Tagesgeld-Vergleich Dezember 2013

Zum Jahresende ist es wieder ruhiger geworden im Tagesgeld-Segment. Die grundlegenden Änderungen ereigneten sich bereits Ende November oder zum Monatsanfang des Dezembers. Es gab einige Änderung in der TOP3 der Tagesgeldkonten. Dabei reduzierte sich die Anzahl der Spitzenzinsanbieter von drei auf einen Anbieter. Letztendlich liegen die Angebote jedoch sehr dicht beieinander und unterscheiden sich nun um jeweils 5 Basispunkte. Tagesgeld-Vergleich Dezember 2013 was last modified: Dezember 20th, 2013 by Tagesgeld Newsletter

Tagesgeld-Vergleich November 2013

Wieder einmal können wir auf einen bewegenden Monat zurückblicken. Zum einen die erneute Senkung des Leitzinses der Europäischen Zentralbank von 0,50% auf 0,25%, welche nun den absoluten Tiefpunkt erreicht hat und zum anderen nehmen die Zinsanpassungen einiger Tagesgeldangebote zu. So haben bereits schon zwei Spitzenanbieter Zinssenkungen angekündigt oder bereits vorgenommen. Sparer fragen sich nun immer häufiger, ob ein Tagesgeldkonto noch die richtige Wahl für eine Geldanlage ist? Laut Angaben des Statistischen Bundesamtes lagen die Verbraucherpreise im Oktober diesen Jahres um 1,20% höher als der Vorjahreswert im Oktober 2012. Die Inflationsrate – gemessen am Verbraucher­preisindex – hat sich damit also weiter

Tagesgeld-Vergleich Oktober 2013

Im Gegensatz zu den ruhigen Vormonaten, konnte der Oktober in puncto Zinswechsel doch so einiges bieten. So waren in letzter Zeit die Banken noch recht vorsichtig den Bestzins zu bieten. Aktuell jedoch bieten gleich vier Banken den derzeit höchsten Zins von 1,50% Zinsen jährlich. Erstmalig seit langer Zeit entstand durch die regen Zinswechsel ein Zinsunterschied von 15 Basispunkte zwischen den zweit- und drittplatzierten Anbieter. Zuvor lagen die Anbieter in der TOP 3 nur jeweils 5 Basispunkten voneinander entfernt. Die Top 3 der Tagesgeldzinssätze Platz: 1,50% – RaboDirect, ING-DiBa, Renault Bank direkt und Cortal Consors Platz: 1,45% – MoneYou Platz: 1,30%

Tagesgeld-Vergleich September 2013

In der Ruhe liegt die Kraft – so sagt man zumindest. Doch im Bezug auf die Tagesgeldzinskonditionen hätten wir uns in diesem Monat doch sicherlich über mehr Bewegung gefreut. So wie auch schon in den letzten Monaten konnte der September kaum mit einem höheren Zinsniveau überraschen. Auf den Führunspositionen im Tagesgeld-Vergleich hat sich in diesem Monat bisher wenig getan, jedoch gab es durchaus nennenswerte Änderungen bei den Anbietern mit einer Verzinsung von 1,40% Zinsen jährlich. Tagesgeld-Vergleich September 2013 was last modified: September 20th, 2013 by Tagesgeld Newsletter

Tagesgeld-Vergleich August 2013

Ähnlich wie der Vormonat ist der August als ebenso ruhig zu betrachten, jedoch waren die Zinsänderungen, die sich in diesem Monat ergeben haben gesalzen und haben das Tagesgeld-Ranking erneut umgestellt. Durchschnittlich wurden die Konditionen um 10 bis 20 Basispunkte reduziert. Somit wurde die Anzahl der Anbieter, die mehr als 1,50% Zinsen jährlich auf die Tagesgeldanlage bieten von ehemals fünf auf nun zwei Banken minimiert. Im folgenden werden die einhergegangen Konditionsänderungen unter die Lupe genommen. Die Top 3 der Tagesgeldzinssätze im Überblick Platz: 1,50% – RaboDirect und ING-DiBa Platz: 1,45% – MoneYou Platz: 1,40% – Bank of Scotland, VW Bank und

