Tagesgeld-Vergleich Juli 2013

Zur Sommerzeit wird es bekanntlicherweise etwas ruhiger im Finanzbereich. Der Juli war bisher sehr ruhig und in den meisten Fällen wurden nur sehr kleine Zinsänderungen beim Tagesgeld vorgenommen. Schon Ende Juni gab es viele Änderungen in der Rankingliste der Tagesgeldkonten, so verlor letztendlich auch die Renault Bank direkt die Spitzenplatzierung an MoneYou und sank um 15 Basispunkte auf 1,50% Zinsen jährlich. Mit 1,55% Zinsen jährlich führt nun MoneYou – eine Marke der niederländischen ABN AMRO Bank – den Tagesgeld-Vergleich an. Hier die Top 5 der Tagesgeldzinssätze Platz: 1,55% – MoneYou Platz: 1,50% – Renault Bank, RaboDirect, ING-DiBa, 1822direkt Platz: 1,40%

Tagesgeld-Vergleich Juni 2013

Der letzte Monat war wieder durch viele Zinssenkungen geprägt. Besonders die großen Player haben im Juni in besonders kurzen Abständen Zinssenkungen verkündet. Mit Ankündigung der RaboDirect am 10.06 den Tagesgeldzins zu senken, stimmten die Renault Bank direkt und ebenso die VW Bank und Audi Bank ein. Im Zuge dessen wurde die 1,60%-Hürde geknackt und man kann davon ausgehen, dass sich dieser Abwärtstrend weiter fortsetzt. Hier die Top5 Tagesgeldzinssätze 1,65% – Renault Bank 1,55% – MoneYou 1,50% – RaboDirect, ING-DiBa, DAB bank, 1822direkt, 1,40% – DenizBank, Bank of Scotland, VW Bank, Audi Bank 1,30% – Cortal Consors Die wichtigsten Zins- und