Noa Bank stellt den Betrieb ein

Die Noa Bank stellt den Betrieb ein – zu dieser Annahme könnte man kommen, wenn man sich die Infos auf der Noa Bank Seite dieser Tage anschaut – der Betrieb ist aufgrund der großen Resonanz der Kunden sozusagen (fast) zum Erliegen gekommen. Nachdem wir vor einigen Wochen über den Stopp des Tagesgeldes berichtet haben (siehe – Noa Bank Tagesgeld ausverkauft), ist ab sofort auch das komplette Festgeld betroffen – auch hier sind keine Kontoeröffnungen mehr möglich. Zusätzlich sind nun aber auch die Tagesgeldkunden betroffen – es sind weder neue Einzahlungen möglich, noch werden Daueraufträge von Sparern angenommen – alle auf

Tagesgeld – bis zu 5% Zinsen immer noch möglich

Noch bis Ende Juni haben Sie beim Tagesgeld der Bank of Scotland die einmalige Gelegenheit zur Kontoeröffnung ein 30€ Startguthaben als Bonus zu bekommen – abhängig von der Einlage kann man so immer noch bis zu 5% Zinsen abstauben. Diese Aktion läuft also nur noch wenige Tage – Eile ist angesagt – die Aktion wird vorerst nicht verlängert. Vorteil der 30€ Startguthaben ist die einmalige Gelegenheit sich neben den hohen 2% Zinsen gleich zum Start einen netten Zinsbonus gutschreiben zu lassen… Besonders für Kleinanleger mit geringem Sparguthaben lohnen sich solche Bonusaktionen – denn schon bei nur 5.000€ Tagesgeld Einlage entsprechen

Zinsgarantie – 2,30% Zinsen beim DAB Bank Depotkonto

Trotz allgegenwärtig fallender Zinsen an den Kapitalmärkten bieten einige Anbieter – so auch die DAB Bank – weiterhin großzügige Zinsen von bis zu 2,30% und das sogar noch mit Zinsgarantie. In den letzten Monaten hat sich gezeigt, dass immer mehr Banken eine sogenannten Zinsgarantie auch beim Tagesgeld einführen, um ähnlich wie beim Festgeld Kunden längerfristig an sich zu binden. Haben in den letzten Monaten viele Banken die Zinsen beim Tagesgeld jeden Monat um einige Punkte gesenkt, gab es beim DAB Bank Depotkonto immerhin seit dem 01. April keine weitere Zinssenkung. Damals viel der Spitzenzins leicht von 2,50 auf 2,30% –

Neue Festgeld Konditionen bei der Bank of Scotland

Ab sofort gibt es neue Festgeld Konditionen bei der Bank of Scotland – neu ist ab heute das 3 Jahre Festgeld mit Zinsen von 2,50% bei jährlicher Zinszahlung bzw. 2,45% bei monatlicher Auszahlung. Im Gegenzug wird dafür das 2 Jahre Festgeld nicht mehr angeboten. Der Spitzenzins liegt weiterhin bei 3,90% bei 5 Jahren Anlagedauer und jährlichen Zinsen (3,85% bei monatlicher Zahlung). Die Bank of Scotland belegt damit weiterhin eine sehr guten 3. Platz im Festgeldvergleich und kann auch bei niedrigen Anlagezeiten mit hohen Zinsen punkten – bei anderen Banken erhalten Sie erst ab 7 oder 10 Jahren sehr gute Zinsen.

Credit Europe Bank und BIGBANK mit neuen Festgeldzinsen

Ab sofort gibt es sowohl bei den beiden Spitzenreitern in unserem Festgeld Vergleich – der Credit Europe Bank als auch bei der BIGBANK neue Festgeldzinsen in verschiedenen Anlagezeiträumen. Betroffen von der Zinsänderung sind wieder einmal nur die kurzen und mittleren Anlagezeiträume von 3 bis 6 Monaten bis hoch zu 2 bis 3 Jahren  – der Spitzenzins bei der BIGBANK beträgt dennoch weiterhin hohe 4,70% bei hohen 50.000€ Absicherung und bei der Credit Europe Bank 4,50% mit monatlicher Zinszahlung ab 20.000€ Einlage. Beide Konten bieten damit im Festgeld Vergleich immer noch den besten und zweitbesten Zins! Als Reaktion könnte man bei