MoneYou: Zinssenkung beim Tagesgeld zum 1. August 2013

Seit einigen Tagen steht es bereits fest: Das Tagesgeldangebot der niederländischen MoneYou wird zum 1. August 2013 um 10 Basispunkte gesenkt. Ein entsprechender Hinweis ist bereits auf der Homepage vermerkt worden. Das derzeitige Zinsangebot liegt bei 1,55% Zinsen und reduziert sich ab morgen auf 1,45% Zinsen jährlich. Das MoneYou Tagesgeldkonto bietet eine vierteljährliche Verzinsung und kann ohne eine Mindestanlagesumme und bis zu einer Million Euro Anlagekapital eröffnet werden. Bei dem MoneYou-Tagesgeldangebot handelt es sich ein Neukunden- sowie Bestandskundenangebot. Mit dieser Zinssenkung zieht sich MoneYou allerdings von der Erstplatzierung zurück und gibt diese für die Renault Bank, RaboDirect, ING-DiBa und 1822direkt

Tagesgeld-Vergleich Mai 2013

Der Mai war in diesem Jahr trotz einiger Zinssenkungen am Anfang des Monats bei einigen Tagesgeldkonten verhältnismäßig ruhig. Auch die die Top 5 der Tagesgeldangebote hat sich in diesem Monat nicht verändert. Spitzenanbieter sind nach wie vor die RaboDirect und die Renault Bank direkt. Auf den Ranking-Plätzen 6-10 gab es jedoch allerdings einige Veränderungen. Denn die DenizBank rutschte nach der Zinssenkung am 10. Mai mit ehemals 1,55% und jetzigen 1,40% p.a. auf Platz 10. TOP 5 Tagesgeldkonten 1,65% – RaboDirect 1,65% – Renault Bank 1,60% – VW Bank 1,60% – Audi Bank 1,55% – MoneYou Die wichtigsten Zins- und Konditionsänderungen

Zinssenkung beim Bank of Scotland Tagesgeld zum 16. April 2013

Die Bank of Scotland kommuniziert seit wenigen Tagen, dass mit Wirkung zum 16.04.2013 eine Zinsänderung für das Tagesgeldkonto durchführt wird. Aktuell erhalten Anleger einen Zinssatz in Höhe von 1,60% Zinsen jährlich. Ab dem 16. April allerdings wird sich der Zins um 0,20 Prozentpunkte reduzieren, welches einen Zinssatz von 1,40% zur Folge hat. Trotz der Zinssenkung zeichnet sich die Bank of Scotland besonders durch Kundentransparenz und faire Angebote aus. Im Vergleich zu anderen Konten besticht das Tagesgeld der Bank of Scotland durch das einfache und gerechte Kontomodell, denn der Zinssatz von 1,60% Zinsen gilt immer für Neu- und Bestandskunden. Eine Höchstanlagesumme

Tagesgeld-Vergleich März 2013

Der März war im Vergleich zum Vormonat sehr ruhig und brachte verhältnismäßig wenig Konditionsänderungen hervor. Dafür gab es einige neue Banken im Vergleich. Positiv überrascht hat uns die Renault Bank direkt, denn die erst Ende Februar gestartete Direktbank des Renault Autokonzerns bietet nicht nur sehr gute Zinsen auf das Tagesgeldprodukt, sondern verzinst dieses ab sofort monatlich, womit Anleger vom Zinseszins-Effekt profitieren können. Auch eine neue Bank ist ab sofort auf Tagesgeld-News.de vertreten – die pbb direkt. Neueinsteiger: Die pbb direkt ist die Direktbank der Deutschen Pfandkreditbank, die für Privatkunden in Deutschland ein Tagesgeld- sowie Festgeldkonto anbietet. Die Deutsche Pfandbriefbank ist

Tagesgeld-Vergleich Februar

Der Februar war ein abwechslungsreicher Monat  mit Höhen und Tiefen. Zum einen konnten viele Zinssenkungen und Konditionsänderungen verzeichnet werden. Zum anderen und im positiven Sinne konnten wir uns aber über den Start zweier neuer Banken auf Tagesgeld-News.de freuen, die mit attraktiven Sparanlagen in den Markt gestartet sind. Des Weiteren splittete die DAB Bank das bisherigen Kombiprodukt auf und bescherte uns das DAB Bank Tagesgeldkonto mit einem sehr guten Zins in Höhe von 1,85% jährlich. Ein weiteres Highlight veröffentlichte gestern die Postbank mit dem Giro plus Gehaltskonto, welches Neukunden ab sofort einen sehr attraktiven Zinssatz von 2,50% Zinsen bietet und diesen

1 2 3 4 5 6