Tagesgeld-Vergleich November 2016

Tagesgeld-Vergleich März 2017

Diesen Monat haben wir eine gute und eine schlechte Nachricht. Starten wir zuerst mit der Schlechten: zum Unglück aller Anleger hielt die Niedrigzinsphase auch im November an. Die meisten Banken, bis auf die österreichische VakifBank, haben ihre Zinssätze aufs Tagesgeld leicht nach unten korrigiert. Jetzt die gute Nachricht: Die bisherigen Spitzenreiter, die Volkswagen Bank und Audi Bank sowie die zweitplatzierte ING-DiBa, haben ihr Zinsniveau gehalten und konnten damit auch ihren ersten und zweiten Platz in unseren TOP3 verteidigen. Neu auf dem dritten Platz landet die FIMBank mit einem Zinssatz von 0,75% p.a. bei einer monatlichen Zinsgutschrift. Diese Position sicherte sich

Tagesgeld-Angebote September 2013

Langsam läutet sich das Ende der Sommerpause ein und so beginnt der September mit einer erfreulichen Zinserhöhungen, die sich positiv im Tagesgeld-Vergleich bemerkbar macht. Ob andere Banken dem Beispiel folgen bleibt abzuwarten, der Anfang ist zumindest gemacht. Im Vergleich zum Vormonat konnte der Maximalzins von 1,50% Zinsen jährlich gehalten werden, jedoch haben auch zwei Tagesgeldanbieter die TOP3 verlassen. Die besten drei Tagesgeldzinssätze im Überblick: Platz: 1,50% – RaboDirect und ING-DiBa Platz: 1,45% – MoneYou Platz: 1,40% – VW Bank,  Audi Bank und Cortal Consors Wie bereits erkennbar ist die Luft bei den drei besten Zinssätzen ein wenig dünner geworden. So

Tagesgeld-Angebote Juni 2013

Die Tagesgeld-Angebote sind im Vergleich zum Vormonat sehr konstant geblieben. Lediglich ein Player hat die Top 3 verlassen und auf Grund einer Zinssenkung im Mittelfeld Stellung bezogen. Die besten Tagesgeldkonten werden aktuell mit einem Zins in Hohe von 1,65% jährlich, identisch zum Vormonat, von der RaboDirect und der Renault Bank direkt angeboten. Mit einem Abstand von 5 Basispunkten folgen die VW Bank und Audi Bank mit 1,60%. Auf dem dritten Platz ist diesen Monat MoneYou mit 1,55% jährlich aufzufinden. Die besten 3 Tagesgeld-Angebote im Juni: 1,65% – RaboDirect & Renault Bank 1,60% – VW Bank & Audi Bank 1,55% –

NIBC DIRECT senkt Zinsen beim Tagesgeld und Festgeld

Zum heutigen Tag gab die NIBC DIRECT Zinssenkungen im Bereich des Tagesgeldes und Festgeldes bekannt. Dabei wurden die Zinsen beim Tagesgeld um 20 Basispunkte von 2,50% auf 2,30% herabgesetzt. Zudem wurde das Festgeld ebenfalls im Durchschnitt um 28 Basispunkte über alle Laufzeiten verteilt herabgesetzt. Somit hat die NIBC DIRECT ihre ehemals gute Positionierung im Tagesgeld und Festgeldbereich an andere Banken abgegeben. Die aktuellen Zinsänderungen und Anpassungen haben wir zum Vergleich unten für Sie abgebildet. Hier die Zinsen und Zinsveränderungen beim Festgeld im Überblick: Kurze Laufzeiten von 3 bis 9 Monaten: Zinssatz p.a. 3 Monate 2,30% (2,60%) 6 Monate 2,40% (2,70%)

Die besten Tagesgeldkonten zum Jahresbeginn

Der Jahresbeginn wird traditionell von vielen unseren Lesern dazu genutzt, um ihre Finanzen neu zu ordnen. Speziell Tagesgeld- und Festgeldkonten stehen da bei vielen hoch im Kurs. So nutzt man zum Start des neuen Jahres Vergleiche und Rechner, um die besten Konten zu finden, neue zu eröffnen und alte zu kündigen. Dies ist ratsam, da im Laufe der Zeit auch Bonuszinsen verstreichen können oder die Bank senkt klang und heimlich die Zinsen der Bestandskunden. Neukunden haben es da schon leichter, da Sie in der Regel mit Sonderzinsen, gutem Startguthaben oder auch Zinsgarantien bis zu 1 Jahr belohnt werden. Sprich wer

Zinsanpassungen bei Festgeldkonten und Tagesgeld

Heute haben gleiche mehrere Banken die Zinsen bei ihren Festgeldkonto und auch beim Tagesgeld angepasst – einige Banken warten noch ab, andere Senken oder Erhöhen die Zinsen Zum Ersten die IKB Direkt – diese änderte heute die Festgeldzinsen in einigen Anlagezeiträume nach oben und nach unten – so beträgt der Spitzenzins jetzt nur noch 4,20% anstatt 4,50%. Dafür bleiben die 3% Zinsen bei 12 Monate erhalten und im Bereich 6 Monate wurden die Zinsen sogar auf 2,50% erhöht. Zusätzlich hat die IKB auch die Zinsen beim Tagesgeldkonto leicht von 2,30% auf 2,10% gesenkt – und das entgegen dem aktuellen Trend

Tagesgeld Vergleich Mai 2011

Erstmal seit einigen Monaten sind die Zinsen beim Tagesgeldkonto in diesem Monat deutlich gestiegen. So haben einige Banken ihre Konditionen nach oben korrigiert und bringen so endlich wieder mehr Wettbewerb im Tagesgeld Vergleich. Der Spitzenzinssatz liegt derzeit bei 2,50% p.a. für das Santander Bank Tagesgeldkonto. Zusätzlich hat aufgrund des Zinsdrucks heute auch die Bank of Scotland zum Ende des Monats steigende Zinsen mitgeteilt – danach steigt auch bei ihrem Tagesgeldkonto der Zins auf 2,40%. In diesem Monat haben unter anderem die Norisbank, die ING-DiBa, die VW Bank, die TARGOBANK und Cortal Consors die Zinsen angehoben – unter diesen Banken ist

Tagesgeld-Vergleich Juni 2010

Wieder einmal ist es im Juni im Bereich Tagesgeld sehr ruhig geblieben – es gab kaum Zinsänderungen und so ist auch unser aktueller Tagesgeldkonto Vergleich ähnlich dem vom letzten Monat. Der Spitzenzins liegt weiterhin bei 2,30% beim DAB Bank Tagesgeld – gefolgt von der Comdirect mit 2,10% und der Bank of Scotland mit 2,00%. Hier aber erst einmal die Zinsänderungen des Monats Juni 2010 in der Übersicht – am 04.06. hat die 1822direkt die Tagesgeld Zinsen bis 100.000€ von 2 auf 1,60% abgesenkt. Danach folgte die Bank of Scotland am 09.06.2010 mit einer kleinen Zinssenkung um 10 Prozentpunkte auf 2,00%

Tagesgeldvergleich Mai 2009

Wie zu erwarten war gab es auch in diesem Monat aufgrund der Leitzinssenkung am 07.05.09 von 1,25% auf nun 1,00% Zinsanpassungen beim Tagesgeld und Festgeld – wobei diese gar nicht so hoch wie erwartet ausgefallen sind. Somit gab es in unserem Tagesgeld Vergleich so gut wie keine Verschiebungen. Dafür haben in diesem Monat so gut wie alle Banken die Zinsen nach etwas gesenkt: VW Bank- 2,50% (vorher 3,00%) Mercedes Benz Bank – 1,90% (vorher 3,00%) ING-DiBa – 1,50% (vorher 4,00% Sonderzins) Norisbank – 1,50% (vorher 2,00%) Credit Europe Bank – 3,30% (vorher 3,80%) NIBC Direct – 3,80% (vorher 4,50%) CitiBank

Mercedes-Benz Bank – Neustart mit Hindernissen

Nach längerer Pause von 2 Monaten können Interessenten seit dem 25.03.09 zwar wieder Konten bei der Mercedes-Benz Bank eröffnen, viele Seiten (insbesondere beim Tagesgeld und Festgeld), die nur über Vergleichsportale oder Blogs zu erreichen sind, zeigten aber noch weiterhin die Meldung: „… keine Kontoeröffnungen möglich …“. Ab dem 28.04.09 werden nun endlich offiziell alle Angebotsseiten wieder online gehen und so dürfen sich alle Kunden und Interessenten wieder am kompletten Tagesgeld- und Festgeldangebot erfreuen. Aufgrund der enormen Nachfrage beim Mercedes-Benz Bank Festgeld und Tagesgeld hat die Bank dann insgesamt fast 3 Monate (vom 03.02.09 – 28.04.09) keine Neuanträge entgegengenommen – das

1 2