defakto NICHT kostenlos.

    Nicht zu empfehlen, dann doch lieber kundenfreundliche Tagesgeldbanken wie Wüstenrot / Norisbank oder IngDiba.

  44. Der Sonderzins gilt nur bis zum entsprechenden Aktionsende – danach wird der eine Aktionszins nicht vom anderen abgelöst. Wenn Sie also schon ein DAB Bank Depot haben bekommen sie den zum Abschluss gültigen Sonderzins – außer die Bank startet eine Aktion für Bestandskunden.

  45. Hey würd ich auch die 2,3% Zinsen bekommen wenn mein Zinssatz 2,5% zum 30.06.2010 ausläuft bekommen???

    Bitte um Rückmeldung.

    Danke Schonmal.

    Dave

  46. Nein – das DAB Bank Tagesgeldkonto mit 2,5% gibt es nur in Verbindung mit dem kostenlosen Depotkonto – da dieses aber nix kostet muss man auch keine Fonds oder Ähnliches darauf haben, um den Zins zu bekommen.

  47. Hallo,
    ich würde gern ein Tagesgeldkonto bei der DAB eröffnen, welches leider mit einem Depotkonto verbunden ist.Kann dieses Depot auch leer bleiben oder ist damit das Tagesgeldkonto hinfällig?
    Danke! Lara

  48. Farasha – nicht jede Bank bietet Depots an. Die BOS bietet das mit Sicherheit in ihrem Heimatland an, hier jedoch lediglich Tagesgeld & Festgeld.

    Bezüglich des kostenlosen Depots würde ich zusätzlich zur DAB noch die Konditionen der ING-DiBa und der comdirect vergleichen.

  49. Hallo,
    ich habe bei der Fondges. Fidelity zwei Fidelity Fonds. Nun werden beide Fonds zwangsweise auf die Frankf. Fondbank (FFB) – von Fidelity gekauft – umgelegt (zu unverschämten Gebühren!). Ich möchte nun meine Fonds dort abziehen und woanders deponieren. Ich dachte da an die DAB wg. kostenlosem Depot oder an die BOS. Sorry, für die vielleicht blöde Frage, aber die BOS bietet gar keine Depots an – oder ???? Ich dachte immer jede online-Bank bietet Depots an?! Kann mir da jemand weiterhelfen.

    Danke + schönen Tag noch.
    Farasha

  50. Gut, wohl nicht. 🙂
    Besteht die Möglichkeit das die Zinsen in allgem bei allen Tagesgeld Anbietern wieder steigen, wie sie vor der Krise waren? Oder bleiben die jetzt auf diesem Niveau ?

    lg

  51. Hi,
    das Girokonto ist nur kostenlos wenn min. 1000€/Monat darauf eingehen!
    Ansonsten kostet es 4€/Monat Führungsgebühren:
    http://www.dab-bank.de/servicenavigation/preise-leistungen/depot.-ContentSlot-000100-ContentSlotdownloadlist-98117-File.File.FileRef.pdf/PLV_B2C.pdf
    Seite 3 C „Kontoführung und Zahlungsverkehr“ 1. „Kontoführung“

    Das Depot ist kostenlos. Pro Überweisung per Internet 0,20€ per Telefon 2€.
    Aber lest es euch selbst durch…

    Gruß,
    Stefan

  52. Nach Angaben des Preisverzeichnisses ist nur die Buchung vom Depot zum Refenzkonto mit 0,2€ Kosten verbunden – dort steht deutlich vom Girokonto kostenfrei. Das muss sich die DAB Bank schonmal entscheiden, was richtig ist. Im Zweifel würde ich immer / muss man immer den Angaben im Preis-/Leistungsverzeichnis glauben.

  53. Hallo tagesgeld-news, ich bin jetzt irritiert: am 06.01.10 schreibt ihr „Und da die meisten Kunden das kostenfreie Girokonto als Option dazubuchen können, entfallen auch diese Kosten.“ Hatte eben einen Rückruf der DAB, bei dem mir vom Berater erklärt wurde, dass zwar unter bestimmten Voraussetzungen das Girokonto kostenlos sei, jedoch bei Buchungen zu Gunsten meines Sparkassenkontos jeweils doch die 0,20 € anfallen würden…
    Was ist nun richtig???

