Zinssenkung beim Bank of Scotland Festgeld

Bank of Scotland senkt FestgeldzinsenMit Wirkung zum heutigen Stichtag, Dienstag, den 13.09.2011 hat die Bank of Scotland eine erneute Zinssenkung bei den Festgeldzinsen bekannt gegeben. In allen 3 Anlagezeiträumen 12, 48 und 60 Monate gibt es eine Zinssenkung, somit können die Anleger ab sofort bis zu 4,10% Zinsen bei 5 Jahren Laufzeit (vorher 4,25%) erhalten.

Im attraktiven 12-monatigen Anlagezeitraum fiel die Senkung nur um 10 Basispunkte aus, von 3,00% auf jetzt 2,90% Zinsen. Trotz Zinssenkung befindet sich das Festgeld der Bank of Scotland weiterhin auf einer vorderen Platzierung in unserem Festgeld Vergleich und zudem können sich alle Neukunden bei Eröffnung bis zum 15.10.2011 immer noch 20€ Startguthaben sichern.

Jetzt Festgeldkonto eröffnen …

Außerdem bietet das Bank of Scotland Festgeld:

  • bis zu 4,10% Zinsen
  • 2,90% Zinsen bei 12 Monaten Laufzeit
  • 20€ Bonus für alle Neukunden
  • garantierter Zins während der Laufzeit
  • kein Mindestbetrag
  • 100.000€ Einlagensicherung

Zudem haben Sie die Wahl zwischen monatlicher oder jährlicher Verzinsung und die Kundeneinlagen sind über den britischen Einlagensicherungsfonds bis zu 100.000€ pro Kunde garantiert. Weitere Details zum Angebot können Sie auf unserer Infoseite Bank of Scotland Festgeld nachlesen.

Zinssenkung beim Bank of Scotland Festgeld was last modified: September 13th, 2011 by Anika Böttcher

8 Kommentare

  1. Offenbar herscht bei der BOS das blanke Chaos. Man muß schon etwas verwirrt sein, um diese Geschäftspolitik nachvollziehen zu können.

  2. komisches Vorgehen der BoS. Vorsichtig ausgedrückt zumindest auch sehr sehr unprofessionell. Hü und hott und hin und her…

    Wie kann so etwas passieren ? Da herrscht meiner Meinung nach aber jetzt mal Aufklärungsbedaf seitens der BoS an seine Kunden !

  3. Wir haben soeben eine Mail der Bank of Scotland bekommen, dass morgen die hier beschriebene Zinssenkung wieder zurückgenommen wird. Damit gelten dann wieder Zinsen bis maximal 4,25% (60 Monate Laufzeit) und im Anlagezeitraum 12 Monate ist die Bank of Scotland wieder an der Spitze mit 3% dabei.

  4. Wenn die BoS jetzt dafür wieder das Tagesgeld erhöht – wie letztes Mal nach einer Festgeldzinssenkung – soll mir persönlich das ganz recht sein…

  5. Festgeld orientiert sich nun einmal an den Zinsen an den Finanzmärkten UND an den Zielen einer Bank. Diese können sich natürlich ändern und damit auch die Zinsen beim Festgeld – also das ist wirklich nichts besonderes.

  6. Vor 3 Wochen hat die BoS den Zins von 4,10 auf 4,25% erhöht und nun gehts wieder auf Talfahrt bei 4,1% Zinsen.

    Auf ab, Auf ab, seltsame Politik die dort angewendet wird.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

eMail: