VW Bank Tagesgeld wieder mit 2% Zinsen

Nachdem in den letzten Tagen das Zinsniveau beim Tagesgeld stetig angestiegen ist, ziehen nun auch die bekanntesten und größten Banken ihre Zinsen nach – heute startet das VW Bank Tagesgeld (Plus Konto TopZins) mit neuen 2,00% Tagesgeld Zinsen. Für den neuen Zinssatz wurde eigens das ehemalige VW Plus Konto TopZins wieder neu gestartet – und mit 2% Zinsen kann sich das im Vergleich durchaus sehen lassen. Die hohen Zinsen von 2% gelten ab heute, den 15.07.2010, für bis zu 20.000€ und sind zudem noch bis 30.11.2010 garantiert – zusätzlich profitieren Anleger wie immer bei den meisten Deutschen Banken über eine

2,25% Zinsen – GE Capital Direkt Tagesgeld

Herausragende 2,25% Tagesgeld Zinsen und die hohe deutsche Einlagensicherung von bis zu 118 Mio. Euro und dazu quartalsweise Zinsgutschrift ohne weitere Nebenbedingungen – das bietet das ab heute neu erhältliche GE Capital Direkt Tagesgeld seinen Kunden. Direkt zum Start setzt sich das GE Capital Direkt Tagesgeld damit deutlich an die Spitze unseres Tagesgeld Vergleich – mit etwas Abstand folgen die DAB Bank mit 2,10% und die Bank of Scotland mit gerade einmal 2,00% Zinsen. Gestartet wird heute mit einem sehr attraktiven Tagesgeld mit 2,25% Zinsen ab dem 1. Euro – also ohne Mindest- oder Maximalanlage und bei sehr hoher Deutscher

Comdirect Tagesgeld mit neuen Konditionen

Heute am Montag, den 05.07.2010 führt die Comdirect eine leichte Konditionsanpassung beim Tagesgeldkonto durch – aber keine Panik – der Spitzenzins von 2,10% bis 5.000€ bleibt natürlich erhalten. Änderungen gibt es nur bei der nachfolgenden Zinsstaffelung von 5.001 bis Anlagesummen über 50.000€. Vor der heutigen Konditionsänderung gab es noch eine weitere Zinsstaffel von 5.000 bis 30.000€ mit 1,20% Zinsen – diese Zwischenstufe entfällt mit heutigem Datum. Hier die Änderungen in der Zusammenfassung: Comdirect Tagesgeld mit bis zu 2,10% Zinsen nach folgender Staffelung: 2,10% – bis 5.000€ 1,00% – 5.001- 50.000€ (vorher 1,20 bis 1,00% gestaffelt) 0,50% – ab 50.001€ Trotzdem

Noa Bank stellt den Betrieb ein

Die Noa Bank stellt den Betrieb ein – zu dieser Annahme könnte man kommen, wenn man sich die Infos auf der Noa Bank Seite dieser Tage anschaut – der Betrieb ist aufgrund der großen Resonanz der Kunden sozusagen (fast) zum Erliegen gekommen. Nachdem wir vor einigen Wochen über den Stopp des Tagesgeldes berichtet haben (siehe – Noa Bank Tagesgeld ausverkauft), ist ab sofort auch das komplette Festgeld betroffen – auch hier sind keine Kontoeröffnungen mehr möglich. Zusätzlich sind nun aber auch die Tagesgeldkunden betroffen – es sind weder neue Einzahlungen möglich, noch werden Daueraufträge von Sparern angenommen – alle auf

Tagesgeld – bis zu 5% Zinsen immer noch möglich

Noch bis Ende Juni haben Sie beim Tagesgeld der Bank of Scotland die einmalige Gelegenheit zur Kontoeröffnung ein 30€ Startguthaben als Bonus zu bekommen – abhängig von der Einlage kann man so immer noch bis zu 5% Zinsen abstauben. Diese Aktion läuft also nur noch wenige Tage – Eile ist angesagt – die Aktion wird vorerst nicht verlängert. Vorteil der 30€ Startguthaben ist die einmalige Gelegenheit sich neben den hohen 2% Zinsen gleich zum Start einen netten Zinsbonus gutschreiben zu lassen… Besonders für Kleinanleger mit geringem Sparguthaben lohnen sich solche Bonusaktionen – denn schon bei nur 5.000€ Tagesgeld Einlage entsprechen

Tagesgeld beliebter denn je

Tagesgeld ist bei den deutschen Kunden beliebter denn je und durchbricht derzeit alle Nachfragerekorde der letzten Jahre – das ergibt eine aktuelle Umfrage des IMWF (Institut für Management und Wirtschaftforschung). Demnach wollen fast 30% der Anleger ihr Geld in Tagesgeld anlegen und sich so hohe Zinsen mit einer täglichen Verfügbarkeit zu sichern. Danach folgen schon mit Abstand das Sparbuch mit 14% (was aber auch ein Tagesgeld ähnliches Produkt – nur mit viel weniger Zinsen – darstellt) und nur jeweils 9% wollen ihr Geld in Aktien, Fonds oder Bausparverträge anlegen. Und wen wundert diese Wendung – in Zeiten der Finanzkrise werden

Tagesgeld mit Garantie-Zinsen bevorzugen

Gerade in der heutigen Zeit, wo Tagesgeld Zinsen immer weiter und weiter fallen, stechen doch einige Angebote mit speziellen Tagesgeld Garantie-Zinsen über 3,00% aus dem Markt heraus. Als Kunde lohnt es sich derzeit auf solche Angebote zu setzen, da Sie vor der nächsten Zinssenkung gesichert sind und Ihre hohe Zinsen weiterhin bekommen. Mit einem Garantiezins beim Tagesgeld sichern Sie sich ähnlich wie bei einem Festgeldkonto einen bestimmten Zins für eine vorgegebene Zeit – und können trotzdem jederzeit über Ihr Geld verfügen – eine Sperre wie beim Festgeld gibt es also nicht. Solche Garantie-Zinsen bieten derzeit einige Banken an, darunter der

ING-DiBa Tagesgeld mit 2% und Zinsgarantie bis Juni

Das Tagesgeld der ING-DiBa bietet nicht nur einen sehr guten Zins von 2,00%, sondern aktuell auch eine langfristige Zinsgarantie bis zum 30.06.2010. Damit ist das ING-DiBa Tagesgeld die ideale Geldanlage für alle, die hohe Zinsen mit langer Laufzeit suchen und gleichzeitig nicht auf die tägliche Verfügbarkeit verzichten wollen. In unserem großen Tagesgeld Vergleich belegt die ING-DiBa einen gute Platz im oberen Drittel – dafür ist aber die Zinsgarantie Spitzenverdächtig. Zusätzlich bietet das ING-DiBa Tagesgeld noch folgende Vorteile / Konditionen: 2,00% Zinsen ab dem 1. Euro, garantiert bis zum 30.06.2010 täglich verfügbar Kostenlose Kontoführung Onlinekontoführung oder per Telefon oder Brief jährliche Verzinsung

VW Bank senkt Zinsen beim Tagesgeld auf 1,50%

Ab morgen, den 05.02.2010 senkt die VW Bank leider die Zinsen bei ihrem Tagesgeldkonto auf ein neues Jahrestief von 1,50% – der Zins liegt damit 0,10% niedriger als zuvor und markiert einen neuen Tiefpunkt beim Tagesgeld. Trotz stabiler EZB Leitzinsen von derzeit 1% setzt sich die Talfahrt vieler Tagesgeldkonten damit fort. Und die VW Bank ist da in guter Nachbarschaft. Allein im Februar senkten schon mehrere Banken, darunter die Bank of Scotland, die Wüstenrot Bank oder die CitiBank die Zinsen. Im Tagesgeld Vergleich ist damit wieder etwas Bewegung gekommen – leider aber nur im Mittelfeld. An der Spitze regiert immer

CitiBank senkt Tagesgeldzinsen auf 1,25%

Ab dem 01.02.2010 erhalten alle Kunden beim CitiBank Tagesgeld einen neuen Zinssatz von 1,25% – die Zinsen fallen damit von derzeit schon sehr niedrigen 1,60% auf einen neuen Tiefstand. Damit wird die CitiBank wohl nun auch den letzten Tagesgeldkunden an die Konkurrenz verlieren – denn wer sich derzeit in diversen Vergleichen umsieht, kann im Schnitt über 1% mehr an Zinsen herausholen. Hier bieten einige Banken mehr als 1,25% – bspw. die DAB Bank mit 2,50% (jedoch nur bis 15.000€) oder die Bank of Scotland mit 2,30% Zinsen und 20€ Startguthaben. Für weitere Infos können Sie aber auch unseren Tagesgeld Vergleich

1 72 73 74 75 76