  54. so ganz falsch liegt Klaus aber nun wirklich nicht: es ist tatsächlich ein nettes Forum hier! Und ein Querschnitt der Bevölkerung geht unbesehen auch ok. (-: Und nachdem niemand die Frage beantwortet hat, ob denn unser Blabla (bitte: Meinungsfreiheit im Sinne Voltairs, der einmal etwa gesagt hat: Und wenn du den größten Mist erzählst, werde ich doch dafür kämpfen, dass du ihn erzählen darfst..) sinnvoll sei, will ich das tun: Ja, es ist sinnvoll. Klaus hat es richtig erkannt: Es ist positiv, einander zu helfen. Deswegen klicke ich auch immer mal auf diese Seite. (-: (-: (-:

  55. @klaus

    Zitat: „recht habe ich ja doch “

    Womit denn ? Das was Sie da abgelassen haben ist BlaBla
    vom Feinsten ! Genau das, was Sie den „Bemühten“ vorwerfen.

    Ich kann hier TGO nur zustimmen in Sachen Gedankenaustausch
    und Kommentarfunktion. Die Empfehlung sich an Banken zwecks
    Beratung/Information zu wenden ist der Witz des Jahres. 🙂
    Selten so gelacht. Da frage ich lieber bei Manni und/oder
    bei anderen Portalen an und lese deren Erfahrungswerte, dass
    ist allemal objektiver als Aussagen von Bänkern.

    Leider sind in diesem Forum (TGO) noch zu wenige aktive und
    ja auch manchmal fehlerhaft argumentierende User an Bord.

    Eigentlich wollte ich noch ein paar deftige Worte zum Schluß
    anfügen, um dem von Ihnen vermutete „Herfallen“ gerecht zu
    werden. Die Gefahr ist mir aber zu groß, dass TGO meinen
    Beitrag wieder löscht.

    Wenn es Ihnen also nicht gefällt hier im TGO-Forum, dann
    tschüsssssssss

  56. Ich finde unsere Seite bietet eine gute Alternative zu den meisten rein provisionorientierten Vergleichen, welche meist nur die Provisionsangebote miteinander vergleichen und das war’s auch schon. Keine Kommentare, kein Gedankenaustausch nix. Und obendrein lassen wir für jedes Konto noch 1€ an die Erdbebenopfer von Haiti springen. Ist doch super, oder nicht?

  57. lach…. ein nettes forum ist das hier. eben ein richtiger querschnitt der bevölkerung mit allem was dazu gehört.

    nur ist es sinnvoll, ein solches blabla im zusammenhang mit geldanlagen zu treiben und betreiben? ein durcheinander von kommentaren, meist uninformierter, zwischen vermuteten rechtslagen, steuerberatung und anlageberatungsmeinungen zu betreiben. positiv bleibt da nur der gute wille einander zu helfen.

    eigentlich hilft bei den meisten der hier geposteten beiträge der ganz einfache hinweis: leute informiert euch doch bei der bank xyz direkt, weil nur diese aussagen (schriftlich) verbindlich sind.

    dies wäre jedenfalls die einzig sinnvolle alternative zu dem sonst hier vorherschenden ich meine, weil es sein könnte… blabla

    klaus

    so, nun fallt über mich her, recht hab ich ja doch.

  58. Gerade gefunden: Ein aktuelles, erklärendes Schreiben der Hamburger Finanzbehörde. Ich zitiere auszugsweise und kommentiere in Klammern.

    „Der Begriff der Hilfeleistung in Steuersachen wird in § 1 des
    Steuerberatungsgesetzes (StBerG) definiert. Darunter fällt jede
    unterstützende Tätigkeit bei der Beratung und Vertretung eines Dritten
    in dessen steuerlichen Angelegenheiten.“
    (Das Wort „jede“ würde ich mal ernst nehmen. Allgemeine Hinweise, wie etwa, dass es einen Freistellungsauftrag gibt und dieser bis zu der und der Grenze erteilt werden kann, gehören nicht dazu, womit die Grenze etwa aufgezeigt sein dürfte. Man darf sich daran orientieren, dass Banken (schriftlich) auch nicht weiter gehen oder gar empfehlen, irgendetwas Steuerliches zu tun oder zu lassen.)

    „Die Hilfeleistung in
    Steuersachen beginnt, sobald sich ein Dritter mit einer steuerlichen
    Einzelsache befasst und dazu konkrete Lösungsmöglichkeiten aufzeigt“
    (Das blockt mal Quickshooter ab, die meinen, mit selbstgehäkelten Argumenten das FA überlisten zu können. Eine konkrete Lösungsmöglichkeit zeigt dieser nämlich auch dann auf, wenn er „nie einen Rat erteilt“ , sondern z.B. „lediglich darüber berichtet“ hat, wie sein Onkel mal in ähnlicher Lage gehandelt hat.)

