Tagesgeld-Vergleich März 2017

Tagesgeld-Vergleich März 2017

Astronomisch starten wir heute in den Frühling und vielleicht geht es neben den Temperaturen, auch mit den Tagesgeldzinssätzen langsam wieder bergauf. Schließlich liegt der Leitzins für die Eurozone schon seit einem Jahr bei 0,00 Prozent. Dessen ungeachtet wollen wir euch heute in unserem Tagesgeld-Vergleich März 2017 über die Veränderungen der letzten vier Wochen informieren. Hier hat sich einiges getan, leider zum Leidwesen aller Anleger, nicht viel Positives. Dessen ungeachtet sind Tagesgeldkonten aber weiter eine einfache und sichere Option, kurzfristig höhere Zinssätze für sein Geld zu bekommen. Gerade im Vergleich zur Verzinsung bei normalen Girokonten. Tagesgeld-Vergleich März 2017 was last modified:

Tagesgeld-Angebote März 2017

Tagesgeld-Angebote

Die anhaltenden Niedrigzinsen und die im Februar weiter gestiegene Inflation machen Sparern weiter zu schaffen. Der durchschnittliche Tagesgeldzins liegt bei gerade einmal 0,18 % pro Jahr. Trotzdem sind Tagesgeldkonten weiter eine einfache und sichere Option, kurzfristig höhere Zinssätze für sein Geld zu bekommen, als es auf seinem normalen Girokonto. Neben den höheren Zinssätzen spricht die tägliche Verfügbarkeit und die hundertprozentige Einlagensicherheit, meist bis 100.000 Euro für Tagesgeldkonten. Wer höhere Beträge gewinnbringend anlegen möchte, sollte andere Anlageformen wählen. Wir haben in unserer Märzausgabe der Tagesgeld-Angebote wieder die drei interessantesten Offerten zusammengefasst. Alle Angebote bieten einen Zinssatz von mindestens 1,00 % p.a.