Banken kündigen Zinssenkungen an – hier erhalten Sparer ab 01.08. weniger

Banken kündigen Zinssenkungen an - hier erhalten Anleger ab 1.08. weniger

Trotz einer vermeintlich ruhigen Sommerzeit kündigten im Laufe der letzten Tage nun doch einige Banken für den August 2016 noch Zinsänderungen an. Hierbei wird unter anderem beim Wüstenrot Bank Tagesgeld, WeltSparens FirstSave €uro Festgeld, Savedos VABA BANKA, HKB Bank Tagesgeld und ZINSPILOTs FIMBank Festgeld sowie Austrian Anadi Festgeld nochmal kräftig an der Zinsschraube gedreht.

DAB bank ändert Konditionen beim Depotkonto

Heute hat die DAB bank eine Konditionsänderung beim Depotkonto-Zinskonto durchgeführt. Nach wie vor liegt der Zinssatz des Depots aber bei 3,50% jährlich. Einzig und allein die Zusammensetzung hat sich dabei verändert. So erhielt man vorher noch einen Standardzins von 3,00% Zinsen und einen Bonuszins von 0,50% p.a. bei Schließung des Altdepots. Nun liegt der Standardzins bei 2,50% p.a. und der Bonuszins bei Schließung des vorherigen Depotkontos bei 1,00% jährlich. Neukunden, die also nicht zu einer Schließung des vorherigen Depots gewillt sind, erhalten ab sofort 50 Basispunkte weniger. Ebenfalls gesenkt wurde die Maximalanlagesumme von 75.000 EUR auf 25.000 EUR. Voraussetzung für

Tagesgeld-Vergleich Februar

Der Februar war ein abwechslungsreicher Monat  mit Höhen und Tiefen. Zum einen konnten viele Zinssenkungen und Konditionsänderungen verzeichnet werden. Zum anderen und im positiven Sinne konnten wir uns aber über den Start zweier neuer Banken auf Tagesgeld-News.de freuen, die mit attraktiven Sparanlagen in den Markt gestartet sind. Des Weiteren splittete die DAB Bank das bisherigen Kombiprodukt auf und bescherte uns das DAB Bank Tagesgeldkonto mit einem sehr guten Zins in Höhe von 1,85% jährlich. Ein weiteres Highlight veröffentlichte gestern die Postbank mit dem Giro plus Gehaltskonto, welches Neukunden ab sofort einen sehr attraktiven Zinssatz von 2,50% Zinsen bietet und diesen

1822direkt senkt Tagesgeldzins um 10 Basispunkte

Zum heutigen Tag hat die 1822direkt den Zinssatz des Tagesgeldkontos um 10 Basispunkte angepasst. Bisher erhielten Neukunden einen Zins von 1,75% jährlich. Ab sofort gilt der neue Zinssatz, der das Tagesgeld nun mit 1,65% Zinsen vergütet. Trotz Zinssenkung kann sich das Tagesgeldkonto der 1822direkt weiterhin in der TOP10 der Tagesgeldkonten halten. Neben der derzeitigen Verzinsung bietet das 1822direkt Tagesgeld noch eine Zinsgarantie bis zum 01.07.2013. Dieser Zinssatz gilt bis zu einer Anlagesumme von 250.000 EUR, danach wird dieser auf 0,75% gedrosselt. Alle Anlagen, die höher als 500.000 EUR sind, werden nur noch mit 0,25% Zinsen vergütet. Besonders lukrativ ist daher