    „Auf den zeitlichen und inhaltlichen Umfang der Tätigkeit
    kommt es nicht an, so dass auch Beratungen in weniger bedeutsamen
    Steuerangelegenheiten darunter fallen“
    (Also mit „Ich hab doch bloß gesagt, dass….“ braucht da niemand mehr zu kommen.)

    Überflüssig zu sagen, dass es nirgends darauf ankommt, ob der in seinen steuerlichen Angelegenheiten Unterstützte diese Dinge auch anderswo hätte erfahren können.

  59. Ok, dann brauche ich ja nicht mehr weitersuchen. Wurde auch etwas schwierig, weil das z.B. das Rechtsberatungsgesetz (RBerG) von 1935 zum 1.7.08 durch das Rechtsdienstleistungsgesetz abgelöst und -zumindest in diesem Bereich- die Gruppe der erlaubten Helferchen neu definiert wurde. Die Hinweise im Netz waren meist älter. Und nun auch noch den aktuellen Stand des Steuerberatungsgesetzes herauszufinden (weil ich es mir selber eingebrockt habe (-: ) hätte mir schon gestunken. -Schönen Abend noch

  60. „Das hier ist ein Blog / Forum mit News etc. – was die Nutzer das wem empfehlen oder raten und wer sich diesem annimmt geht uns nix an. Sonst gäbe es ja KEINE Foren und Blogs mehr im Netz…“

    Der Betreiber eines Forums ist verantwortlich für das was sich auf seinem Server befindet, egal wer die Texte verfasst, die Bilder(räusper)geknipst oder die Cracks entwickelt hat. Die Möglichkeit die Verantwortung direkt auf den User umzulegen besteht m.E. nur bei registrierten Nutzern, da diese im Einzelfall eine entsprechende Erklärung abgeben müssen. Bei Beanstandungen werden dann die gespeicherten Userdaten herausgegeben.
    Zu der Steuerberatungssache stelle ich mal fest, dass alle anderen genausowenig Ahnung haben wie ich. (-: Will mal versuchen, näheres über das Steuerberatungsgesetz herauszufinden. -Gibt da eine kompetente Seite im Netz. Wenn News kommen, melde ich mich hier wieder.

  61. Natürlich haben wir alle eine reine Weste. (-: Ist natürlich etwas locker gemeint, aber deswegen nicht unzutreffend. genau darin, was TGN schreibt, besteht ja der Unterschied. Wiki beantwortet keine Nutzerfragen. Habe da gerade einen Bericht über Radawarner bekommen. Allgemeine Durchsagen im Radio sind ok, Gerätchen, die auf den Standort / die Situation des Nutzers bezogen Auskünfte erteilen, sind verboten. So ungefähr ist das da wohl auch zu sehen. ja, und eine Versicherungsfrau hat für die Anregung, dass man dies und das doch von der Steuer absetzten könnte eben diese 50.000DM als Strafe für den Wiederholungsfall angedroht bekommen. Ein Beispiel für verbotene Rechtsberatung: Eine Autowerkstatt empfiehlt dem Unfallkunden, doch einen Leihwagen zu nehmen, weil das im Schuldfall sowieso die gegnerische Versicherung zahlen muß. (Auch wenn man diesen Sachverhalt für die Allgemeinheit bei Wiki nachlesen kann.) Anscheinend wird es ernst, wenn man eine Aussage etwa mit „Ich an Ihrer Stelle würde…“ beginnen könnte, ohne den Sinn zu verändern. Genau das unterläßt Wiki ja. -Aber eigentlich müßte der Serverbetreiber doch durchblicken, was genau Sache ist. (-;

  62. Diese Steuersachen kann man doch auf jeder 0815 Steuerseite nachlesen – immerhin wird Wikipedia dafür ja auch nicht verklagt – da schreiben ja auch nur Nutzer die Infos runter. Und die hat noch keine verklagt 😉 zumindest weiß ich es nicht…

  63. @Norbert

    Ich buche das mal als scherzhafte Provokation ab.

