Tagesgeld-Vergleich Oktober

Zinssenkungen setzen sich weiter fortWieder einmal liegt ein wechselhafter Monat hinter uns. Es scheint die Zinsen fallen ins Bodenlose. Zahlreiche Senkungen flatterten im Oktober nach und nach ein. Da schien der Start der PrivatBank beinahe der einzige Lichtblick zu sein, wenn da nicht der ein oder andere Haken wäre.

Der Oktober begann mit einer schönen Startgeld-Aktion der 1822direkt. Noch bis 31.10.2012 kann hier jeder Kunden bei Eröffnung des ersten Tagesgeldkontos bei der 1822direkt mit einem Guthaben von mindestens 5.000 EUR eine Gutschrift von 25 EUR als Dankeschön erhalten. Einzige Voraussetzung ist der Eingang der Starteinlage innerhalb von 4 Wochen nach der Kontoeröffnung und der Verbleib dessen bis zum 31.12.2012 auf dem Konto. Die Gutschrift in Höhe von 25 EUR wird dann zum 15.01.2013 ausgezahlt.

Jetzt Tagesgeldkonto eröffnen …

Hier ein Überblick über alle Zinssenkung im Oktober:

  • GEFA Bank:
    Zum 05.10. wurden einige Zinsänderungen im Bereich des Tagesgeld– und Festgeldkontos eingespielt. So entfällt seitdem das Neukundenangebot beim Tagesgeld mit einem garantierten Zinssatz von 2,25% für die ersten 6 Monate ab Kontoeröffnung komplett. Leider wurde auch der Basiszinssatz von 2,00% p.a. auf 1,75% p.a. herabgesetzt. Somit erhalten ALLE Kunden nun einen Zinssatz in Höhe von 1,75% p.a.
  • Volkswagen Bank
    Zum 09.10. änderte die Volkswagen Bank den Zinssatz des Tagesgeldkontos. Somit erhalten Neukunden ab sofort nur noch 1,80% Zinsen (vorher 2,00%) für Einlagen bis 50.000 EUR. Die Besonderheit hier ist die Zinsgarantie bis zum 01.04.2013 und die monatliche Zinsgutschrift (Zinseszins-Effekt). Für Bestandskunden oder Sparanlagen über 50.000€ erhalten 1,10% Zinsen bei Online-Kontoführung.
  • Bank of Scotland:
    Zum 18.10 reduzierte die BoS das Zinsangebot von 2,00% auf 1,80% jährlich. Grund hierfür war nach eigenen Angaben, die aktuelle Marktentwicklung. Trotz der Senkung bietet Sie Ihren Neukunden ein attraktives Produkt mit attraktiven Nebenbedingungen. Auch hier kommen Neukunden in den Genuss eines Startguthabens, so wurde die 30EUR-Startgeld-Aktion noch bis zum 30.11.2012 verlängert.

Neue Bank gestartet

Letzte Woche ist die lettische „PrivatBank“ in Deutschland gestartet. Derzeit hat sie ein Tagesgeld- und ein Festgeldkonto im Angebot. Hierbei handelt es sich um eine Direktbank ohne deutsche Zweigniederlassung.

Die PrivatBank bietet ein Tagesgeldkonto mit sehr hohen Zinsen von 3,00% jährlich an. Darüber hinaus gibt es noch eine Zinsgarantie von 12 Monaten ab Kontoeröffnung und eine tägliche Verzinsung (Zinseszins-Effekt). Ihre Anlage ist gemäß der EU-Richtlinie bis zu einer Summe von 100.000 EUR pro Kunde über den lettischen Einlagensicherungsfonds abgesichert, welches beispielsweise auch der gesetztlich vorgeschriebenen Sicherung in der EU entspricht.

Nachteilig hierbei ist leider, dass man seine Sparanlage erst in Ausland auf das lettisches Referenzkonto, welches bei Eröffnung des Tagesgeldkontos mit angelegt wird, transferieren muss. Hierbei können je nach Bankinstitut teure Transferkosten für die Überweisung auf Sie zukommen. Des Weiteren wird die Zinsgutschrift in Lettland mit 10% versteuert. Hier kann man sich aber eine Bescheinigung für die lettische Steuerzahlung ausstellen lassen, um sich diese in Deutschland beim Finanzamt anrechnen zu lassen.

Jetzt Tagesgeldkonto eröffnen …

Top10 Tagesgeldkonten

Tagesgeld-Vergleich Oktober was last modified: Oktober 24th, 2012 by Tagesgeld Newsletter

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail: