Bank of Scotland erhöht die Festgeldzinsen in allen Anlagezeiträumen

Heute Donnerstag, den 14.06.2012, gab die Bank of Scotland Zinserhöhungen im Festgeldbereich bekannt. Damit schwimmt die Bank of Scotland „gegen den Strom“ und das dürfte einige Anleger freuen. Die aktuellen Zinsänderungen betreffen die Anlagezeiträume von 12 Monate bis zu 5 Jahren. Damit zählt das Bank of Scotland Festgeld mit seinen derzeit bis zu 3,50% Zinsen zu einem der besten Festgeldkonten auf dem Markt. Um ein Festgeldkonto bei der Bank of Scotland zu eröffnen, müssen Sie gleichzeitig auch ein Tagesgeldkonto bei der BoS abschließen. Für das Tagesgeldkonto können Sie dann 30€ Startguthaben erhalten, wenn Sie Neukunde bei der BoS sind und

Zinsanpassung beim Bank of Scotland Festgeld

Nachdem der Trend im Mai zu Zinssenkungen im Tagesgeld und Festgeldbereich tendierte setzt sich dieser im Juni weiter fort. Heute Freitag, den 01.06.2012 passte die Bank of Scotland noch einmal Ihre Zinsen beim Festgeld an. Davon sind alle Anlagezeiträume von 12 Monaten bis zu 60 Monaten betroffen. Damit verringert sich der maximale Zinssatz von 3,40% auf 3,30% bei 5 jähriger Anlagedauer. Darüber hinaus fanden auch Senkungen bei den monatlichen Zinszahlungen statt. Trotz Zinssenkungen bietet das Bank of Scotland Festgeld einige Vorteile. Neben der Wahl zwischen monatlichen und jährlichen Zinszahlungen erhält jeder Neukunde 30€ Startbonus bei der Eröffnung des ersten Tagesgeldkontos

Bank of Scotland senkt Festgeld Spitzenzinsen

Die Bank of Scotland senkt mit sofortiger Wirkung (17.02.2012) die Spitzenzinsen beim Festgeld mit den Laufzeiten 4 und 5 Jahren. Die Zinsen sinken jeweils um 25 Basispunkte, bei der monatlichen Zinszahlung, als auch bei der jährlichen Zinszahlung. Die kurzfristigen Festgeld-Angebote bleiben unverändert und sind weiter attraktiv, bspw. 1 Jahr mit 3,00% oder 3 Jahre mit 3,50% Zinsen. Damit bestätigt sich wieder mal der Trend zu sinkenden Zinssätzen. Nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) letzte Woche den Leitzins auf dem sehr niedrigen Niveau von 1,00% belassen hat, war dies fast schon zu erwarten gewesen. Die Zinsänderungen im Detail: Festgeld mit 4 Jahren

Bank of Scotland erhöht mittlere Festgeldzinsen

Ab heute (25.11.2011) erhöhen sich die Festgeld-Zinsen bei der Bank of Scotland. Besonders die mittleren Laufzeiten profitieren von der Zinserhöhung, die Zinssätze für die Laufzeiten 1 Jahr und 5 Jahre bleiben unverändert. Die neue Laufzeit über 2 Jahre wurde erst am 10. November eingeführt. Die Zinsänderungen in der Übersicht: 1 Jahr Laufzeit: Keine Änderungen 2 Jahre Laufzeit: Monatlicher Zinssatz steigt von 3,20% auf 3,45% 2 Jahre Laufzeit: Jährlicher Zinssatz steigt von 3,25% auf 3,50% 3 Jahre Laufzeit: Monatlicher Zinssatz steigt von 3,75% auf 3,95% 3 Jahre Laufzeit: Jährlicher Zinssatz steigt von 3,80% auf 4,00% 4 Jahre Laufzeit: Monatlicher Zinssatz steigt

Zinssenkung beim Festgeld der Bank of Scotland

Entgegen dem allgemeinen Trend sinken ab morgen (11.08.2011) die Festgeldzinsen bei der Bank of Scotland. Das 36-Monats-Festgeld wird sogar ganz gestrichen. Nach wie vor sind die Festgeldzinsen aber attraktiv, die Bank of Scotland liegt in unserem Festgeld Vergleich beim Maximalzinssatz auf dem zweiten Platz und beim 12-Monats-Festgeld sogar auf dem ersten Platz. Bestehen bleibt zudem das 20 Euro Startguthaben für die Eröffnung eines Tagesgeldkontos. Das Tagesgeldkonto dient bei der Festgeldanlage als Verrechnungskonto und muss deshalb eröffnet werden. Jetzt Festgeldkonto eröffnen … Die Zinsänderungen bei jährlicher Zinszahlung im Detail: Festgeld mit 12 Monaten Laufzeit: keine Änderungen nach wie vor 3,00% Zinsen

Bank of Scotland Festgeld ab sofort mit täglich aktuellen Zinsen

Wie uns die Bank of Scotland dieser Tage mitteilte, hat man sich entschieden, aufgrund der wohl stark schwankenden Zinsen an den Finanzmärkten, die Zinsen beim Bank of Scotland Festgeld täglich anzupassen – falls dies notwendig wird. Sie als Kunde können damit von den täglich aktuellen Zinsen profitieren – da diese entsprechend dem Markt schnell und direkt angepasst werden – steigt der Zins am Markt – sind sie als Kunde sofort mit dabei. Aber bei sinkenden Zinsen wird man dies auch beim Festgeld schneller spüren. Derzeit sind die Zinsen beim Festgeld der Bank of Scotland aber immer noch sehr stabil auf