    Wenn es ernst gemeint gewesen sein sollte, dann sehe ich
    einem Gerichtsprozess relativ entspannt entgegen. 🙂

  64. -> Norbert: Ich sehe hier nichts nicht allgemeines, nichtmal ansatzweise eine direkte, persönliche Steuerberatung. Die Erwähnung allgemein gültiger steuerrechtlicher Details, deren Diskussion und Richtigstellung ist keine Steuerberatung. Sonst wäre ja auch schon dein Einwand eine Steuerberatung, ganz sicher aber eine Rechtsberatung. <-;<

  65. Das hier ist ein Blog / Forum mit News etc. – was die Nutzer das wem empfehlen oder raten und wer sich diesem annimmt geht uns nix an. Sonst gäbe es ja KEINE Foren und Blogs mehr im Netz…

  66. mal so ganz nebenbei bemerkt ist die „Hilfe in Steuersachen“ den steuerberatenden Berufen vorbehalten. Ansonsten wird bestraft. Früher waren das mal 50.000 DM. (-:
    Unbedenklich ist eine allgemeine steuerliche Diskussion, wenn jedoch konkret auf steuerliche Fragen eines Nutzers eingegangen wird, ist das strafbar. Dto.bei Rechtsberatungen.
    Für die Servernutzung besteht für den Betreiber Aufzeichnungspflicht. Über die IP-Adi können die Teilnehmer bei TGN ermittelt werden. Abhilfe schafft eine Anonymisierunssoftware wie z.B. JonDo mit Kaskadierung von „Zwischenservern“. Für Herrn/Frau TGN bietet sich die Auswanderung nach Sri Lanka an. Die liefern nicht aus. Oder das Provi-Konto plündern und zahlen. (-: (-: (-:

  67. Also ich bin ja kein Steuerexperte. Könnte sein, dass Deine
    3.648 Euro der sogenannte „Kinderfreibetrag“ ist, der bei
    Zusammenveranlagung Eltern beim Gehalt steuerfrei bleibt.
    (Zusätzlich zum sogenannten Kindergeld).

    Mann oh Mann, was für eine Subventionswahnsinn.
    Offensichtlich immer noch nicht genug, da das deutsche Volk
    schrumpft. Lange wird sich der Staat das auf vielen Ebenen
    nicht mehr leisten können.

  68. Ja, ich bin mir sicher – nämlich nun, daß ich mich geirrt habe und, daß es genauso ist, wie du sagst: Jedes Kind und jedes Nichtkind darf den gleichen Betrag von 8004€ verdienen, ohne besteuert zu werden. Der genannte Betrag hatte ich den Wikipedia-Artikeln Existenzminimum und Grundfreibetrag entnommen (für 2006 steuerlicher Freibetrag für Erwachsene 7664€, für Nichterwachsene 3648€). Ob ich da was grundsätzlich falsch verstanden habe oder, ob der Unterschied in den Zwischenjahren nivelliert ist.

  69. Hallo Manni,

    rein aus dem Bauch heraus, ohne eruiert zu haben:

    Bist Du Dir da ganz sicher, dass der Grundfreibetrag bei
    Kindern bei 3.648 Euro liegt ? Soweit ich weiß hat jeder
    Mensch für Steuerjahr 2009 einen Grundfreibetrag von 7.834
    und im Steuerjahr 2010 einen von 8.004 Euro. Bin gerade
    von der HV von Siemens zurückgekommen und bin einfach zu
    faul und zu müde um zu googeln. Lasse mich aber gerne
    belehren, weil ich mir mit den Kindern einfach nicht sicher
    bin.

  70. Tatsächlich zahlen müssen auch Minderjährige ohne Nichtveranlagungsbescheinigung nicht, solange ihr Gesamteinkommen unterhalb des steuerlichen Existenzminimums (€3648 bei Kindern) liegt. Eine NV-Bescheinigung wird auch nur ausgestellt, falls die zu erwartenden Einnamen oberhalb des Freibetrags liegen. Bei einem Zinssatz von 2% sind dafür mehr als €40.000 Anlagebetrag erforderlich.

  71. Für Minderjährige kann beim Finanzamt auch eine NV-Bescheinigung beantragt werden. Die wird dann erteilt, wenn das Einkommen unter gewissen Grenzen liegt.
    Hierdurch können Kinder erheblich mehr Zinseinnahmen als den Sparerfreibetrag von 801,– EUR vereinnahmen, ohne dafür Abgeltungssteuer und Soli zahlen zu müssen.

  72. Für Minderjährige kann jeweils (pro Kind) ein gesonderter Freistellungsauftrag bei der Bank bis zur gesetzlichen Höchstgrenze (801 für „Alleinstehende“ …) erteilt werden. Nach dem Gesetzt sindKapitalerträge der Kinder nicht dem Sparer-Pauschbetrag der Eltern zuzurechnen, sondern davon abzugrenzen.