EONIA Zinsen steigen um 110%

Zum Erstaunen vieler Finanzinteressierten ist in dieser Woche der EONIA Zinssatz zwischenzeitlich um 110% angestiegen – ein überdurchschnittlicher Anstieg gegenüber den vergangenen Wochen und Monaten – steigen damit auch die Tagesgeld Zinsen mit? Aber was ist passiert? Wie schon die letzten Monate immer wieder geschehen, sind auch am 15.06.2010 die EONIA Zinsen stark angestiegen – von 0,318% auf 0,665% – ein Zuwachs von 109,1% und das an einem einzelnen Tag! Das ist doch eigentlich eine sehr gute Wendung sollte man meinen – leider nicht, denn schon 1 Tag später sind die Zinsen auf 0,341% gefallen und haben sich danach leicht

Tagesgeld-Vergleich Juni 2010

Wieder einmal ist es im Juni im Bereich Tagesgeld sehr ruhig geblieben – es gab kaum Zinsänderungen und so ist auch unser aktueller Tagesgeldkonto Vergleich ähnlich dem vom letzten Monat. Der Spitzenzins liegt weiterhin bei 2,30% beim DAB Bank Tagesgeld – gefolgt von der Comdirect mit 2,10% und der Bank of Scotland mit 2,00%. Hier aber erst einmal die Zinsänderungen des Monats Juni 2010 in der Übersicht – am 04.06. hat die 1822direkt die Tagesgeld Zinsen bis 100.000€ von 2 auf 1,60% abgesenkt. Danach folgte die Bank of Scotland am 09.06.2010 mit einer kleinen Zinssenkung um 10 Prozentpunkte auf 2,00%

Höhere Zinsen beim SWK Bank Festgeld

Ab sofort erhalten alle Kunden, die sich für ein neues SWK Bank Festgeldkonto entscheiden, in den Anlage-zeiträumen von 1 bis 3 Jahren deutlich höhere Zinsen von bis zu 3,10%. Anzumerken ist noch das der derzeitige Spitzenzins der SWK Bank bei 48 Monaten Anlagedauer bei 3,30% liegt und nicht angetastet wird. Ich denke alle Kunden können sich so aber erstmal wieder über eine große Zinssteigerung freuen – hoffentlich ist dies der Beginn einer nachhaltigen Steigerung. Hier die Zinsen des SWK Bank Festgeldes in der Übersicht: 3,30% – 48 Monate 3,10% – 36 Monate (vorher 2,50%) 2,60% – 24 Monate (vorher 2,00%)

Tagesgeld beliebter denn je

Tagesgeld ist bei den deutschen Kunden beliebter denn je und durchbricht derzeit alle Nachfragerekorde der letzten Jahre – das ergibt eine aktuelle Umfrage des IMWF (Institut für Management und Wirtschaftforschung). Demnach wollen fast 30% der Anleger ihr Geld in Tagesgeld anlegen und sich so hohe Zinsen mit einer täglichen Verfügbarkeit zu sichern. Danach folgen schon mit Abstand das Sparbuch mit 14% (was aber auch ein Tagesgeld ähnliches Produkt – nur mit viel weniger Zinsen – darstellt) und nur jeweils 9% wollen ihr Geld in Aktien, Fonds oder Bausparverträge anlegen. Und wen wundert diese Wendung – in Zeiten der Finanzkrise werden

Tagesgeld mit Garantie-Zinsen bevorzugen

Gerade in der heutigen Zeit, wo Tagesgeld Zinsen immer weiter und weiter fallen, stechen doch einige Angebote mit speziellen Tagesgeld Garantie-Zinsen über 3,00% aus dem Markt heraus. Als Kunde lohnt es sich derzeit auf solche Angebote zu setzen, da Sie vor der nächsten Zinssenkung gesichert sind und Ihre hohe Zinsen weiterhin bekommen. Mit einem Garantiezins beim Tagesgeld sichern Sie sich ähnlich wie bei einem Festgeldkonto einen bestimmten Zins für eine vorgegebene Zeit – und können trotzdem jederzeit über Ihr Geld verfügen – eine Sperre wie beim Festgeld gibt es also nicht. Solche Garantie-Zinsen bieten derzeit einige Banken an, darunter der

1 2