EZB verschärft Leitzins Politik

Gestern hat die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Politik des immer günstiger werdenden Geldes weiter verschärft und die Leitzinsen von 0,50% weiter nach unten auf 0,25% gesenkt. Damit hat die EZB in diesem Jahr bereits zum 2. Mal den Leitzins gesenkt und ist mit 0,25% auf einem absoluten Rekordtief angekommen. Leitzinsen bei 0,25% Die gestrige Leitzinssenkung auf 0,25% entspricht einer Kürzung um 25 Basispunkte. Die letzte Leitzinssenkung liegt noch gar nicht so lange zurück – vor gut einem halben Jahr, am 02.05.2013, hat die EZB bereits die Zinsen um 25 Basispunkte von 0,75% auf 0,50% gesenkt. Dieser Schritt wurde bereits damals

EZB senkt Leitzins

Heute hat die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Politik des immer günstiger werdenden Geldes leider fortgesetzt und die Zinsen von 0,75% weiter nach unten auf 0,50% gesenkt. hat im Kampf gegen die Schuldenkrise und Konjunkturschwäche die Leitzinsen auf 0,75% gesenkt. Leitzinsen bei 0,50% Die heute angekündigte Leitzinssenkung auf 0,50% entspricht einer Kürzung um 25 Basispunkte. Damit sinken die Zinsen nach Mitte 2012 jetzt auf einen absoluten Tiefststand. So billig wie heute gab es das Geld für Geschäftsbanken noch nie. Vor nicht einmal einem Jahr, am 05. Juli 2012 gab es die letzte Zinssenkung der EZB – die damals von uns schon

EZB senkt Leitzinsen auf 0,75% – historisches Tief

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat im Kampf gegen die Schuldenkrise und Konjunkturschwäche die Leitzinsen auf 0,75% gesenkt. Damit wird erstmals die bislang, zumindest in Deutschland, als Tabu geltende Grenze von einem Prozent unterschritten. Die Entscheidung fiel einstimmig, auch Bundesbankchef Jens Weidmann stimmte der Zinssenkung zu. Die EZB schließt sich damit den Notenbanken von Großbritannien und China an, die kurz zuvor ebenfalls die Leitzinsen gesenkt hatten. EZB-Chef Mario Draghi begründete die Entscheidung mit der schwachen Konjunktur in vielen Euro-Ländern. Zudem sei die Inflation jüngst auf dem Rückmarsch und dürfte wohl bis 2013 unter die angepeilte Schwelle von 2 Prozent fallen. Die

EZB senkt überraschend die Leitzinsen

Soeben hat die EZB überraschend bekanntgegeben, dass Sie die Leitzinsen um 25 Basispunkte auf 1,25% senkt. Zuletzt wurden die Leitzinsen im Euroraum im Juli 2011 erhöht – umso verwunderlicher ist die heutige Zinssenkung. Kaum 1 Tag ist vergangen, dass der neue EZB-Präsident Mario Draghi sein Amt angetreten hat, schon gibt es die erste Hiobsbotschaft – trotz derzeit 3,00% Inflation im Euroraum fallen die Zinsen weiter und werden damit die Inflation weiter anheizen – so erwarten wir für die kommenden Monate aufgrund der Billig-Geld-Politik der EZB Inflationsraten zwischen 3 und 4%. Begründet wurde die Senkung mit schwachen Wirtschaftsaussichten in der EU

EZB erhöht Leitzinsen auf 1,50%

Heute Nachmittag gab es erneut eine erfreuliche Mitteilung von der Europäischen Zentralbank – EZB – aus Frankfurt zu vermelden. So erhöht die EZB ab heute, den 07.07.2011 die Leitzinsen um 25 Basispunkte auf 1,50% – ein neuer Spitzenwert. Da der Leitzins ein wichtiger Indikator für die Interbankenzinsen ist, wird es in den kommenden Tagen auch dort zu einigen Veränderungen kommen. Der Anstieg der Leitzinsen wird im Nachschritt sich auch auf die Tagesgeld- und Festgeldzinsen positiv auswirken – leider werden aber auch bspw. die Bau- und Kreditzinsen leicht ansteigen. Für unsere Tagesgeld Leser ist aber interessant – haben schon einige Banken

EZB erhöht Leitzinsen auf 1,25%

Erstmals seit 2008 hat die EZB – wie soeben bekannt gegeben wurde – nun die Leitzinsen wieder auf 1,25% erhöht. Damit hat das Allzeittief von 1%, welches seit Mai 2009 besteht, endlich ein Ende. Die EZB versucht mit der Erhöhung um 25 Basispunkte nach eigenen Aussagen die immer weiter steigende Inflation im Euro Raum abzuschwächen. Im März betrug die Inflation im Euro-Raum immerhin schon fast 3% – das sind 1% mehr als die von der EZB angepeilten 2% im Mittel. Aufgrund der aber weiterhin anhaltenden Krise in Nordafrika, welche insbesondere die Energiekosten weiter nach oben treibt, die Finanzkrise in Portugal,

EZB erhöht Leitzinsen

EZB erhöht die Leitzinsen – oder nicht? Das ist eine der derzeit wohl am stärksten diskutierten Fragen an den Finanzmärkten und in den privaten Haushalten. Ist wirklich eine Erhöhung der Leitzinsen möglich oder sogar notwendig? Im April 2009 gab es die letzte Zinsänderung der EZB – seither verharren die Leitzinsen auf dem Allzeittief von 1%. Sprich seit fast 2 Jahren haben sich die Zinsen nicht bewegt – doch zwingt die schnell steigende Inflation die Währungshüter wirklich jetzt schon zum Handeln? Am 03. Februar 2011 findet die nächste Ratssitzung der EZB in Frankfurt statt – dort wird entschieden, ob die Leitzinsen