    Der Freistellungsauftrag muss dann noch von den gesetzlichen Vertreten, sprich den Eltern, unterschrieben und bei der Bank eingereicht werden. Fertig.

  73. Hallo,
    ich möchte gerne ein Depot für meinen Sohn (14) anlegen und
    ich frage mich, wie und wo das mit dem Freistellungsauftrag
    funktioniert.

    Danke schön.

  74. Depot ist also Pflicht. Muss ich das Depotkonto auch benutzen dh Fonds oder Aktien kaufen etc ? (bin Laie)
    vielen Dank mfg hugo

  75. Um jedes Zehntel wird gefightet, obwohl, wie Nobert richtig
    propagiert, der Aufwand oft in keinem Verhältnis zur zusätzlich
    generierten Rendite steht. Nimmt man die nervliche Belastung hinzu (siehe Erfahrungsberichte unter einem bekannten Vergleichsportal
    nur zum Beispiel in Punkto der glorreichen 1822direkt) dann ist das unter dem Stricht bestenfalls ein Nullsummenspiel.

    Ich suche mir eine zuverlässige Bank mit gehobenen Tagesgeldzins
    (über Jahre zuverlässig bezahlt und den Marktverhältnissen angepaßt)
    nutze dann und wann auch mal einen guten 3 Jährigen Sparbrief
    zur Zeit 3,50% mit 5% des Barvermögens. Sollten die Zinsen, wider
    meiner Erwartung sehr schnell und innerhalb von 1 Jahr steigen, dann
    wird halt nachgelegt, so dass eine vernünftige Staffelung erreicht wird.

    Im übrigen nutze ich bei der Hauptversammlung von großen, stabilen
    und ertragsstarken Aktiengesellschaften die „Natural-:-) und Bardividende“ erstmals am 26.01. diesen Jahres bei Siemens.

    Viele dieser, ganz im Gegensatz zu mancher Bank, kerngesunden Unternehmen bieten über die Dividendenrendite eine
    weit bessere Verzinsung als die Geizhälse von Privatbanken, die
    sich über die Notenbanken und ihren Schuldnern gesundstoßen.

    Platziert man seine Orders sehr geschickt nahe des Ausschüttungs-
    termins, dann kann das gut mal Zweistellig p.a. werden.

    Wer jetzt das Risiko einwendet, dass man bei Aktieninvestments
    eingeht, der sollte überlegen, ob es nicht besser ist in Sach-
    werten (Unternehmensanteil) investiert zu sein als in bloßem
    Papiergeld, dass im Augenblick massenhaft (vor allem bei den Amis)
    gedruckt wird, bei Banken zur Aufbewahrung eingezahlt wird, die sich
    zum Teil als unfähig erwiesen haben.
    (So einen Deal wie bei der HGAA hätte ich auch hinbekommen, für weit weniger Salär)

    Nur so zum Nachdenken !

  76. Danke für das Lob – aus diesem Grund (wir sehen auch die Bank of Scotland klar vorn) haben wir unseren Vergleich dahingehend angepasst (bzw. in erster Linie haben dies die Kunden getan) das im Tagesgeld Vergleich die BOS als Platz 1 beworben wird und nicht die DAB !! Rein wenn man das Startangebot außer Acht lässt.

  77. Wenn 2,5% schon 1-2% mehr ist, als der Stammkundenzins, dann ist das aber eine magere Bank.man sollte daher mit seiner jetzigen (hoffentlich guten) Bank vergleichen. da liegen die Lockangebote vielleicht nur 1-2 Zehntelchen drüber (für kurze Zeit und einen begrenzten Betrag). Statt den Wechsel hin und danach wieder zurück zu vollziehen, kann man auch eine Überstunde in der Firma machen. Da kommt vielleicht mehr raus. (-: Der Wechsel von z.B. der BOS mit 10.000E würde sich über die gesamte Laufzeit des Angebotes mit weniger als 10E bezahlt machen, die innerhalb rund eines halben Jahres erst verdient werden müssen (man wählt ja Tagesgeld, weil man evt. auf das Geld zurückgreifen will. Wenn man das tut,kommen die 10E nicht zusammen.) und für den Idealfall, dass keine Porti,Internetkosten,Druckkosten für Formulare,Fahrtkosten zur Post etc. anfallen und alle Überweisungen kostenlos und in Echtzeit (auch an Wochenenden und Feiertagen) durchgeführt werden. Die BOS bietet 2,3% und für Neukunden 20E, was zusammen auf 6 Monate und 10.000E umgerechnet rund 2,7% entspricht. Die DAB erscheint also nur vor der BOS, weil deren (DAB) Neukundenkonditionen mit den allgemeinen Konditionen der BOS verglichen wurden. Korrekt verglichen liegt die BOS in beiden Disziplinen vorn und ist nicht nur auf den Aktionszeitraum berechnet, sondern auch im Jahresvergleicht aus heutiger Sicht klar die bessere Bank. Einige Banken haben anscheinend die Vergleichskriterien regelrecht ausgehebelt. Sollte man mal dran arbeiten und einen zweiten Chart aufstellen, der Gleiches mit Gleichem vergleicht. Von daher Lob an @TN für den klaren Hinweis auf die BOS.

  78. Wenn ich als Neukunde (wie derzeit) ca. 1-2% mehr Zinsen als Bestandskunden bekomme, sollte man sich schon überlegen zu einen besseren Konto zu wechseln. Auch wenn die Sonderzinsen nur einige Monate gelten lässt sich so der ein oder andere Euro rausholen.

    Kein Unterschied zwischen Neu- und Bestandskunden macht dagegen die Bank of Scotland mit 2,30% Tagesgeld Zinsen p.a. und dazu noch 20€ Startbonus – und das ganze für unbegrenzte Einlagen.

  79. Mich regt das auch immer auf: als treuer Kunde wird man bestraft. Andererseits gelten die höheren Zinsen meist nur für einen kurzen Zeitraum und für eine (stark) begrenzte Summe. Unterm Strich ist das meist nicht mehr als der Tankgutschein oder die Kaffeemaschine, sage mal um 30Euro als Begrüßungsgeschenk. Über den Neukundenzins schummeln sich diese Banken dann in Vergleichen auf höhere Plätze als mit anderen Werbemitteln, die immerhin sofort zufließen und nicht auf Raten.

  80. Ich finde es nicht besonders kundenfreundlich, wenn Bestandskunden nicht auch in den Genuß der Zinsen kommen wie Neukunden, vielleicht sollte man
    sein Depot gleich mit zu einer anderen mitnehmen. Denn die alten Depotkunden haben doch der Bank die Treue bewiesen.

  81. Gilt auch für ehemalige Kunden ( wie mich ) die ihr Depot/Konto vor mehr als 6 Monaten aufgelöst haben .

    2,5 % Tagesgeldzinsen p.a.:
    Das Aktionsangebot gilt für Depoteröffnungen bis 31.03.10, lautend auf geschäftsfähige natürliche Personen, die in den letzten 6 Monaten kein Depot bei der DAB bank hatten;

  82. Nein, so schlimm ist es doch gar nicht. Der „Wechsel“ geht ohne Probleme – Konto eröffnen und fertig. Die 2,5% beim Tagesgeld bekommt man ohne Sonderbedingungen oder Gebühren. Überweisungsgebühren von nur 0,20€ werden für Überträge vom Tagesgeld auf ein institusfremdes Konto (Referenzkonto) verlangt – aber nicht für die Hinüberweisung. Und da die meisten Kunden das kostenfreie Girokonto als Option dazubuchen können entfallen auch diese Kosten.

  83. Hallo, ich wollte zur DAB wechseln, aber ich lese hier es gibt wohl Schwierigkeiten beim Wechsel der Bank? Ferner werden Überweisungsgeühren
    verlangt. Auch hier Enttäuschung.
    Wenn ich die Zinsübersicht anschaue,lohnt ein Wechsel wohl nicht, zumal
    jede Bank auch nur Mogelpackungen anbietet. Die reinen Tagesgeldkonten
    sind im Grunde alle fast auf einem Niveau. Was lohnt es wegen ein paar Euro zu wechseln.

  84. Hat noch jemand zum 30.06.09 sein Zins- und Depotkonto gekündigt? Die DAB tut sich offenbar sehr schwer mit dem Bearbeiten der Kündigungen. Oder es sind halt sehr viele…?

  85. Hier der genaue Text dazu von der DAB Bank:

    Das Startguthaben wird Ihrem Depotkonto nach Aktivierung Ihres Depots (durch Übertragung von Geld oder Wertpapieren im Gesamtwert von mind. 1.000,– Euro bzw. durch mind. 1 Trade) in Form eines Trading-Guthabens angezeigt und mit dem Grundentgelt (vgl. Preis- und Leistungsverzeichnis, Grundentgelt Kategorie A) künftiger Wertpapier-Transaktionen verrechnet. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Guthaben, das innerhalb eines Jahres nach Eröffnung nicht verbraucht ist, verfällt. Der Depot-Umzugs-Service ist ein unentgeltlicher Übertrag Ihres bestehenden Depots auf ein kostenloses DAB Depotkonto.

    Reicht Ihnen das als Erklärung dazu?

  86. …habt Ihr sorgen….
    wenn ich 1000 euro auf dem konto hab,
    wechsle ich nicht wg.1 euro zinsen pro monat-
    und bei 30000 euro wechsle ich nicht wg. 30 euro pro monat.
    dann kann ich auch altpapier und leere flaschen sammeln..grins…
    NICHTS ersetzt mir die kompetente und freundliche „Bedienung“
    meiner SEB Bank AG in Bad Godesberg .(bei Bonn)

  87. An sich den aktuellen Zinssatz, wo auch immer der liegt – ich würde am Besten mal bei der DAB Bank nachfragen, wie sich das verhält. Bei den ganzen Sonderzinsen und so weiter blickt ja bald keiner mehr durch…

  88. Hallo,

    ich habe noch das alte DAB Tagesgeldkonto vom Januar 2009, wo es garantierte 5,5% bis 30000€ gibt unabhängig von Depotübertrag oder Wertpapierkäufen. Für Beträge ab 30000€ sollen es immerhin noch 4% sein. Mittlerweile wurde der Zinssatz für das Tagesgeldkonto bei der DAB nun mehrfach reduziert.
    Garantiert wurde ja nur die 5,5% bis 30.000€ – bekomme ich nun für meine Einlage über 30.000€ weniger als 4% Zinsen ?

  89. Eigentlich sollten Sie noch die 5,5% Zinsen erhalten, da sie ihr Konto ja vor der Zinsänderung eröffnet haben und da waren ja 5,5% garantiert. Ich würde einfach mal bei der DAB-Bank anrufen. Aus meiner Sicht erhaöten Sie aber bis zum 30.06.09 die 5,5% !

  90. Hallo,
    Ich habe eine Frage zur DAB Zinsänderung. Am 27. Januar 2009 habe ich die Bestätigung meiner Kontoeröffnung bei der DAB-Bank bekommen. Da gab es 5,5 % auf das Tagesgeldkonto gültig bis zum 30.06.2009, ich konnte aber erst im Februar mein Geld auf das DAB Tagesgeldkonto Überweisen( noch keine Online-Zugangsdaten von der DAB). Jetzt höre ich das die DAB nur noch 2 % auf das Tagesgeld zahlt, wird jetzt mein Guthaben nur mit 2% verzinst oder mit 5,5%, mein Vertrag wurde ja vor der Zinsänderung abgeschlossen und wie ist das mit weiteren Einzahlungen.
    Auf eine Antwort würde ich mich freuen.
    Mit freundlichen Gruß

  91. Hallo,

    habe eine kurze Frage. Habe noch im Januar 2009 das Tagesgeldkonto bei der DAB-Bank beantragt. Da gab es 5,5 %. Weiß jemand, wie lange dieser Zinssatz gilt? Finde leider keine Informationen mehr im Netz.

    Grüße

  92. Das sollte eigentlich in ein paar Tagen erledigt sein. Wenn es nicht klappen sollte, würde ich mal bei der DAB-Bank anrufen – damit das Geld nicht unverszinst auf Ihrem Girokonto liegt…

  93. Wie lange dauert denn die Bearbeitung bei der DAB?

    Ich hatte noch zu den alten Konditionen beantragt, allerdings lässt die Eröffnung auf sich warten.

  94. Sorry, aber seit ! HEUTE ! gibt es „nur“ noch 2% Zinsen beim DAB Bank Depotkonto – nur wer ein guter Trader ist oder einen Depotübertrag mitbringt bekommt bis zu 6% Zinsen.

    Und die Zinsen sind auch nur auf dem Tagesgeldkonto, welches beim Depotkonto dabei ist. Du musst also nichts weiter tun. Aber die 5,5% sind leider Geschichte. Sorry, tut mir echt leid…

  95. Ich finde bei der DAB keine Möglichkeit, ein reines Tagesgeldkonto zu eröffnen, und wenn ich richtig lese, gibt es aufs Tagesgeld nur 2% Zinsen, und nur bei Depotübertrag den höheren Zinssatz. Oder habe ich da was übersehen? Mich würde nur das Tagesgeld mit den 5,5% bis 30.6. interessieren. Wie komme ich dahin? Danke

  96. Ja, 5,5% auf’s Tagesgeld ohne Risiko und völlig abgesichert. Mehr Prozente kann man mit dem Depotübertrag, sprich der Übertragung von Aktien, Fonds usw. von ihrer derzeitigen Bank auf das neue Depot der DAB-Bank erzielen. Wenn Sie also wechseln erhalten sie entsprechend der obigen Liste einen Bonuszins auf das Tagesgeldkonto…

  97. Verstehe ich es richtig?
    Die 5,5% Basiszins gibt es nur auf das Tagesgeldkonto,ist dieses Konto ohne Risiko ???

    Möchte ich mehr Zinsen erzielen sehe ich die Möglichkeit des Depotübertrags,was versteht mann unter dem Depotübertrag ?

    Gruß R.St

  98. Hui, so viele Fragen! Hier also die Antworten:
    – ja, die Zinsen von 5,5% und mehr sind noch aktuell und gelten bis zum 30.06.2009 bis zu 30.000€ (Bonuszinsen siehe oben…)
    – ja, die DAB Bank ist dem Deutschen Einlagensicherungsfond angeschlossen und sichert so 27.991.000€ je Privatkunde (Stand: 16.6.08) ab.

    Gruß

    von Tagesgeld News

  99. 24.01.09
    Sind die Angaben zu diesen Tagesgeldkonten denn auch heute noch aktuell? die Zentralbank hat doch letzte Woche die Leitzinsen gesenkt.
    Steht der Termin bis immer noch bis in Den Juni 2009?
    Sind die Einlagen gesichert ? Bis zu welchem Betrag?
    Ich danke für eine Antwort. Gruß WoBa

  100. Ja, die 5,5% (und darüber) sind ein Aktionszinssatz (wie auch z.B. bei der VW Bank) bis zum 30.06.2009. Danach gilt der dann gültige aktuelle normale Zinssatz von derzeit 3%. Je nach Zinslage kann der Zinssatz ab dem 01.07.09 aber auch höher sein…

  101. Ich überlege mir auch gerade ein wenig geld auf ein tageskonto anzulegen.
    was mich dabei stutzig macht ist der folgende unterpunkt:
    – ab 01.07.2009 3% Zinsen

    heisst das in ein paar monaten werden die zinsen fast halbiert?

    ich habe nicht die zeit und den nerv mehrmals jährlich das tagesgeldkonto zu wechseln, was bei einer halbierung des zinssatzes allerdings nötig wäre..

  102. Sehr geehrte Damen und Herren,

    wie erfahre ich als Kunde Ihrer Bank wie die aktuellen Zinsen für
    Tagesgeld sind und werde ich, wenn ich eine solche Anlage bei hnen
    tätige, über Zinsänderungen automatisch informiert?

    mit freundlichen Grüßen

    Fritz Schmider

  103. das Tagesgeldkonto ist tatsächlich kostenlos. Jedoch kann es nur in Verbindung mit einem Depot eröffnet werden (das ist jedoch auch kostenlos!). Ein Nachteil bei DAB: jeder Überweisungen kosten 0,20 € (sofern nicht innerhalb von DAB). Dies ist zwar nicht viel, aber trotzdem…

  104. @ Anna: Es gibt keine Gebühren für die Eröffnung, noch Auflösung des Kontos. So ist dies aber bei alles (fast? – ich kenne keine, die Gebühren erheben) Tagesgeldkonten üblich. Es gibt viele Tagesgeldfans, so ich auch, die mehrmals jählich das Konto wechseln, um so die besten Zinsen mitzunehmen – die sogenannten Tagesgeldhopper…

  105. Für den Bereich Tagesgeld gibt es keine Gebühren für Überweisungen. Ggf. für Versand von Kontoauszügen, wenn dies gewünscht wird, fallen Gebühren an – wenn dies möglich ist – bei der DAB Bank haben wir dazu keine Info gefunden.

  106. gibt es gar keinen haken dabei? gebühren für eröffnung des kontos oder bei der kündigung? kann man jeder zeit das komplette konto räumen?

    grüße
    anna

  107. Sehr geehrte Damen und Herren. Sie versprechen hohe Tagesgeldzinsen. Bis zu welchem Betrag garantieren Sie Ihre 5,5 % Zinsen, über welchen Zeitraum tun Sie dies und welche Gebühren muss ich dafür zahlen.

    Vielen vielen Dank für Ihre Auskünfte….. Herzlichst Anne Köhler

Schreibe einen Kommentar zu Henry Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

eMail: